Ohne Enduro auf Weltreise

3 Antworten

Ein Bekannter von mit ist durch Sibirien gefahren,der hatte eine BMW,dafür sind die Dinger gut,eine Ural würde ich nicht nehmen,außer Du bist ein guter Schrauber und packst die Ersatzteile in den Beiwagen,dafür ist der nämlich da.

Wenn es wirklich fast nur über Asphalt gehen soll (ansonsten ist eine Enduro bestimmt Pflicht), würde ich ein Motorrad nehmen, das in den zu bereisenden Länder oft zu finden ist und für das eine viele Ersatzteile gibt. Also wahrscheinlich eine kleine Honda.

Ich mache alle drei Jahre eine Weltreise.

Ich brauche immer zwei Jahre um mich zu erholen und ein Jahr um die Modelle auszusuchen (probe.....äh, fahren). Nehme mir drei bis vier Modelle mit (mehr nicht, da man meist unterwegs noch andere Modelle trifft.

Miete mir eine Jacht und dann geht es mit den Modellen um die Welt. Motorrad nehme ich nicht mit. Wenn ich Zeit habe, leihe ich mir in einer Hafenstadt eine.

Meist stehet dort am Kai meine Schwiegermutter. Deshalb wache ich auch immer erschrocken auf, grade wenn es am schönsten wird. ;;-)) Gruß Bonny

Nenene Bonny - irgendwas machst du echt falsch. Es gibt ja Leute, die in jedem Hafen eine Frau haben. Aber warum direkt immer heiraten?

0
@SMDStefan

Natürlich nur reich einheiraten. Mit der Mitgift finanziere ich ja meinen Lebensunterhalt. Und mit-Gift ist kann man die Verbindung auch wieder lösen. ;-)) Gruß Bonny

0

Was möchtest Du wissen?