Nochmal Anlasser Hyosung GV 250

1 Antwort

Hi Fuzzie. Ich muß auch meinen Kommentar dazugeben. Mach es so, wie bereits beschrieben und miß nach. Ich hatte das Problem mal bei einem Auto von mir. Erst hielt eine Batterieladung 2 Tage. - Auto sprang am Tag problemlos an, nur morgens nicht. Dann mußte ich nach 1 Tag laden, allerdings nur für weitere 2 Tage. Ich fuhr dann in die Stadt, - problemos- und als ich wieder starten wollte, ging gar nix mehr. Gott sei Dank parkte ich genau vor einem Händler, der eine passende Batterie da hatte. Dann war Ruhe. Die alte Batterie wurde dann getestet. Es war eine, oder mehrere Zellen hinüber. Ich hab´s nur geschrieben, nicht daß Du auch irgendwann schieben mußt. Denn falls Dein Motorrad eine elektrische Benzinpumpe hat, dürfte das mit anschieben auch wegfallen. (War bei einem meiner vorherigen Motorräder so. Ging nur mit überbrücken).

Gruß Bernhard

Hi chevybernie,also "schieben" mußte ich jetzt schon öfter,springt aber dann sofort an,auch im kalten Zustand.Schieben das heißt draufsetzen,1.Gang rein,Zündung an und im sitzen mit beiden Beinen etwas schwung,Kupplung kommen lassen und Maschine springt an.Ist natürlich auf Dauer kein Zustand! Werde am WE erstmal die Batterie aufladen.

Gruß Wetterfuzzie

0

Anlasser/Starter retten, "generalüberholen" möglich?

Guten Morgen liebe Motorradfreunde,

ich habe einen Anlasser/Starter in meiner Honda CB750 aus dem Baujahr 1980. Dies ist der Erstverbaute. Er lief bislang die 37 Jahre Top, ist in letzter Zeit immer schwächer geworden; d.h. man musste ein bisschen orgeln um die Maschine an zu schmeißen.

Ich habe diesen nun ausgebaut und den Motor hiervon aus dem Gehäuse geholt. Dabei habe ich gesehen, dass die Kohlebürsten zu kurz sind und somit keinen Kontakt mehr aufbauen können. Diese sind auch schon ausgetauscht. Allerdings ist hiermit das Problem nicht gelöst. Nach dem zusammenbauen und verkabeln habe ich den Anlasser getestet und festgestellt, dass dieser nun nicht ausreichen Drehmoment aufbaut. Er dreht langsam an und bekommt keine ausreichende Umdrehung. Sobald ich ein kleinen Widerstand mit zwei Fingern (gegendruck am Zahnrad) erzeuge, dreht er sofort langsamer.

Ich habe ihn auch komplett eingebaut und versucht zu starten. Erst orgelte der Anlasser die Maschine ein wenig an, fing daraufhin aber an ein wenig zu qualmen, weshalb ich sofort aufgehört habe.

Habt ihr eine Idee, ob ich den Anlasser noch retten kann und wenn ja, wie?

(Batterie ist vollgeladen)

...zur Frage

Auf welche Drehzahl bringt ein Anlasser den Motor beim Starten, bis dieser anspringt?

...zur Frage

Yamaha Virago XV 535 BJ 1995 mag nicht mehr starten. Freilauf defekt?

Hallo zusammen,

meine Virago mag nicht mehr starten. Beim Betätigen des Anlassers bricht die Spannung zusammen (die Neutral Lampe erlischt) und der Magnetschalter klackt. Der Anlasser dreht sich nicht. Ich habe den Anlasser ausgebaut und im freigelegten Zustand bestromt und die Welle dreht sich. Die Batterie habe ich vor ca. 3 Monaten gewechselt, ich gehe davon aus, das sie ausreichend geladen ist.

Kann es sein, das der Freilauf defekt ist? Wie wechsle ich diesen? Benötige ich hiuerzu Spezialwerkzeug (Abzieher o. ä.)?

Vielen Dank für eure Hilfe,

Schwanzlurch

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?