Nm am Hinterrad - hä?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Servus! Folgende realistsche Annahmen: Eine 1000er hat ca. 100 Nm maximal bei etwa 8000 U/min. Das entspricht einer Leistung von 100Nm * 8000U/min / 9550=83,77kW (siehe http://www.kfz-tech.de/Formelsammlung/LeistungE.htm )das muss aber nicht die Maximalleistung sein. Damit fährt man ca. 200 km/h. Das entspricht einer Drehzahl vom Hinterrad von 1668 U/min. Somit hast du (verlustlos gerechnet) ein Drehmoment von 100Nm * 8000U/min / 1667 U/min = 780Nm am Hinterrad anliegen. Daraus errechnet sich die Zugkraft am Hinterrad von 780Nm / 0,32m Hinterradradius = 2438 N. Das entspricht etwa 240 kg.

Kurz, die Drehmomentangabe entspricht dem Wert an der Kurbelwelle/Kupplung, und steigt durch die Untersetzung aufs Hinterrad linear an. Die Leistung bleibt immer gleich. Beide Werte werden natürlich durch Verluste (ca. 20%) reduziert. Die 125er hat somit 100 Nm, und die 1000er die genannten 780 Nm am Hinterrad (verlustlos).

....Nm am Hinterrad - die Zahl entspricht meiner Erfahrung nach meistens ungefähr der PS-Zahl.....

Drehmoment (Nm) und Leistung (PS) sind keinesfalls immer in der gleichen Grössenordnung, sondern das hängt von Art und Charakter des Motors ab - da gibt es erhebliche Unterschiede.

Was möchtest Du wissen?