Nierengurt unter Lederkombi

2 Antworten

Höchstens als "Stützstrumpf" fürs Kreuz; wenn ich bei der Arbeit lange stehen muss, das Gerät nicht abstellen kann, ist das sehr angenehm und ich kann mich auch abends noch bücken. Einige meiner Kollegen verwenden ebenfalls einen strammen Nierengurt - früher wusste ich oft gar nicht, wie ich abends liegen sollte ohne zu verkrampfen.

Von einem Nierengurt habe ich mich schon länger verabschiedet und komme auch ohne gut klar. Die Kombi und der Rückenprotektor stützen und wärmen ausreichend, finde ich.

Wie viel besser paßt eine maßgeschneiderte Lederkombi bei normaler Konfektionsgröße?

Ich habe ziemlich durchschnittliche Proportionen und mir haben Kombis von der Stange bisher ganz gut gepasst. Ist eine maßgeschneiderte Lederkombi trotzdem eine komplett andere Welt, passt die deutlich besser und man fühlt sich darin merklich wohler?

...zur Frage

Motorrad säuft wie sonst was?

Abend,

Habe jetzt seit ca 3 Monat ne Honda CRM 125. Weil sien 2 takter ist, säuft sie natürlich ein wenig mehr. Jetzt hab ich aber ein paar Mal schon Kilometer mitgeschrieben und hab mir ausgerechnet wie viel ich auf 100 Kilometer brauche. Und raus kam, dass ich durchscnittlich 10 Liter brauche!!!! Klar is sie ne Enduro und voll entdrosselt mit arrow-pot, aber 10 Liter auf 100 Kilometer Straße erscheinen mir doch ein wenig sehr viel. Klar lass ich auch mal die Sau raus, aber vorwiegend versuche ich doch sparsam zu fahren. Jetzt wollt ich mal fragen, ob der Verbrauch noch in der Norm liegt, oder ob irgendwas zum richten ist, denn langsam geht mir das Geld aus ;)

Liebe Grüße!

...zur Frage

Rückenprotektor unter Textiljacke - sitzt der genauso fest wie unter einer Lederkombi

Sitzt ein Rückenprotektor unter einer Textiljacke genauso stabil und sicher vor Verschieben bei einem Sturz wie unter einer meist enger anliegenden Lederkombi? Die flexiblen Gurte können bei Druck von der Seite ja wohl kaum dagegenhalten?

...zur Frage

Roller läuft nicht rund - liegt wohl an der Variomatik; wer kann mir Genaueres sagen?!

Ich habe seit 2-3 Wochen Probleme mit meinem Roller (Honda X8R) und fahre ihn seitdem natürlich auch nicht mehr. Anfangs machte die Variomatik komische Geräusche (musste den Roller aufgrund der Kälte vor noch 3 Wochen immer ankicken) und später kam der Kickstarter nicht wieder hoch. Also habe ich eine neue Rückholfeder für den Kickstarter gekauft und sie eingebaut, woraufhin alles beim Alten war. Daraufhin hab ich dann noch ein neues Kickabtriebszahnrad und eine neue Kickstarterspindel gekauft und eingebaut, jetzt kommt der Kickstarter hoch, solange der Variodeckel abgebaut ist. Wenn ich den Deckel allerdings am Variokasten hab, habe ich dasselbe Problem wieder: Der Kickstarter kommt nicht freiwillig wieder hoch (und nur mit viel Nachhilfe manuell). Woran kann das liegen? Da ich auf den Roller angewiesen bin, wäre ich sehr dankbar um schnelle Hilfe. Danke im Voraus für jede hilfreiche Antwort!!!

...zur Frage

Kennt ihr da eine Lederkombi die Gut zu einer Supermoto passt also nicht langweilig aussieht und vielleicht auch ein helm der für supermoto gut ist?

...zur Frage

Inspektion auslassen und nur Ölwechsel machen, empfehlenswert?

Hallo liebe Motorradfreunde! Nachdem ich mich ein paar Wochen oder Monate nicht mehr gemeldet habe, da ich keine Frage hatte geht mir jetzt doch etwas durch den Kopf und ich wollte eure Meinung dazu hören. Ich habe mir vor 1,5 Jahren, also im September 2015 meine Thriumph Bonneville gekauft und einen Monat später, nachdem ich die 1.400km drauf hatte eine Inspektion machen lassen, natürlich mit Ölwechsel und alles was dazu gehört. Ein Jahr später hatte ich dann meine 7.000km und obwohl die nächste Inspektion bei 10.000km angedacht war, war es zumindest zeitlich notwendig die zweite Inspektion machen zu lassen, das war also dann im Oktober 2016, auch wieder mit einem Ölwechsel. Ich werde dieses Jahr wahrscheinlich nicht soviel fahren wie im letzten Jahr und werde möglicherweise nur 5.000km fahren. Daher dachte ich mir die nächste Inspektion die eigentlich bei 20.000km der Fall sein sollte, ich aber nur 12.000km schaffen werde, ausfallen zu lassen und nur einen Ölwechsel zu machen. Demnach will ich die nächste Inspektion dann bei 18- 20.000km machen und im Oktober 2018. Warum? Weil ich der Meinung bin, daß es nicht undedingt notwendig ist und ich auch dadurch ein paar Hundert Euro sparen kann. Ist im Moment nur eine Idee von mir und lasse mich aber von euch gerne belehren ob das wirklich Sinn macht. Was meint Ihr dazu? Im Grunde genommen habe ich vor jedes Jahr nur eine Inspektion machen zu lassen. Habe ja zwei Motorräder, d.h. also jeweils im Intervall von 2 Jahren, jedoch jährlich für jedes Mororrad einen Ölwechsel. Gruß Liborio.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?