Neuer Aspahltbelag, ab wann erreicht dieser die optimale Oberflächenbeschaffeneit.

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

hier ein Zitat aus einer Untersuchung:

" Daher ist zu beachten, dass bis zum Abfahren des Bindemittelfilms und damit der Freilegung der Gesteinsoberflächen ein vermindertes Griffigkeitsniveau vorliegt. Für diesen Zeitraum sind ggf. geschwindigkeitsreduzierende Anordnungendurch den Verkehrssicherungspflichtigen vorzusehen."

http://www.asphalt.de/media/exe/134/eb9ff0086b1272284a6fbfe7bacbda5c/griffigkeit.pdf

PS: Dort steht dann ja auch noch folgendes: "Die Kontrollprüfung der Griffigkeit ist durch den Auftraggeber innerhalb von 4 bis 8 Wochen nach Verkehrsfreigabe der Deckschicht durchzuführen." Ich denke mal das dann die endgültige Griffigkeit erreicht ist.

0

Dauert ein paar Wochen, man spürt es aber ganz genau (auch ohne wegzurutschen) , ob der Asphalt gut ist, wenn nicht fährt sich das Bike etwas kippelig, so ähnlich wie wenn man mit kalten Reifen unterwegs ist.

Man sollte auch nie vergessen, dass die Mitte der Spur (die ja wir meistens nutzen und Autos nur beim Kurvenschneiden) zuletzt griffig wird... ich persönlich meide frisch geteerte Strecken bis zu 2 Monate, man fährt da sonst nur wie auf rohen Eiern rum ... ist mir egal, ob die Warnschilder schon entfernt wurden.

Das ist von vielen Faktoren abhängig. Nicht nur Witterung und Fahrzeugaufkommen spielen eine Rolle, sondern auch Gefälle der Strasse. Witterung beim Einbau, sowie die Material(Heissasphalt oder Kaltasphalt) Temperatur und der Grad der Verdichtung.Da können einige Tage (Wochen?)zusammen kommen.Prinzipiell gilt, das eine zum befahren freigegebene Stasse,gemäss der Ausschilderung normal befahren werden kann.Gruß René

Was möchtest Du wissen?