Neue Strafe ohne DB-Eater

2 Antworten

Hallo, also so wie ich es da rauslesen kann hat sich bisher an den 25€ nichts geändert?

Wo kann man sowas eigentl. nachfragen was jetzt der Stand ist?

29

Beim Bäcker, beim Metzger, aber am genauesten erfährt man es bei denen, die kassieren...naaaaa, wie heißen die doch gleich wieder??

0
36
@Nachbrenner

hallo Nachbrenne,

Du bist da im Irrtum. Kassieren tun die Bußgeldbehörden, nicht die . . . . . .

0

Dachte eigentlich es wären 70 Euro und 3 Punkte (mit Bearbeitungsgebühr ginge die Sache dann gegen 90 Euro.)

Finde das gut, hab sowieso nie so recht verstanden, warum ein Motorrad unbedingt laut sein muss, mir gefällt es schnell besser.

2

Jaein kann ich dir nur bedingt recht geben 

Hab auch nen Topf mit rausnehmbaren killer ist auch ausgeräumt damit er dumpfer klingt wenn der Killer draußen ist (überzeugter streetfighter Fahrer) 

Standard kann ja jeder 

Also wenn wir auf treffen sind wie z.B. Bike and Music oder fighter treffen kommt der raus da ich ja mit meinem Moped auf die treffen fahre und da gehört es zum guten Ton wenn der "Ton" einfach laut ist und die Kiste so laut brüllt wie se nur kann 

Gut im Straßenverkehr kann ich es schon verstehen das laute mopeds nervig sein können ich persönlich finde allerdings die prollos schlimmer die mit ihren  3er bmws und naja ähnliche Kisten Rumfahren mit woofern hinten drin die mehr kW ham wie die Motoren vorne drin immer auf voller Lautstärke Rumfahren 

0

Welche Auswirkung hat das aufs Motorrad es im Sommer im Hof stehen zu lassen statt in der Garage?

So langsam glaube ich, ich bin der einzige der hier Fragen stellt. Ist wenig los im Forum. Aber es gehen mir so einige Dinge durch den Kopf. Für den Winter habe ich schon ein Lösung sie anderswo unterzustellen. Aber für den Sommer fällt mir jetzt nichts ein, außer sie im Hof im Freien bei Wind und Wetter stehen zu lassen. Im Grunde genommen stehen die ja auch beim Händler im Freien rum, ohne Schaden zu nehmen, oder? Natürlich wäre es besser, wenn ich eine Garage in der Nähe hätte. Da werde ich mich demnächst mal schlau machen, ob es was um die Ecke gibt. Das wäre natürlich ein Glückstreffer. Aber sollte ich nichts finden, dann bleibt mir nichts anderes übrig, als das neue Motorrad im Sommer in den Hof zu stellen. Habe auch schon an eine Faltgarage gedacht. Kostet nicht die Welt, so um die 200€ oder so. Aber meine Frau will so ein Ding nicht im Hof haben. Muss ja ihre Meinung auch berücksichtigen. Ist ja unser Hof. Aber Platz für das neue Motorrad hätte ich dennoch. Die Frage die ich mir stelle ist, welche Abnutzung oder Verschleißerscheinungen durch das Wetter im Sommer habe ich, wenn ich sie einfach in den Hof stelle, statt in einer Garage. Blaßt, dann die Farbe durch die Sonne aus, oder werden die Plastikteile spröde? Sorry, wenn es für den einen oder anderen eine dumme Frage ist, denn ich weiss auch, daß es besser ist sie in die Garage zu stellen, nur habe ich da keinen Platz mehr und eine Maschine muss dann drausen bleiben. Aber vielleicht ist es ja nicht so schlimm, wenn ich sie im Sommer drausen lasse, denn ich sehe oft Motorräder die am Straßenrand stehen und das Tag und Nacht. An den Wiederverkauf möchte ich erst gar nicht denken, denn wenn ich mich dazu entschlossen habe sie zu haben, dann meine ich das langfristig. Und warum ist hier so wenig los auf dem Forum? So böse sind die Antworten hier doch gar nicht, daß man Interessenten vergrault. Gruß Liborio.

...zur Frage

Wie erkennt man „Grauimporte“, wenn es nicht bekannt geworden ist?

Ein Bekannter hat sich eine neue Honda CTX 700 von einem Händler im Internet gekauft. Als die hier ankam, waren einige Besonderheiten am Motorrad, die in Deutschland nicht üblich sind.
Er hat sie mit 500 km auf dem Tacho um ca. 1000Euro preiswerter bekommen. Es handelt sich um ein „neues“ Motorrad vom Händler mit einer Tageszulassung. Ich persönlich halte 500km als Tageszulassung auch schon etwas „merkwürdig“. Dazu, das bei der Fahrt die Blinker als seitliche Begrenzungsleuchten fungieren. Nun liegt der Verdacht nahe, dass es sich um einen „Grauimport“ handelt. Es ist aber nirgends ersichtlich oder vermerkt. Weder im Brief noch im Kaufvertrag. Als „Erstbesitz“ ist der Händler eingetragen.

Meine Frage: Wie kann man feststellen ob es sich um einen Re-Import handelt? Muss der „Endkäufer“ davon in Kenntnis gesetzt werden? Genaues konnte ich nicht im Internet finden. Vielleicht weiß jemand mehr und hat schon so einen, in meinen Augen „Betrug“ erfolgreich bestritten.

Nebenbei: Die Honda CTX 700 kannte ich noch nicht. Die habe ich nur im Bild gesehen. Sieht richtig gut und nicht alltäglich aus. Dazu kommt noch die Halbautomatik und der Verbrauch von ca. 3,5 L. http://www.motorradonline.de/einzeltest/honda-ctx-700-n-im-test/534758 Gruß Bonny

...zur Frage

Bremsscheibe hat Riefen

Ich bin immer noch dabei meine Kawa EL 252 kaufen. Inzwischen habe ich ein Sachverständigengutachten, danach ist soweit alles ok. Sie hat einige kleinere Kratzer, klar - ist ja kein Neufahrzeug (BJ 1997).

Allerdings ist die Bremsscheibe leicht riefig. Der Sachverständige ist gestern längere Zeit gefahren. Auf die Bremsleistung wirkt sich das bisher in keiner Weise aus. Trotzdem muss ich ja damit rechnen, dass ich über kurz oder lang eine neue brauche.

Ich hab im Internet mal geguckt, die Scheibe würde so 160 - 180 € kosten.

Wie lange braucht denn eine Werkstatt, um das Ding zu tauschen? Eine Werkstattstunde kostet ja wohl auch so um die 75 €. Mir hat zwar schon ein netter Biker das Werkstattbuch als PDF überlassen, aber ich glaube, die Bremse lasse ich doch lieber machen ;-)

Der Preis für das Motorrad ist noch nicht ausgehandelt, daher würde ich die Kosten bei der Verhandlung gerne entgegen halten. Angesetzt hat der Händler 1600 €, mal sehen, was noch geht.

Viele Grüße von Paula

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?