Neue Nockenwelle – Auch neue Abstimmung nötig?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Praktisch jede leistungsteigernde Maßnahme die die Füllung verändert (und dazu gehört auch eine andere Nockenwelle) verändert automatisch den Gasdurchsatz = Luftmenge die durch den Motor geht.

Dadurch fliest mehr Luft durch den Vergaser und deswegem muß der auch ensprechend mehr Benzin hergeben, woduch eine Gemsichanpassung fast zwingend notwendig wird!

5

Ich danke euch, top Antworten!

0

Nockenwellenstellung?

Habe kürzlich einen Roller von 50cc auf 72cc umgerüstet, aber bin mir nicht mehr 100%-ig sicher, ob beim Ausbauen das "dritte Loch" der Nockenwelle nach oben oder nach unten gezeigt hat (habe einfach nicht genau darauf geachtet). Welche Folgen hat jetzt das Einbauen, wenn die Nockenwelle "verkehrt herum" eingebaut wird und wie kann ich rausfinden, was richtig wäre ?

...zur Frage

Wenn man nicht regelmässig die Ventile einstellen lässt, kommt es dann zu Torsionsschwingungen ?

Was sollen denn das dann für Schwingungen sein ? Betrifft das dann die Nockenwelle oder was wird damit gemeint ?

...zur Frage

Frisieren oder nicht?

Auf Grund vorhergehender Kommentare frage ich mal, was mich seit langem hier bewegt.

In meinen Anfängen mit motorisierten Zweirädern gab es nur den Führerschein Klasse Vier bis 50ccm, ab 16 Jahren. Danach kam der "Große Führerschein Klasse 1" mit 18 Jahren und unbegrenzter Leistung (80 ccm - Kl 4, Leistungsbegrenzung auf unter 100 PS). Viele tödliche Unfälle sorgten für die Einführung der unübersichtlichen Stafflungen der Führerscheinklassen.

Viele hatten damals ihre 50ccm "Eierfeilen" frisiert, meinten sie zumindest. Der einzige Erfolg war meist nur lauter und Leistungsverlust. Ist auch logisch wenn man nur das Ritzel oder Kettenrad verändert. Größere Düsen im Vergaser und man wunderte sich, das fast nichts mehr richtig läuft. War auch bei mir so, bist ich die "richtigen Tuner" kennenlernte. Da gab es dann auf meiner Kreidler oder Hercules richtig Leistungszuwachs. Wir reden hier zwischen 2-5 PS. Das war aber schon eine Leistung, die wirkliches Motortunning erforderte. Die 50 ccm "Kleinkrafträder hatten ja grade etwas über 6 PS. "Echte" 117 Km/h mit meiner Hercules auf der Avus. Allerdings nicht lange, dann hatte sich irgendwann nach einigen Monaten der Motor "verabschiedet". Egal, hat Spaß gemacht und da wurde auch der Grundstein meines Wissens über Motorradtechnik gelegt.

Worauf will ich nun hinaus? Die "Kleinkrafträder" waren damals viel robuster. Die haben auch mal einen "Wegrutscher" ohne Schaden überstanden. Die Rahmen waren fast "gleichwertig". Heute sind es "zusammengeschusterte Billigteile in Leichtbauweise", die kaum mechanische Beanspruchungen über den Testwert vertragen. Da ist "echtes" Tuning lebensgefährlich. Ich weiß wie man wirklich tunt, aber bei den heutigen Kleinkrafträdern würde ich nichts mehr in dieser Art machen. Bin doch nicht suizidgefährdet. Aber fast alle vertrauen nur der Werbung bei der "Rennauspuffe /Sportauspuffe" mindestens 20% mehr Leistung bekommen. Die sind nur lauter und "gaukeln" dadurch mehr Leistung vor. Diejenige, die wirklich etwas vom Tuning verstehen, wissen auch was es bringt und vor allem was es kostet. Die machen so etwas nicht leichtfertig (jedenfalls nicht die Meisten). Die aus dem Tal der Ahnungslosern, die mal jemand kennen, der jemand kennt, der mal einen Artikel über Tuning gelesen (aber nicht verstanden) hat, sind diejenige, die hier Fragen wie man tunt oder angeben was der Sportauspuff so leistet. In meinen Augen nur gefährlich weil die "verbastelten Karren" auseinanderbrechen oder Teile abfallen. Außerdem nur laut und peinlich. Deshalb hier weiter keine Tuningtips. Gruß Bonny

...zur Frage

Kombi 125ccm ?

Mooooin, ich wollte nochmal eine immer wieder auftauchende Diskussion anschneiden. Wie steht ihr zum Thema Lederkombi auf ner 125 ccm Sportler? Klar, ein Argument ist immer die Sicherheit. Ich persönlich finde es auch gut ein Kombi zu Tragen zu einem ist es sicher und meiner Meinung nach sieht es auch noch geil aus :D mein Kumpel der auch bald fahren darf sagt das es nicht nötig ist / oder gar albern aber wenn man mal mit 70 km/h die Straße küsst dann brennt einen die Jeans unterm Arsch weg,oder nicht? Mein Bruder (fährt ne 600er Fireblade) sagt das man fuer son Spielzeug kein Kombi braucht. Wenn man sich mal im Netz schlau machen will liest man oft davon das es sich nicht lohnt nen Kombi zu tragen wenn man nur 80 km/h fahren darf. Aber nach der neuen Regelung darf man die 15 ps/ 125ccm etc. ja ausfahren und ich finde das man gute 130 km/h nicht unterschätzen sollte. Es gibt viele Pro und kontra Argumente und deshalb werde ich nicht so ganz schlüssig. Villt könnt ihr mir ja helfen. Liebe Grüße. Ich denke drüber nach mir eine Yamaha yzf r 125 oder die neue Mt 125 :D

...zur Frage

636 zx-6r ('06) vs. 675 daytona ('11se)

Hey allesammt :) Ich hab noch keinen Motorradführerschein aber ich arbeite dran. Von Technik hab ich schon ein wenig Ahnung aber ich hab halt keine "fahrerische" Erfahrung. ich wollte dennoch mal wissen was ihr so von oben genannten Bikes haltet am besten euere unvoreingenommene Meinung. Optisch find ich beide bombe vom Motor und der Abstimmung find ich die Tona reizvoller und bei der Ninja soll das Fahrwerk besser sein.

...zur Frage

Kann ich eine Duke 125 mit anderer CDI / bzw. elektronisch entdrosseln?

Hallo liebe Community,

ich will meine Duke zu einem Rennstreckenfahrzeug umbauen und wollte da mal wissen ob man die Leistung mit einem anderen Steuergerät noch erhöhen kann oder allgemein ob sich an der Leistung elektronisch was verändern lässt. Wenn ja wie viel PS hol ich noch ca. raus und mit welchem Steuergerät / mit welchem Verfahren kann ich dies erreichen? Die Duke wird nur auf der Rennstrecke benutzt werden!

Danke schon mal im Voraus für eure Hilfe

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?