Neue Lederkombi ?

7 Antworten

Danke an alle Antworten. Ich habe mich auf die Suche gemacht und eine Lederkombi gefunden. Sitz perfekt und war ein reduziertes Stück bei Polo. Bin überglücklich damit. Zu den Stiefeln: Ein Freund von mir hat zufälliger weise ein Paar Alpinestar bei sich "rumfliegen" gehabt die ihm zu klein waren und mir super passen und mir gleich überlassen. Helm habe ich schon, jetzt nur noch die richtigen Handschuhe und auf gutes Wetter warten und die Saison kann kommen.

Leder ist schon mal die richtige Entscheidung,da rutscht es sich etwas länger drauf,weiß ich aus Erfahrung.Am besten Du fährst mal zu Louis,Polo oder Hein Gerike und schaust Dich mal um.Da das Angebot manigfaltig ist,ist es schwer Dir hier einen bestimmten Kombi vorzuschlagen.Ganz billig ist es zu Zeit bei Lidl,aber das würde ich Dir nicht empfehlen,eher etwas für Rollerfahrer und die Helme sind viel zu schwer.Neben Helm und Kombi, sind Handschuhe und was viele unterschätzen,Stiefel sehr wichtig,also nix mit Turnschuhe und Schnürsenkel,die ziehst Du bei einem Sturz,unfreiwillig.schneller aus als Dir lieb ist.

Gerade im Moment kriegst du bei Louis etc. Beratung in aller Ruhe und auch gute Angebote, auch für Gesamtpakete. Würde ich mal Zeit verbringen, da ist bestimmt das Richtige dabei!

Ist für Dich Motorradfahren nur ein Hobby oder eher schon eine Leidenschaft. Bleibt für andere Hobby überhaupt noch Zeit übrig?

Ich habe nicht viele Hobbys. Früher mal habe ich Comics gezeichnet und war sehr gut darin, aber iregdwie habe ich die Lust dazu verloren. Vielleicht liegt das daran, daß niemand meine Zeichnungen sehen wollte und geschätzt hat. Dann hatte ich viele Jahre für ein Hobby keine Zeit. Ich war schon immer fotobegeistert und fasziniert über eine Kamera, die das was wir sehen festhalten kann. Ich finde die technik einfach einzigartig. Daher habe ich immer wenn sich was ergeben hat fotos gemacht. Ams mein Kinder im Jahre 2000 und 2002 zur Welt kamen, habe ich in den ersten 4 Jahren über 2000 Fotos gemacht und das noch analog. Heutzutage in der digitalen Zeit ist das nicht viel, aber damals zur analogen Zeit schon, denn das war nicht ganz billig. Zudem erfreuen sich jetzt meine Kinder an den vielen Fotos und sind dankbar dafür.  Im Geschäft war ich der einzige der immer daran gedacht hat Fotos zu machen und habe so das eine oder andere fest gehalten und den Interessenten dann zur Verfügung gestellt. Ich wechselte dann auch immer zu neueren Modellen und ging mit der Zeit. Seit 7 Jahren fotografiere ich Handball in der Halle und stelle die Bilder dem Verein zur Verfügung, die dann auf der Internetseite veröffentlicht werden. Auch war mal das eine oder andere Foto schon mal in der örtlichen Zeitung zu sehen. Mit dem Motorradfahren habe ich erst seit 2005 begonnen und mache das leidenschftlich gerne, wie das Fotografieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?