Nehmt ihr mit eurer Fahrweise Rücksicht auf den Sozius?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Ich habe schon viele Freunde mitgenommen und keiner hat da spaß dran wenn ich rassen würde. Allerdings ist deine Aussage "flotte Fahrweise" recht relativ. :P
Man soll im Straßenverkehr ja allg. flott fahren um niemanden zu behindern, wisst ihr ja alle.
Und Vorsichtig soll man sowieso immer fahren! Und Sanft ist doch eh normal wenn man jemanden mitnimmt, oder?
Also im Endeffekt kann man diese Eigenschaft komplett mischen: Fahre Vorsichtig Vorrausschauend, nicht zu gefühllos und recht flott

denke du solltest mit der sanften fahrweise anfangen und dich dann langsam steigern so bekommt der sozius keine panik und bekommt vieleicht selber lust zum fahren .gute fahrt

Ich fahre grundsätzlich mit Sozius ziemlich verhalten. Ich will nicht für Verletzungen oder Schlimmeres verantwortlich sein!

Auf dem Plätzchen von der Zehner wagt sich eh nur meine Frau drauf,gemütlich ist anders.Aber wenn ich jemanden mitnehme ist meine Fahrweise schon auf den Sozius abgestimmt und das Moped fährt sich durch das Zusatzgewicht doch auch ganz anders,die Kurvenlage ist anders und vom bremsen mal ganz zu schweigen,da muß ich das Gewicht vom Sozius auch noch mit den Armen abfangen. Ein Grund,warum ich lieber alleine fahre.

Hi ringsums,

wenn dann nehme ich nur mein Weib mit. Da darf ich fahren wie ich will, die ermuntert mich sogar. Im leichten Gelände steht die mit auf und sogar Hang-Off klappt (mit Ansage) auf der Straße zu zweit. So einen Sozius würde ich suchen, meine gebe ich aber nicht ab!! ;-) Gruß T.J.

Ich hoffe, sie liest dieses. Indem Du einfach sagst, dass Du sie nicht abgeben wirst und diesen Umstand auch noch internetmäßig "an die große Glocke" hängst bzw. veröffentlichst - kann es durchaus sein, daß Du Dir damit ein teueres Weihnachtsgeschenk erspart haben könntest. Ein besseres Kompliment kann ich mir als Frau nicht vorstellen. "Hut ab!" lieber endurist.

VG

Rainer

0

Würde man keine Rücksicht nehmen - also rücksichtslos fahren - würde der Sozius/die Sozia ganz sicher das letzte Mal mitgefahren sein. Wenn man so etwas vorhat, sollte man lieber gleich von vornherein sagen, daß man niemanden mitnehmen möchte, weil man wie'n Henker fahren will.

Ich muß mich hier leider als (bekehrter) Flegel outen. Abgesehen davon daß es Jahrzehnte her ist, daß ich zum letzten mal jemanden auf dem Sozius transportiert habe, bin ich in jungen Jahren mit Sozius gefahren wie Solo. Wer es mochte, war geradezu süchtig, wem es nicht paßte, mied mich in Zukunft und wieder andere hatten einen langanhaltenden Schock. Heute würde ich es anders machen, aber was tut man nicht alles in seinen Flegeljahren.

bin der Meinung, daß Du heute auch nicht anders fährst - mit etwas weniger Risiko vielleicht - aber trotzdem am Limit des Sozia. Eine alte Eiche kann man nicht umpflanzen. Gruß hj-austria

0

Es soll ja auch vorkommen, dass man den hinteren Mitfahrer verliert, ohne es zu merken - obwohl der Anzug etwas heftiger wird...

VG :-)))

Rainer

0
@Toterfisch

Besonders wenn der Zementsack von Mann hinten wegfällt. Dann glaubt man fast an ein wundersames Geist-Tuning.....:-))

0

Bei mir ist ab und zu meine Frau Sozia und dann fahre ich eher vorsichtig und zurüchhaltend. Meine Frau fährt eh schon nicht so gerne und wenn sie dann mal mitfährt bereite ich Ihr keine zusätzlichen Schreckmomente. Gruß hojo

Mit einem Neuling beginne ich ganz sachte, sag' auch dazu, dass er klopfen soll, wenn's ihm zu schnell ist.

Mit einer guten, erfahrenen Sozia fahre ich wie Solo. Ich will genausowenig auf die Nase fallen, wie ich es meiner Sozia zumuten will.

Anders gesagt, aus egoistischen Gründen fahr ich Solo genauso schnell wie mit Beifahrer.

Auf Touren ist ein Beifahrer nicht erst 1x hinten eingeschlafen.

Ich kenn genug Leute, die steigen auf kein Motorrad mehr auf, nur weil sie mal mitgefahren sind, und der Fahrer dem Affen Zucker gegeben hat...

Ist schade drum, sind oft attraktive Mädels dabei, denen es auf diese Art verleidet wurde.

Als 1. fängt alles mit der Kleidung vom Sozia an. Stiefel, Lederhose, Jacke, Protektoren, Nierengurt, Handschuhe, Helm....(Knieschleifer lassen wir mal weg). Mit Turnschuhen und Jeans - geht gar nicht! Der Sozia sollte einfach entspannt draufsitzen und los geht´s. Wenn der Sozia nach einer kurzen Fahrt nicht ängstlich ist - Steigerung, bis Du merkst, daß es dem Sozia "zuviel" wird. Dann anhalten und "Lagebesprechung" machen. Sagen, was nicht paßt! Sollte jemand "unwillig" sein, reicht eine scharfe Bremsung, damit Du den Sozia spürst..... . Ob bei mir hinten eine Sozia "zappelt" ist mir ziemlich egal. Sie/Er macht nach einer kurzen Einführungsfahrt sowieso was ich will. Was kann ein Sozia auch anderes tun, außer absteigen. Ein Sozia sollte schon gewisse Grundvoraussetzungen mitbringen, damit es beiden Spaß macht. Also mein Schatz ist ein absolutes Naturtalent. Fährt selbst eine 1000er Monster und genausogerne öfters bei mir als Sozia mit. Mit Ihr kann ich ALLES anstellen - sie kennt mich ja! Einfach perfekt. Gruß hj-austria

Da ich grossen Wert darauf lege, mir das Wohlwollen meiner Sozia zu erhalten, versuche ich vorherzusehen, was ihr nicht gefallen könnte und reagiere auf Unmutsäusserungen sofort.

Da ich eh recht defensiv fahre, brauche ich meine Fahrweise auch mit Sozius/a nicht umzustellen. Bislang hat sich noch niemand beklagt. Die einzige Umstellung ist die an das höhere Gewicht und das geänderte Fahrverhalten.

WENN ich mal jemanden mitnehme der unerfahren ist, dann fahre ich sanft wie ein Lamm. Ausserdem musst du ja zuerst herausfinden, ob du einen Zappelphilipp oder ein Brett hintendrauf hast - das beeinflusst deinen Fahrstil ganz wesentlich.

hallo ringsum, ich würde immer mit sanftem Fahren anfangen. Der Sozius und Du ihr müsst euch doch erst mal aneinander gewöhnen. Wie fährst Du, wie bremst Du, wie gehst Du die Kurven an etc. Und der Sozius: ist er ruhig, klammert er sich fest, geht er mit dem Motorrad mit etc. Außerdem, geht es um verschiedene Mitfahrer oder immer nur um einen? Das müsstest Du auch bedenken. Fahre sanft und einfühlsam. Deine Fahrweise kannst Du ja immer noch nach Absprache mit dem Sozius steigern. Aber einem Neuling die Hölle auf Erden zeigen, hilft euch beiden nicht wirklich weiter und Du verleidest ihm den Geschmack auf grenzenlose Freiheit und Vergnügen(spreche leider aus eigener Erfahrung). Good luck

Hallo Katzenlady, bei dir hört sich das an, als ob stanndardmäßig Frau fährt, und Mann hinten sitzt :-))) Den möchte ich sehen, der sich an einer Frau festklammert. :-) Wenns geht, auch noch aus Angst. :-)) Ich glaube aber nicht, dass Frau mit so einem Mann (ohne Eier) auf Dauer glücklich wird.

.

ich weiß....manchmal bin ich ein A.sch

0
@badboybike

Also wer sich letztendlich an wen klammert, ist vollkommen egal - hauptsache man kommt unfallfrei und relativ zufrieden an - obwohl manchmal auch der Weg das Ziel sein kann. Ich will ja hier nicht die Sozia (diesen Begriff finde ich auch etwas befremdlich oder vielleicht auch frauenfeindlich) gewichtstechnisch nicht mit einer Kiste Bier vergleichen... Aber der, der hinten sitzt hat manchmal nicht den erforderlich vorausschauenden Blick und kann sich dementsprechend auch nicht den folgenden Kurvenverhältnissen entsprechend sofort darauf einstellen. Deswegen würde ich den/der Mitfahrenden blindvertrauendes "Klammern" anraten, damit eine Kurvenfahrt nicht wegen kontraproduktiver Gewichtsverlagerung zum Highsider wird.

Also wäre bei Neulingen eine kleine theoretische oder ungefährliche praktische Einführung ziemlich ratsam. Außerdem fahre ich die ersten 1000 km immer alleine, um die Beherrschung der Maschine zu erlernen...

VG

Rainer

0
@Toterfisch

Ja nee, is klar: Aber der Begriff "Sozius" ist für dich dann ok, und nicht vielleicht etwa männerfeindlich? So wie "Sozia" für dich frauenfeindlich ist? Hauptsache wir Männer treten unseren Weibchen nicht auf die Hühneraugen.... im Gegenzug dürfen sie es aber....und wehe, wenn wir Männer es wagen dagegen etwas zu sagen.... Nee du, was bist du für ein Mann? Sind wir am Ende etwa nicht doch alle gleich? Frauen wie Männer? - ich tu jetzt am Weltbild zweifeln tun -

Und wer sich letztendlich an wen klammert, ist doch nicht egal. Was passiert denn deiner Meinung nach, wenn ein 120kg-schwerer Sozius-Mann sich beim Bremsen auf die 50kg-leichte Fahrer-Frau abstützt? Na? Was glaubst du, wie viele der Unfallbeteiligten dieser unsinnigen Farhrerkombination das überleben?

0

Ein Fahrer mit Sozius ist immer ein Team.

Ein unerfahrener Sozius hat bei „flotter Fahrweise“ meist kein Vergnügen, auch wenn er es nicht zugibt. Was nützt es, wenn der Sozius aus Angst hinten „rumzappelt“ und Euch beide in Gefahr bringt. Wichtig ist es, vor Fahrtantritt den Sozius „einzuweisen“. Damit meine ich u.a. das Verhalten in Kurven, das Festhalten, Verhaltensweise beim Bremsen / Beschleunigen und natürlich, dass er die Beine auch im Stand auf den Fußrasten belässt (hat mich mal in erheblichen Schwierigkeiten gebracht).

Gruß Bonny

Sicher! Ich muss meine Frau immer vorwarnen wenn ich mal den Hahn aufmache! Sonst wird Sie eventuell weggeblasen! (Sie ist nähmlich etwas leicht gebaut).

Komisch, weggeblasen werden die Sozias beim Beschleunigen doch nur wenn DU keinen Windschutz bietest. ;-) Gruß T.J.

0
@Endurist

Und Meine merkt noch nicht Mal dass es regnet, wenn sie hinter mir sitzt. Die wundert sich beim Absteigen, wieso ich denn immer ganz nass bin. :-) Aber sie wiegt ja auch nicht Mal halb soviel wie ich.

0

Ich fahre gerade noch so, dass die Sozia mir nicht ins Genick kotzt. Ich will ja dass sie beim nächsten Mal wieder mitkommt!

ist aber nett von dir...aber ich glaube, wenn dir 1x jemand ins Genick gek... hat, fährst du sowieso etwas ruhiger ;-)

0
@newbike81

Am meisten fürchte ich immer die Faustschläge auf den Helm.... kann einen schon etwas aus dem Konzept bringen. :-)

0
@badboybike

recht so!! aber mit einem reinem Gewissen, müsstest du keine Kopfnüsse fürchten, oder? aber sag mal, wieso sind Männer als Sozius keine echten Männer?? siehe Kommentar bei catwoman (hoffe du überdenkst diese Aussage nochmals...)

0

Was möchtest Du wissen?