Nehmt ihr bei Kontrollen immer den Helm ab ?

2 Antworten

Bei einer (anstehenden) Kontrolle den Helm abzunehmen halte ich, genau wie bei jeder anderen Begegnung im ruhenden Verkehr, für ein Gebot der zwischenmenschlichen Höflichkeit. Das hat aus meiner Sicht einfach damit zu tun, daß mein Gegenüber mich sonst nicht richtig sehen und einschätzen kann (Mimik) - und damit im Zweifelsfall immer das Negativste annimmt, also daß ich entweder unfreundlich bin (was er dann auch ist) oder was verbergen möchte. Bei Klapphelmträgern reicht meistens auch das Hochklappen des Kinnteils.

Absehen davon würde ich, wenn mein Gegenüber bei strömendem Regen unter Schirm oder Dach steht und ich eben nicht - da reicht es dann natürlich, das Visier hochzuklappen, ggfs. mit Vermerk auf die Motivation dahinter. Wenn die Rennleitung Dein Gesicht sehen willst kannst Du immer noch den Helm abnehmen, nachdem Du im Trockenen stehst.

Denn spätestens bei der Führerscheinkontrolle müssen sie dein Gesicht mit dem Foto vergleichen.

Wie stark sind die Polizeikontrollen in den Alpen?

...zur Frage

Fussgänger vor die Nase gelaufen wer ist Schuld

Hallo, ich hoffe mir kann jemand von euch hier helfen. ich hatte heute einen Motorradunfall, ich musste stark bremsen und bin gestürzt. Starke Verletzung wurden mir zum Glück sparrt. Der Grund für den Vorfall war ein Fussgänger hinter einem Bus über die Strasse lief. Folgendes, ich fuhr mit ca 50km/h in eine Kurve in dieser Stand ein Bus der Verkehrsbetriebe, dieser stand direkt hinter der Bushaltestelle hatte diese aber bereits verlassen und wartete aber darauf, dass er und vor ihm stehendes Auto in eine Vorfahrststraße einbiegen kann. Um die Kurve nochmal zu beschreiben. Es ist eine Rechtkurve verbunden mit einer Linkskurve die auch ohne zu rassen mit einem Auto mit ähnlicher Geschwindigkeit durchfahren werden kann. Nun zum Fussgänger ca. 25-30m hinter der Kurve stoß er einmalig hinterm Bus hervor, das Reagieren und Bremsen war für mich nicht mehr wirklich möglich. Zum Glück wiech ich dem Fussgänger noch aus und dieser sprang gleichzeitig auf die richtige Seite. Leider sturzte ich dabei und beschädigte meine Maschine und auch die Kleidung. Die Polizei war anschliessend auch vorort und hat den Unfall aufgenommen. Jetzt sitze ich auf dem Schaden der sich bestimmt auf einen vier stelligen €-Betrag belaufen wird. Kennt ihr ähnliche Fälle wie sehen die Erfolgschance bei einer Zivilklage?

...zur Frage

Putzt ihr euren Helm - oder nur das Visier?

Würde mich mal interessieren ob ihr neben dem Visier auch euren Helm putzt.

...zur Frage

Allgemeine Fragen zu einer eigentlich nicht erlaubten Drosselung..?

Guten Tag!

Heute - nach der Frage der Gewichtserhöhung - kam mir nun ein paar andere Fragen, welche mich brennend interessieren würden - ACHTUNG die Fragen sind eeetwaas lang.

Und zwar gehen wir in diesem Fall vom Szenario aus, dass ein Motorradfahrer der "in einem Land lebt, wo die Regel der maximal doppelten Leistung im offenen Zustand für gedrosselte Maschinen gilt" sich eine Maschine holt, welche 1-2 PS mehr hat, als es das Gesetz nun erlaubt, wie z.B alle 98 PS Motorräder oder eine Hornet 600 oder Fazer 600 mit 97 PS. Diese lässt er nun FACHMÄNNISCH (mit einem Kit von Alphatechnik o.Ä) drosseln, und lässt sich die 48 PS eintragen, da er ja nur den A2 besitzt.

Er hat in der ersten Saison viel Spaß mit dem Motorrad, doch dann kommt die erste Polizeikontrolle. Und dazu habe ich jetzt ein paar Fragen.

  • Die Polizisten sehen ja im Fahrzeugschein nur die gedrosselte Leistung, welche passt, und das Leistungsgewicht stimmt auch. Wie also könnten diese feststellen dass sie davor mehr PS als erlaubt hatte, bzw. würde diesen Aufwand irgendein Polizist betreiben?

Sagen wir mal die Polizisten finden letztendlich irgendwie heraus (Google, spezieller Motorradpolizist etc.) dass das Motorrad laut Hersteller 97/98 PS hat, und diese leiten rechtliche Schritte ein (Anzeige etc.),

  • Wäre es dann nicht möglich zu sagen "Hey, mein Motorrad hat bis die Leistung am Hinterrad war Leistung eingebüßt, hatte also weniger als diese 96 PS."?

  • Und könnte man um dies dann zu beweisen nicht das Motorrad zurückbauen und auf den Prüfstand stellen?

Und noch eine Frage - ich bin zuvor immer davon ausgegangen, dass bei einem solchen Fall immer die Originalleistung aus dem Fahrzeugschein zählt, jedoch finde ich dafür keine Belege.

  • Also könnte man doch die Maschine generell schon zuvor auf den Prüfstand stellen, sie mit der Leistung am Hinterrad eintragen lassen und dann von dieser herunterdrosseln?

Und eine letzte Frage: Wenn ich die Maschine herunterdrosseln lasse, ist dann irgendwo die alte Leistung welche genau in meinen Fahrzeugschein war gespeichert?

  • Also könnte der Staat sagen "Hey in deinen Originalpapieren stand aber 97 PS, also geht das nicht!"?

Immerhin steht im Gesetz doch nicht explizit etwas, dass man nur von der Originalleistung drosseln darf oder?

Jo, das wars erstmal. Und ja mir ist bewusst dass ich sicher nicht der erste bin der sich darauf kommt, aber interessieren würde es mich trotzdem.

...zur Frage

Yamaha XJR 400 (J) verkaufen

Hoffe mir kann jemand helfen würde gerne wissen was die Yamaha noch wert ist,wollen sie verkaufen!!! Motorrad M.LB. Yamaha (J) XJR 400 4HM das Fahrzeug wurde aus dem Ausland eingeführt. Erstzulassung 01.08.94 2 Besitzer Abgemeldet seit 04.12.03 stand seit dem im Esszimmer. Setze mal ein Bild aus dem Internet rein wie sie aussieht ! Wenn sie nix mehr wert ist stelle ich sie lieber in die Garage!

...zur Frage

Hyosung GT 125 Naked Erfahrungen Bzw. andere Anfängermotorräder A1?

Hallo Ihr Lieben :)

Ich bin jetzt so ziemlich am Ende meiner A1 Ausbildung und bin auf der Suche nach einem passenden Motorrad. Im Moment tendiere ich sehr zur Hyosung GT 125 Naked, die jedoch mit Ihren 167 KG ziemlich schwer für mich ist:/ Trotzdem würde ich gerne Eure Erfahrungen mit dieser Maschine wissen wollen bzw. andere Vorschläge für Anfänger wie mich. Auf die 15PS will ich jedoch nicht unbedingt verzichten :o :)

Danke schonmal im Vorraus ♥

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?