Navigations-App oder Navigationsgerät?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich verwende das Garmin Zumo 390 LM Navi, extra für Motorräder. Ich muss sagen mit 450 Euro schweineteuer, aber bin echt zufrieden, lange Akkulaufzeit und sonst nie Probleme damit. Ich war auch am Anfang nicht sicher, ob ich es mir holen soll (wegen des Preises), aber muss sagen ich bereue es nicht.

Aber wenn du nicht sicher bist, könntest du doch zuerst mal eine App ausprobieren und wenn dir das nicht reicht auf ein Navi umsteigen, oder?

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bevorzuge ein Navi speziell für das Motorrad. Zum einen hält hier der Akku meist 6-8 Stunden mindestens durch, ist gegen Wasser geschützt, bietet je nach Modell ein gewisses Mehr an Routenoptionen (z.B. kurvenreiche Strecke) und kann meist mit der mitgelieferten Halterung auch sicher geladen werden.

Alles Pluspunkte gegenüber einem stromfressenden Smartphone mit App und anfälligem USB Ladestecker.

Im übrigen beanstande ich deinen Link, da dieser nichts zur Sache tut und m.E. versteckte Werbung darstellt, zumal Smartphones auch nicht unbedingt preiswerter sind und entsprechende Apps oft noch zusätzlich erworben werden müssen.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KSGuardianAngel
13.04.2017, 14:21

Allerdings ist so ein Motorradnavi teuer, und das smartphone hat man halt meistens schon. Aber vll. könntest du ein gutes Navi empfehlen? Gibt ja ziemlich viele...

0

Ich bevorzuge mein normales Smartphone mit Navi-App.

Weil Motorradnavis halte ich einfach nur für absurd überteurt. Und auch besondere "Motorradrouten" halte ich für Quatsch.  Navi benutze ich zum ankommen, und ansonsten kann ich ja an jeder Kreuzung selber entscheiden welche Strasse mir gefällt.

Nimm einfach ein normales wasserfestes Smarhtphone, von Samsung und Sony gibt es da einige Modelle.

Einziger nachteil .ist, das man die Dinger nicht mit HAndschuhen bedeinen kann, aber wärhend der Fahrt sollte man ehh nicht am Navi rumspielen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ans Bike gehören weder Navi , Musik oder der gleichen das lenkt nur ab da reicht schon 1 Sekunde und man liegt unter dem LKW und für längere Fahrten sind Karten das Mittel da lernt man noch was und fährt nicht Hirnlos den DUMMEN NAVI nach 

und wendet auf der Autobahn oder fährt in den Fluss weil das Navi eine Brücke sagt und es dort aber eine Fähre gibt alles schon dagewesen und auch schon selber gesehen das so ein Biker mit der Kiste ins Wasser fuhr weil er dumm dem blöden Navi gefolgt ist . 

Handy und oder Navi aus beim Motorrad fahren das kann man nutzen wen man anhält und der Motor aus ist aber eine Karte ist da 1000 als besser als dem Schwachsinn zu folge .  

Dadurch verdummt man um so mehr weil man selber nichts mehr kann . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von geoka
10.04.2017, 14:30

Ans Bike gehören weder Navi ...

Ich finde mein Navi gut, zumal es in Sichthöhe angebracht ist und es mir in fremden Gegenden den Straßenverlauf gut vorher anzeigt und ich mich auf die nahende Kurve besser einstellen kann.

...und wendet auf der Autobahn oder fährt in den Fluss weil das Navi eine Brücke sagt und es dort aber eine Fähre gibt alles schon dagewesen...

Ja, aber schon Jahre her wo die Navis noch simpel programmiert waren. Und wer nur dem Navi nachfährt, sollte ganz sicher kein motorisiertes Gerät mehr fahren.

eine Karte ist da 1000 als besser als dem Schwachsinn zu folge .  

Da finde ich ein sinnvoll und hoch angebrachtes Navi während der Fahrt sicherer als auf die Karte im Tankrucksack zu schauen ;-)

Einziger Vorteil für die Karte: man kann direkt weiträumiger die Gegend überblicken.

Dadurch verdummt man um so mehr weil man selber nichts mehr kann .

Ich bin einer dieser Naviidioten, mit einer Karte (ob auf Papier oder elektronisch) komme ich dennoch klar. Das hat eher was mit Bequemlichkeit als mit Verstand zu tun.

2
Kommentar von Spider
10.04.2017, 22:44

Das ist mir jetzt zuviel voreingenommene Dampfplauderei. Richtig angewendet klappt das mit dem Navi sehr wohl. Man muss sich halt damit befassen und umgehen lernen.

Gegen zusätzliche Mitnahme einer Landkarte würde ich nie stimmen. Beides in Symbiose ist optimal.

0

Was möchtest Du wissen?