Nach Prüfung unsicher auf neuem Motorrad!

1 Antwort

Auf jeden Fall wird alles gut, wenn du einfach weiterfährst und Praxis bekommst, das heilt alle Wunden mittelfristig.

Gescheitert!???

Hallo zusammen! Vor einiger Zeit hab ich euch vor meiner ersten Ausfahrt bei der Fahrschule um Tipps gebeten, weil ich da ziemlich aufgeregt war. Ich hab auch alles so umgesetzt, wie ihr mir geraten habt-hab meine Fahrlehrerin gleich um ein kurzes Gespräch gebeten, um die paar Unsicherheiten zu besprechen (sie hat bis zu diesem Zeitpunkt kaum mit mir gesprochen und so getan, als wäre eh alles klar-obwohl sie wußte, dass ich vorher noch nie auf einem Bike gesessen bin!). Jedenfalls hat sie meine Unsicherheit wortwörtlich mit dem Satz: "na, dann sei halt nicht unsicher!" abgetan! Als sie dann beim "warmfahren" auf dem Platz noch anfing, zu zicken ("heute ist es so heiß!") und mir voll Angst machte, indem sie sagte, das würde ich gleich "da draußen" bei 100km/h nie schaffen, hab ich die Nerven geschmissen und wollte nimmer rausfahren. Ich wollte sogar aufhören! Unsere Disskussion hat aber ihr Chef gesehen und als ich wieder zurückkam, war sie freundlich und hat mich motiviert, weiterzumachen. Obwohl damit zwei (bezahlte!) Stunden ungenutzt vergangen sind, hab ich mich entschlossen, weiterzumachen, denn ich will ja einfach nur biken! Diese Woche war´s endlich soweit: Freiland! Und was soll ich sagen! :-) Ich hab so gespürt, das es richtig für mich ist-als hätt ich nie was anderes gemacht. Die Lehrerin war, wie erwartet, wieder nicht zufrieden, weil´s nur 90 km/h waren, weil ich anfangs zu langsam beschleunigt hab, usw...Ständig hat sie mich rechts rangewunken und mir das alles aufgezählt und dabei gemeckert, dass ich "keine Geschwindigkeit zusammenbring!" Trotzdem-wenn ich dann weiterfuhr, hatte ich dieses Glücksgefühl! Unbeschreiblich! :DDDD Bei der Nachbesprecheung an diesem Tag hat sie sich nicht mit mir über diesen großen Schritt gefreut, sondern hat mir den Plan vorgelegt und gemeckert, dass noch viel zu viele Hakerl fehlen! Das hat mich echt frustriert! Trotzdem bin ich am nächsten Tag motiviert wieder zur Fahrstunde und war voller Überzeugung, dass die geplanten 6 Stunden bis zur Prüfung noch ausreichen, alles zu erlernen. (Extra 2 Stunden hat man dann noch am Prüfungstag in der Kleingruppe!). Sie war aber nicht meiner Meinung und hat gesagt, ich solle die Prüfung um nochmal 14 Tage verschieben und mir noch Stunden eintragen lassen! Da hat´s mir dann gereicht! Ich hab mit dem Fahrschulbesitzer geredet, dass es eigentlich so sein sollte, dass der Lehrer den Schüler motiviert und nicht umgekehrt! Ich wollte aber dann nur noch raus, weil ich dacht: das funktioniert hier nicht-ich hatte mit ihr 6 Stunden und trotzdem hab ich nur bei der Freilandfahrt was gelernt und da-so hab ich das Gefühl, bin ich selbst draufgekommen, weil sie nix erklärt, sondern nur gemeckert hat! Mein Plan ist nun, dass ich mir nächste Woche eine 125er zulege, damit ich ein bissl Erfahrung sammle und im September zur Prüfung gehe! Mir fehlt nur noch eine Stunde im Verkehr und diese zwei Perfektionsstunden. Wer hat Tipps für eine 125er? Danke im Voraus und liebe Grüße! :-)

...zur Frage

Held Safer ein guter Zweiteiler?

Hallo Community, Ich mache bald meinen A1 Führerschein und bin noch 15. Da ich irgendwie die ätzende Zeit überbrücken muss, habe ich mir mal Gedanken zur Kleidung gemacht und mich macht das Thema einfach auf positiver Weise kirre! Ich selber werde mir die MT kaufen und werde damit im Sommer Touren fahren und halt als Autoersatz ganzjährig nutzen. Heißt für mich: SICHERHEIT,All Wetter, Komfort. Sprich ich gehöre nicht zu den 16 Jährigen "krassen" Grenzgängern ^^

Ich bin nun zum Schluss gekommen, mir einen Leder Zweiteiler (Sommer), eine Textil Jacke für die kältere Zeit, Alpinestars Handschuhe, Held Winterhandschuhe, Alpinestars Schuhe, Funktionswäsche, Schuberth C3, einen Standalone Rücken/Brust Protektor zu kaufen.

Man könnte jetzt auch einfach sagen: Hol dir einfach eine Textilkombi, dann sparst du dir Leder: NEIN. In Leder fühle ich mich einfach Sicher und Sicherheit hat Priorität. Nun zur eigentlichen Frage: Bei den ganzen Angeboten ist mir die Alpinestars Gp PRO Jacke + Hose sowie die Held Safer Kombi ins Auge gefallen. Die Held spricht mich optisch mehr an und die Hose gibt es in mehreren Farben, auserdem bietet sie einen Einschub für die Rippen, bei der AS gibt es die passende Hose nur in Schwarz.

Abgesehen von der Optik subjektiv besseren Optik von Held ,habe ich im Internet kaum etwas zur Held Safer gefunden und wenn nur generelle Statements zu Held wie: Held taugt nur für Handschuhe!

Das ist dann auch schon meine Frage: Welche Kombi würdet ihr ehr empfehlen, oder sogar bessere Alternativen? Außerdem wollte ich mal eure Meinung zu BMW interessieren, da ich mir für den Winter evt. die Neon Shell Jacke kaufen wollte. Geld sollte bei der Kombi bei round about 1000€ liegen. Wenn es etwas teurer ist, macht nichts, ich gehe fürs Motorrad fahren arbeiten und krieg nichts in den Arsch geschoben;) (Außer einen internen Familien Kredit 😂) PS: Sorry für den Langen Text, aber zum Thema Sicherheit stelle ich lieber viel Klar und stelle viele Fragen als zu wenig... Danke für die Hilfe :), Henri Z

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?