Muss man bei Alpentouren in große Höhe die Motoreinstellung irgendwie verändern?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

In größerer Höhe hat es natürlich weniger Sauerstoff. Dies macht sich durch ein Überfetten des Motors bemerkbar. Der Motor erhält immer noch die gleiche Menge Kraftstoff, jedoch weniger Luft. Bemerkbar macht sich das bereits bei Höhenunterschieden von 1.000m. Fährt man länger immer auf der Höhe, so sollte man den Motor mit einer anderen Zündkerze versehen um ein Verrußen zu verhindern. Für gelegentliche Passfahrten ist das jedoch irrelevant. In diesem Fall genügt es einfach das Standgas etwas höher zu drehen, damit der Motor besser anspringt.

Wenn Du einen Vergaser hast und Dich auskennst, könntest Du das Gemisch etwas magerer einstellen, dann läuft die Kiste in der Höhe besser. Aber wenn Du eh nur rauf iúnd wieder runter fährts würd ich es sein lassen. Ausser Du planst eine wochenlange Tour durch den Himalaya...

nein das würde ich nicht machen. denn lange fährst du da oben ja nicht. es ist ja höchstens mal nen pass. und dafür extra am vergaser rumschrauben um das gemsich zu verändern.. ich weiß ja nicht. man muss sich ab einer gewissen höhe halt mit etwas weniger leistung zufrieden geben. thats life!

Was möchtest Du wissen?