Müssen Zubehör-Gabelbrücken unbedingt einen TÜV haben ?

2 Antworten

Hallo! Eine Gabelbrücke muss enormen Belastungen trotzen, überträgt die Lenkimpulse und ist damit ein sicherheitsrelevantes Teil. Abgesehen davon dass Zubehörteile hier eine ABE oder Tüv-Gutachten benötigen, solltest du auch an deine Sicherheit denken. Dasselbe gilt für Bremshebel, die es in verschiedenen Farben oder mit Carbonhülle überzogen gibt. Sie sehen ganz genau wie die Originalen aus, habe da aber sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Immer auf eine ABE oder Tüv-Gtutachten achten! Gruß

Wie yamaha schon bemerkte, die Frage ist ob das Teil aus technischer Sicht für Dein Moped überhaupt in Frage kommt, Belastungsfestigkeit des Materials, richtiges Offset bzw. Passgenauigkeit bei den Bohrungen usw., nur genau so aussehen ist bei so einem sicherheitsrelevantem Teil zu wenig. Hast Du das Teil schon mal nachgemessen ?

Für was braucht man eine Gabelbrücke???

Hi, ich hab einen kumpel der hat ne gute Honda CBR 900 im internet gefunden die er sich vielleicht kaufen möchte ich soll jetzt von ihm fragen, für was eine Gabelbrücke ist; auf den Bild bei den Händler ist das am lenker oben??? ich weiss jetzt auch nicht was das ist, ich hab das noch nie gesehen??? ich dachte erst sowas wie sturzbügel wo er es mir gesagt hat aber das kann nicht sein, als ich das foto gesehen habe. der händler hat sich noch nicht bei ihm gemeldet!!! und mich würd das auch mal echt intressieren

...zur Frage

Gabelbrücke eintragen lassen schwierig?

Ich überlege schon seit längerem, ob ich den hohen Superbikelenker und die dazugehörige Gabelbrücke rausschmeiße und eine Sportgabelbrücke mit Lenkerstummeln kaufe. Teils wegen der Optik, teils weil ich vielleicht eine Café-Racer-Mission vor mir habe :-) Kann mir jemand der die Teile schon umgebaut hat sagen, auf was der Tüv bei einer Abnahme besonders achtet? Oder ist das eine relativ einfache Eintragung wenn das Teil ein Tüv-Gutachten hat? Danke!

...zur Frage

Motorrad unterhalt?

Ich rede hier von Verschleißteilen. Beim Auto bin ich recht ignorant muss ich sagen, das Öl wird gewechselt wenn die Lampe leuchtet, Fehler werden nicht behoben sondern es wird damit gelebt, die Reifen werden solange gefahren bis der Arzt kommt, keine Wartung, keine Inspektion, nichts wird getan. Alle 2 Jahre zum TÜV, der sagt dann schon ob die Bremsen erneuert werden müssen oder nicht. Auto ist für mich sowieso ein ungeliebtes Ding, ich muss damit auf die Arbeit fahren, es ist lahm und hat nur den Sinn zur Arbeit zu fahren. Wäre ich Arbeitslos bzw könnte ich ohne Arbeit leben würde ich mir garkeins kaufen.

Beim Motorrad sieht das anders aus, ich wechsel jedes Jahr öl und ölfilter, schaue regelmäßig nach den Bremsbelägen, Reifen, Ventile, so habe ich letztes Jahr Reifen gewechselt, dieses Jahr ist der hintere wieder dran, öl und ölfilter, bremsflüssigkeit muss ich noch machen, beläge habe ich dieses Jahr gewechselt (waren gut durch) und das alles kostet natürlich geld. Vieles mache ich auch selbst, mir macht das schrauben spaß und es ist auch noch günstiger als in der Werkstatt.

Ich hab die Maschine jetzt 2 Jahre und bin 20.000 km gefahren, ist eine r6 und fahre auch gerne mal sportlicher dort wo es eben geht und sicher ist. Wollte nunmal in die Runde fragen, macht ihr das auch so? Oder übertreibe ich? Beim Auto schaue ich nie nach irgendwas und das hällt jetzt auch schon über 100.000 km mit 0 pflege.

Mein Motorrad pflege ich recht penibel.. ist das bei euch auch so? Braucht ein motorrad einfach mehr liebe als ein Auto?

...zur Frage

Fahren mit Drossel & Straßenverkehrsamt

Guten Abend,

ich habe bereits im Vorfeld bei Google gesucht, leider nichts dazu gefunden.

Es geht um folgendes: Ich habe ein Motorrad (86 PS) von meinem Stiefvater zur Werkstatt bringen lassen, wo sie eine 34PS Drossel einbauen und direkt den TÜV machen / Gutachten (über den Einbau der Drossel) mitgeben.

So - Ich wollte morgen dann das Motorrad abholen und zum Straßenverkehrsamt fahren und die Papiere auf 34PS umschreiben lassen.

Die Frage ist: Theoretisch fahre ich laut den Papieren 86PS und ich bin noch in der Probezeit und darf maximal 34PS fahren. Theoretisch fahre ich also ohne Fahrerlaubnis / Führerschein (laut den Papieren, welche noch umgeschrieben werden müssen). Allerdings habe ich die Bescheinigung vom TÜV dabei, wo drin steht dass die Maschine auf 34PS gedrosselt wurde.

Darf ich also morgen schon fahren, oder muss ich das Motorrad bei der Werkstatt stehen lassen und erst zum Straßenverkehrsamt rennen und danach das Motorrad abholen ?

Vielen Dank im Voraus, Michael

...zur Frage

Klemmschrauben für Aluminium Gabelbrücke

Hallo Leute,

ich lasse mir gerade Alu Gabelbrücken fräsen (Alu 7075, wird noch eloxiert) und bin noch am grübeln welche Schrauben ich für die Klemmungen verwenden soll. Es werden unten pro Seite 5 M6 Schrauben und oben jeweils 4 M6 Schrauben rein kommen.

Soll ich Alu 7075 Schrauben verwenden oder Stahl Schrauben?

Bei der Verbindung von Stahl mit Alu kann es zu Kontaktkorrosion kommen habe ich gelesen... von dem her bin ich mir nicht sicher ob Alu Schrauben nicht besser wären.

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?