Motorschadenn?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi! Ich habe/hatte das Problem an meiner XT600 Ténéré 34L, deren Motor je nach Baujahr deiner TT fast identisch ist. Pleuellager, 5. Gang und Kopfdichtung sind bekannte Probleme, kann also auch nach 22.000km leider sein. Gut dass du anders als ich vom Fach bist, kannst das relativ einfach prüfen :) Der Motor ist wirklich einfach zu öffnen und warten. Hast das mit deiner Übung in sicher weniger als 1h nachgeschaut. Wenn du spezifische Tipps suchst bist du bei www.xt-foren.de bestens aufgehoben - die kennen die XT/TT/SRX Motoren in und auswendig. Höchst kompetent, auch mit Telefonhilfe: Motoritz, findest du auch im Forum.

Woher weist Du das er keine Triumph TT 600 meint???

;-)

0
@my666

Sowas gibts bei Triumph nicht! Ich hatte es im Urin!! Na gut, ich war zu kurzsichtig ;)

0

Moto GP Antihopping Kupplung?

Moin,

ich habe mal wieder ne Frage. Gucke mir gerade Motorradrennen an. Da ist mir aufgefallen, dass man nicht gleichzeitig Bremsen und Zwischengas geben kann (ich jedenfalls nicht). Nun meine Frage, gibt es dort irgendeine Technik bzw. einen Trick wie bei Rossi und Co. nicht das Hinterrad anfängt zu stempeln oder haben die eine Antihopping Kupplung verbaut? Denn die fahren ja nicht gerade zimperlich und werden kaum die Zeit haben erst einmal auf die passende Geschwindigkeit zu kommen, Zwischengas zu geben und erst dann zu bremsen.

Vielen Dank im Vorraus!

...zur Frage

Motor rasselt stark CBR 125r?

Moin, vor ca 3 Wochen hat mein Moped einfach angefangen stark zu rasseln und Leistung zu verlieren.. Steuerkettenspanner getauscht , Ventile die viel zu eng waren neu eingestellt. Immer noch nicht weg, ist jetzt mehr rattern als rasseln Ich hoffe mir kann jmd sagen zumindest in welche Richtung der Schaden geht, danke..

Im Video könnt ihr es noch Mal hören https://youtu.be/AIbhI9NhDls

...zur Frage

Mit Roller langen Slalom üben?

Hi zusammen, bin neu hier ;)

Folgendes: Ich mache gerade den offenen Motorradführerschein. Die Pflichtstunden habe ich soweit schon durch und einmal haben wir ein paar der Grundfahraufgaben geübt (ich habe hauptsächlich jemand anderem zugeschaut und durfte dann auch mal probieren). Den langsamen Slalom habe ich auf Anhieb geschafft aber bei dem langen Slalom (30km/h) bin ich einfach nicht kontrolliert genug. Ich konnte die Geschwindigkeit nicht halten (wurde zum Ende hin schneller) und habe auch ein Hütchen umgenietet.

Kann ich sowas auch mit einem Roller zuhause in Ruhe üben oder hätte das eher schlechte Auswirkungen? Der Roller (50ccm) gehört meinem Freund, bin damit zweimal kurz gefahren bevor ich bei erste Motorradfahrstunde hatte. Der Unterschied war schon groß (von 50 auf 950ccm)

Ich bin jetzt 33 Jahre alt und habe auch den Autoführerschein erst vor 3 Monaten gemacht (vor einem Monat erste Mal getraut alleine zu fahren). Bin völlig ohne Auto etc. aufgewachsen. Habe mit den Autofahrstunden auch das erste Mal eine Autobahn zu Gesicht bekommen. Ich bin mit diesen Dingen einfach noch sehr unsicher und wie mein FL sagt viel zu zaghaft und würde das gerne etwas alleine ausprobieren aber ich bin nicht sicher ob es eher destruktiv wäre mit dem kleinen Roller zu üben.

Ich habe schon einige Tipps gelesen wie man den Slalom besser schafft (nicht am Gasgriff festklammern, nach vorne gucken, nicht runter ..) aber höre mir auch gerne an wie ihr das in den Griff bekommen habt. Und würde ich eigentlich durchfallen wenn ich ein Hütchen umfahre?

Und wenn ich schonmal hier bin .. bei der Rechtskurve habe ich auch ein paar Probleme. Ich traue mich nicht so weit zum Mittelstreifen vor der Kurve wegen den Autos die ständig übel die Kurve schneiden. Sind hier südlich des Schwarzwaldes und die Strecken sind sehr kurvig und schlecht einsehbar. Ich möchte aber nicht auf Risiko gehen, damit der FL zufrieden mit der Linie ist. Was kann man da machen? Wieviele Fahrstunden sind eigentlich normal? Ich habe jetzt 7 Doppelstunden + Autobahn.

LG, Lulah

...zur Frage

Ölverlust bei 13000km, dann Kolbenfresser bei 45000km, gibt es da einen Zusammenhang?

Ich spreche hier den Motorrad-Dauertest der Suzuki M1800R an. Das Bike hatte bei 13kkm eine herben Ölverlust wegen abgedrehter Ölwannenschraube und danach bei 45kkm eine Fresser. Was, denkt ihr, gibt es einen direkten Zusammenhang nach so langer Kilometerleistung?

...zur Frage

Yamaha WR 125 Motorschaden: lohnt sich 180 Kit?

Hallo,

Meine Yamaha WR 125 R hatte heute leider einen Motorschaden. Hab noch nicht genau geschaut, tippe aber auf Zylinder/Kolben. es war vor dem Knall ein leichtes klackern zu hören und es kam etwas weißer Rauch aus dem Auspuff.

Jedenfalls wollte ich fragen, ob es sich lohnt ein 180cc Kit (Malossi?) zu kaufen und einzubauen incl legaler TÜV Einzelabnahme oder ob dies deutlich mehr kosten würde, als den Motor mit Original 125er Teilen zu reparieren.

Ich spreche von Selbstreperatur also nur Teile+TÜV ohne Werkstattkosten

Danke im Vorraus

...zur Frage

Hallo Wie kann urplötzlich Kühlwasser in den Brennraum kommen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?