Motorradsicherheitstraining - welche Schutzkleidung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Jeder Veranstalter verlangt Schutzkleidung, welche genau erfährst du, wenn du mit dem jeweiligen Veranstalter vorher telefonierst. Hier gibt es je nach Anbieter einige Unterschiede.

Wenn du so eine ältere Lederkombi ohne Protektoren hast ist das schon OK, da sind dann z.B. die Knie, Schultern etc. etwas dicker hinterlegt, es sind halt nur eben keine herausnehmbare Protektoren. Würde mir trotzdem Gedanken über einen Rückenpanzer machen ("Schildkröte"), der Rückgrat-Schutz ist bei älterer Motorradkleidung praktisch nicht vorhanden.

Ein normales SHT spielt sich bei niedrigen Geschwindigkeiten ab. Da kann es mal einen Umfaller geben. Aber ernste Unfälle sind sehr selten.

Das liegt auch daran, dass auf die Veranstalter im Falle eines Unfalls viel Schreibkram zukommt. Darauf haben die keine Lust.

Normales Leder dürfte kein Problem sein.

Anders schaut das bei Renntrainings aus.

Ich würde irgendetwas mit Protektoren anziehen. Wenn du den Abflug machst schützen die noch am ehesten beim Aufprall

Frag einfach mal beim Veranstalter. Je nach Trainingsart gibt es da Unterschiede. Auf der Rennstrecke sind z.B. Lederkombi und Rückenprotektor Pflicht.

Kleidung ohne Protektoren halte ich generell für ungeeignet und nicht mehr zeitgemäß.

Ich würde dazu meine normalen Mopedkleider tragen. Die sind mit Prodektoren.

Oder reicht auch Motorradkleidung (Leder z.B.) ohne Protektoren?

Ähhhh.... und das nennt sich dann auch "Motorradkleidung"???

Nach meiner Definition machen die Protektoren ja gerade die Motorradkleidung aus. Ich habe ne normale Lederjeans... genau wie ne Lederjacke.... aber beides ist definitiv keine Motorradkleidung, es ist schlicht und ergreifend "Bekleidung aus Leder".

Default 03.07.2016, 00:39

Hallo, erst mal danke für Deine Antwort.

Zu Deiner Frage: Dur wirst lachen, auch vor der Erfindung von Protektoren sind Motorradfahrer in richtiger Motorradkleidung (Lederjacke, Lederhose, Helm und Handschuhe) und nicht etwa in Straßenkleidung gefahren.

Dass viele das heute nicht mehr als adäquate Bekleidung zum Motoradfahren ansehen, ist dem Zeitgeist geschuldet, der die Leute noch nicht mal ohne Helm Fahrrad fahren lässt.

1
Mankalita2 03.07.2016, 06:22
@Default

Guten Morgen,

nein, darüber kann ich leider nicht lachen und ich erinnere mich auch noch an diese Zeit, bin keine 30 mehr.

Rückblickend stelle ich aber fest, dass mein Motorrad deutlich schneller fährt als damals und, dass der öffentliche Straßenverkehr deutlich dichter und  unkonzentrierter (da alles schnelllebiger) geworden ist. Meine Motorradkleidung ist auch keine 30 oder 40 Jahre alt und hat sich der heutigen Zeit angepasst. Ach ja, meine Dose hat sogar schon einen Sicherheitsgurt, im Gegensatz zu "damals" und ja, ich gestehe, ich fahre noch immer ohne Helm auf dem Drahtesel.

Ist dein Motorrad noch aus dieser Zeit und du lebst in einer so entlegenen Ecke der Welt, dass sich bei dir auch der öffentliche Straßenverkehr nicht verändert hat, hast du natürlich recht, denn dann gibt es keinen Grund auch die Motorradkleidung dem "Rest" anzupassen.

Schönen Tag!

1
Default 03.07.2016, 12:16
@Mankalita2

>... ja, ich gestehe, ich fahre noch immer ohne Helm auf dem Drahtesel. ...<

Das solltest Du nicht tun.

Der öffentliche Straßenverkehr ist deutlich dichter und  unkonzentrierter (da alles schnelllebiger) geworden.

1
Default 03.07.2016, 23:26
@Mankalita2

Bei Ratschlägen kommt es nicht darauf an, wer sie erteilt, sondern ob sie gut sind.

Wenn Du aber nur um mir eins auszuwischen weiter ohne Helm Rad fahren möchtest, dann steht Dir das natürlich frei.

0
Mankalita2 04.07.2016, 04:41
@Default

*lach* Warum sollte ich dir eins auswischen wollen? Und vor allem wie? In dem ich etwas (nicht) mache, von dem du gar nichts mitbekommst?

Wem willst du dann denn "eins auswischen", weil du allem Anschein nach noch immer mit total veralteter Motorradkleidung ohne Protektore fährst? Dem "Zeitgeist", den du oben angesprochen hast? Allen Fahrern mit Protektoren?

0
Default 04.07.2016, 07:31
@Mankalita2

Kannst ja doch noch lachen.

Wie dem auch sei, ich will mit dem Tragen meiner Motorradkleidung niemanden etwas auswischen, ich will (wollte) nur wissen, welche Schutzkleidung Veranstalter von Sicherheitstrainings verlangen.

So steht es auch in meiner Frage.

Hätte ich wissen wollen, wie andere zu Schutzkleidung stehen, hätte ich vielleicht gefragt, "Haltet Ihr Motorradbekleidung ohne Protektoren noch für zeitgemäß?".

Dann hätte Deine Antwort sogar Sinn ergeben.



0

Was möchtest Du wissen?