Motorradprüfung nicht bestanden !

1 Antwort

hallo Sailor,

genau, wie Christine beschrieben hat, würde ich es versuchen. Sollte aber der Fahrlehrer weiterhin schroff zu Dir sein, würde ich versuchen, einen Anderen zu kriegen oder gar die Fahrschule wechseln. Mopping muss man sich nicht gefallen lassen.

1

Hallo 19ht47 ja ich muss sagen das mit dem Laut werden, da fühle ich mich echt angegriffen, vorallem weil er keine Übung mit mir so lange macht bis es wirklich klappt. Es war schon so schlimm, das er abgebrochen hat, weil ich nicht mehr konnte wegen dem ewigen gemeckere. Was ich heute gut gemacht habe z.b ist morgen wieder falsch komischweise und ich bin völlig verunsichert deswegen. Ich muss es schaffen und ich werde es nochmal probieren. Lieben dank auch dir für die Schnelle Antwort :-) Gruss Sailor

0

Eigenes Motorrad in der Fahrschule sinnvoll?

Moin Community...oder doch lieber guten Morgen?! ;-)

Ich hatte heute (gestern :-Þ) meine zweite praktische Fahrstunde. Bei nem netten Gespräch hab ich meinem FL erzählt, dass ich mein Motorrad schon zuhause stehen habe und das Bike halt nur noch nicht angemeldet ist. Er sagte daraufhin, dass ich auch damit fahren könnte (sofern sie denn angemeldet ist versteht sich) und wenn ich damit gut klar komme auch darauf Prüfung machen könne.

Ich würde dadurch auch nochmal zwischen 10 und 15 EUR pro Fahrstunde sparen.

Jetzt die Frage, macht das Sinn? Auf der einen Seite denk ich mir klar, denn ist ja schliesslich auch die Maschine mit der ich später fahren werde. Auf der zu lernen wäre für mich persönlich sicher besser als erst in der Fahrschule auf nem Motorrad zu lernen und direkt danach auf ne "ganz andere" Maschine zu steigen. (ABS als Bsp...) Und natürlich der finanzielle Aspekt, denn ca. 150 EUR sparen is doch auch nett...

Auf der anderen Seite denk ich mir: Mach ich mich in der Fahrschule lang, leidet MEINE Maschine... und nicht das Fahrschul-Möp... Ich muss dazu sagen, dass ich schon in der ersten Fahrstunde (nach Grundübungen etc..) schon auf die Landstraße "durfte"... Scheine also nicht ganz so "unbegabt" zu sein... Fühle mich bisher auch wirklich super und sehr sicher aufm Motorrad...

Was denkt ihr?!

Gruß Stephan

...zur Frage

Passe ich auf eine Husqvarna SM/SMS 125?

Hey Leute, ich bin zurzeit 15 Jahre alt und beginne in kürze den A1 Schein. Wenn ich ihn dann habe, möchte ich natürlich sofort los heizen und suche desshalb jetzt schon nach einem Motorrad. Desshalb kam mir da die Husqvarna SM/SMS 125 in den Sinn, da sie mir sehr gefällt. Jedoch habe ich da ein Problem. Ich bin leider nur 1.72m groß und wachse denke ich auch nicht mehr sehr viel. Könnt ihr mir die Sitzgröße des Bikes nennen und mir sagen ob ich in etwa drauf passen würde?

Liebe Grüße HuskyRider

...zur Frage

Wieviele Fahrstunden sind realistisch?

Hallo liebe Leute,

und zwar möchte ich Anfang nächsten Monat mit meinem Motorradführerschein anfangen und bin am grübeln und nachrechnen. Kurz zu mir: Bin 20, Motorrad begeistert seit klein an (Bruder, Vater, Onkel, Tante fahren Motorrad) und habe den Entschluss gefasst auch einzusteigen. Nun stellt sich bei mir die Frage welche Führerscheinklasse und wieviele Fahrstunden für ein Anfäger realistisch sind. Fahre seit mehreren Jahren Roller, also 2-Räder sind mir nicht fremd. Anfahren hab ich auch keine Probleme, da ich mit dem Motorrad von meinem Vater hier am üben bin.

Ich rechne deshalb so viel nach, weil ich zurzeit nur ein Mini-Job (Alte Firma ging Pleite und gehe wieder zur Schule) habe und nächsten Monat knapp 1000€ angespart habe. Sollte dann im Verlauf der nächsten 2-3 Monaten dann halt knapp über 2000€ sein. Nun stellt bei mir halt die Frage welche Klasse sinnvoll wäre. Erst A1 um Erfahrung mit Motorräder zu sammeln oder gleich A2? Ich weiß, mit 20 sollte A2 sein aber ich habe etwas Sorgen, dass es dann mit Fahrstunden nicht so klappt und ich mein Budget sprenge. Deshalb auch meine weitere Frage: Wieviele Fahrstunden sind realistisch? Wie gesagt, Anfahren und Schalten ist für mich einfach, 2-Rad fahren auch kein Problem.

Laut meinen Rechnungen bei einer guten Fahrschule hier, würde ich für A1 bei 10Fs. (+12 Pflichtfahrten) knapp 950€ bezahlen. Für A2 1.100€. Haltet ihr 10 Fs. (also reine Übungsstunden) für realistisch oder sollte ich mit min. 15 rechnen? Und was wäre sinnvoller für den Anfang? A1 oder A2? Mir gehts auch um die Folgekosten dann wie Versicherung, Steuern, Wartung und falls es ein A2 Motorrad wird Drosselung und sowas.

Freue mich auf Antworten.

LG :)

...zur Frage

Motorrad ohne ABS bei Regen richtig bremsen - aber wie?

Hallo Leute!

Vor vier Wochen hatte ich bei Regen einen Unfall mit meinem Motorrad (Daelim VT 125 F, Cruiser/Chopper). Ich hatte gerade gebremst (lediglich mit der Vorderbremse) und wenige Meter bevor ich zum Stillstand kam, blockierte mein Vorderrad, was innerhalb von Sekundenbruchteilen unweigerlich zum Sturz führte, der mir leider Schien- und Wadenbein im oberen Sprunggelenk zerschossen hat, weil der Motor genau drauflag. Wie man bei Regen mit einem Motorrad richtig bremst, hatte ich in der Fahrschule nie behandelt und sonst war ich mit ihr immer nur bei schönem Wetter gefahren, deswegen stelle ich auch die Frage. Jedenfalls möchte ich sobald ich wieder fit bin, das Bremsen auf nasser Fahrbahn üben, um solche Unfälle in Zukunft zu vermeiden. (Vollbremsung auf trockener Bahn ist kein Problem) Dass eine Chopper nicht unbedingt DIE Maschine für Regenwetter ist, ist mir auch bewusst. Sofern es was zur Sache tut, möchte ich noch erwähnen, dass sich die Bremse der Daelim, im Gegensatz zur Honda CBR 125 die ich in der Fahrschule hatte, relativ schlecht dosieren lässt.

Ich danke euch im Voraus

Faethon

P.S. Meine Maschine für den A2-Schein wird auf jeden Fall ABS haben, das habe ich durch den Unfall gelernt. ;-)

...zur Frage

Fahrschulmotorrad zu groß, was tun?

Hallo zusammen, habe mich (1,60m) vor 2 W. zum Motorradführerschein(offen) angemeldet. ich äußerte gleich meine bedenken wegen der Größe des Bike´s (eine Kawa Er6n), der Fahrlehrer meinte passt schon! Jetzt fahre ich schon zum 4x auf so einer kleinen 125ér rum und war noch nie auf der Großen :-( Jetzt hat er auf einmal doch bedenken, da ich nur mit den Fußspitzen runter komme. Er meinte das wird schon klappen. Ich kann mir nicht vorstellen das Ding sicher halten zu können im Satdtverkehr oder bei den Übungen und bin nun total unsicher :-( Er meinte wenn sie zu groß ist muss ich halt auf der kleinen machen, die aber gedrosselt ist!! Ich mach doch keinen begrenzten Schein mit 35J. nur weil kein anderes Motorrad da ist?? Außerdem steht mein Bike (offen) bereits bei mir in der Garage. Was meint ihr?? Ist es nicht sinnvoller die Fahrschule zu wechseln?? Hab eine gefunden mit einer Honda CBR 600 (tiefergelegt). Ich soll am Do. auf die Kawa steigen und mich graut es jetzt schon davor :-( Danke für euere Hilfe.

...zur Frage

Kawasaki ER6N mit Körpergröße von 184?

Hallo, ich war letzte Woche beim Kawa Händler und hab mal die ER6N 20 bis 30 Minuten probegefahren. Hat mir eigentlich sehr gut gefallen doch der Verkäufer meinte mit meiner Größe wäre es nicht 100% sinnvoll diese Maschine zu nehmen. Bin mir jetzt nicht sehr sicher ob ich die Kawasaki doch nehmen soll, da ich die Maschine einfach toll finde (Aussehen, techn. Daten) Soll ich doch das Motorrad nehmen? Oder ein anderes was eher zu mir passt? (Vorschlag?)

Zur meiner Person: 18 Jahre alt, 65 Kilo leicht, 184 groß, habe erst meinen Schein seit 3 Wochen, bis her keine richtigen Motorrad Erfahrungen, möchte mir ein Bike bis 3500€ kaufen.

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?