Motorradkauf in England

8 Antworten

Will dich nicht beleidigen, aber ich finde es erstaunlich, wieviel Leute auf diese uralte Masche reinfallen. Anwalt einschalten (hast du Rechtschutz?).... Polizei kannst du wahrscheinlich vergessen

Derartige Straftaten werden von der deutschen Staatsanwaltschaft nicht ins Ausland verfolgt. Daher bringt es nichts, die Polizei zu verständigen.

1

Habe leider noch nie gehört, dass jemand das Geld zurückbekommen hat, die Adressen etc helfen da nicht weiter....

Sorry, aber hier sind etliche Fragen und Antworten zu dem Thema gegeben worden. Die Masche mit der Spedition ist uralt. Eingeführt aus England und mit der Zeit machen es fast alle Länder, sogar aus Übersee. Das Geld kannst Du abschreiben. Soweit mir bekannt ist, hat keine Rückverfolgung bisher Erfolg gehabt. Es sind "Briefkastenfirmen" die schneller die Anschrift und die Bankverbindungen ändern, als man ein Glass Bier ausgetrunken hat. Lies Dich mal hier zu dem Themen durch. Du wirst viele Antworten lesen können, die sehr interessant sind. Auch das Internet ist voll davon (mit den Warnungen).

Gruß und herzliches Beileid, Bonny

Kaufberatung: Suche Motorrad mit speziellem Anforderungsprofil?

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen (gebrauchten) Motorrad mit folgendem Anforderungsprofil:

-Für meine Größe geeignet (1,88m)

-zwischen 80 und 110ps

-Alltagstauglich, kleine Tagestouren. Keine Reisen.

-max. 200kg Gewicht

-max 4500 EUR

-ABS

Kleinanzeigen habe ich schon gefühlt 100x durch. Ich weiß, dass es für mich das perfekte Bike nicht gibt. Evtl. habt ihr ja noch ein paar Tipps, welche Motorräder noch in Frage kommen würden. Der Markt ist ja schon sehr unübersichtlich.

Gefahren (G)/besessen (B) habe ich bis jetzt folgende Motorräder:

-Kawasaki ER5 (B)

Erstes Motorrad. Günstig erstanden und nach zwei Jahren wieder verkauft. War von der Geometrie nicht passend.

-Yamaha Fazer FZS600 (B)

Zweite Maschine. Tolles Bike. Im Grenzbereich habe ich mich jedoch nicht sicher gefühlt, da die Bremsen m.E.n. zu schnell blockieren. Gefühlt war mir dort der Schwerpunkt zu weit oben, so dass die Fazer sich nach der Kurve wieder schnell aufgerichtet hat. (K.A. ob das so Sinn macht)

-Yamaha XT600 (B)

Fahre ich heute als reines Sonntagsbike zum Brötchen holen und für kurze Strecken.

-Yamaha XJ 1300 (G)

Dicker Schinken. Sitzposition und Handling waren sehr angenehm. Gewicht und Leistung jedoch zu hoch.

-BMW F800R (G)

Hat mir bis jetzt am besten gefallen. Angenehmer Schwerpunkt, ABS, Handling etc. Top. Gebrauchtpreis knapp über meinem Budget.

-BMW F650GS (G)

Alltagstauglichkeit, Handling und Sitzposition Top. Optik gefällt mir leider gar nicht und hat mir zu wenig Leistung.

-KTM Duke 4 (G)

Bedingt Alltagstauglich. Handling, ABS und Sitzposition empfand ich als angenehm. Ist für meine Größe grenzwertig.

Vielen Dank für eure Zeit und Tipps.

...zur Frage

was würde eine Honda CX500 Bj.1979 noch bringen?

...zur Frage

Gestohlenes Motorrad in USA gekauft wie bekomme ich mein Geld zurück?

Hallo Leute Ich hab mir ein Motorrad in Ebay USA gekauft wo sich beim Verzollen rausgestellt hat,daß es gestohlen war.Der Verkäufer wusste das allerdings auch nicht (sonst hätte er es mit Sicherheit nicht über Ebay verkauft wo es sehr viele Leute sehen können ) und hat mir zugesichert das Geld wieder zurückzuzahlen.Leider meldet er sich nun nicht mehr. Was kann ich tun ? gibts da irgendwo spezialisten wo man nachfragen kann? Gruß Micha

...zur Frage

Welches Motorradmuseum in England ist das größte und schönste?

Bei der Vorbereitung einer Englandreise - leider im Herbst mit dem Auto:( - habe ich entdeckt, dort gibt es jede Menge Motorradmuseen. Die Beschreibungen sind nicht immer klar. Kann mir jemand sagen, welches Museum ich unbedingt besuchen sollte, welches besonders groß und spannend ist?

...zur Frage

Motorradfahren mit Köpfhörern??

Ich bin mir nicht sicher ob es erlaubt ist mit Kopfhörern Motorrad zu fahren. Einige sagen dies und andere das. Würde mich über Antworten freuen. Danke

...zur Frage

Komisches Angebot aus Spanien ?

Es wird viel abgezockt, oft betrogen. Deswegen frage ich hier lieber mal nach. Ich habe nun das Inserat für einen Freund laufen, eine GSXR 600. Prompt meldete sich der erste Interessent via Email. Auf Englisch, aus Spanien. Er will das Motorrad kaufen, und zwar so : Er ist Verkäufer, und sagt dem Käufer unseren Preis plus seine Marge, also ca. 300 €. Der Käufer schickt (!) postalisch einen Scheck, mein Freund soll dem Mittelsmann seinen Anteil überweisen, dann lässt dieser das Motorrad durch eine Spedition abholen. Also irgendwie klingt das spanisch. Andererseits kann ja nur der Scheck platzen, das Motorrad ist aber noch hier ?! Oder bin ich grade zu naiv ? Was sagt ihr - Masche ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?