Motorradhelme: was hat es mit dem "Shoei-Kopf" auf sich?

3 Antworten

Ich habe noch so um die acht Helme, aber keinen Shoei weil die mir nicht passen (für den Preis). Also habe ich "Nolan-Arai-Römer-Shark-Gemeinschaftskopf". Wieder hier etwas gelernt. ---

Allerdings habe ich jetzt auch ein schlechtes Gewissen: Vor einiger Zeit habe ich mal jemand eine "geklebt" weil er "Eierkopf" zu mir sagte. Tut mir jetzt leid. Er hatte mich sicher nicht beleidigen wollen, sondern hatte es sicher nur gut gemeint. ---- Ich dachte, ich habe schon gute "Aprilscherze" auf Lager, aber es gibt immer welche, die besser sind. ;-)) Gruß Bonny

Ich habe keine besondere Kopfform, aber einen "Scorpion-Kopf" und ich sehe das lediglich als Umschreibung für den Umstand, daß ich mich in Helmen dieser Marke auf Anhieb wohlfühle. Ein "Scorpion-Helm" ist für meine Kopfform einfach am besten passend. Selbstverständlich habe ich auch andere Helme ausprobiert, aber ein Schubert, Shoei und andere teure Helme passen einfach nicht so gut auf meinen Schädel. Bei den "Billig-Marken" (von Louis oder Polo) gibt es aber auch Helme, die auf meinen Kopf passen, darum sehe ich diese bedenkenlos als "Zweithelm". Meine Empfehlung deshalb: nicht alles nur "am Namen" festmachen, sondern so lange verschiedene Helme ausprobieren, bis der passende dabei ist!

Lasse dich doch von dem Gefasel in anderen Foren nicht irrtieren...Ich trage einen XR-1100, beim Mopedfahren natürlich, und ich behaupte, dass meine Kopfform 08/15 ist.

Dem möchte ich entgegenhalten: Habe ewig nach einem passenden Helm für meine längliche Kopfform gesucht.

Hier wurde mir dann der XR1100 empfohlen und er passt wie angegossen. Mag ja sein das er auch zu deiner normalen Form super passt, aber ein bisschen besonders scheint Shoei meiner Meinung nach zu sein.

Gruß - Lucas

1

Was möchtest Du wissen?