motorradführerschein - nach crash mulmiges gefühl bei kurven, kreis, geschwindigkeit überwinden

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Finde ich toll, wie Du das machst, natree! Ich glaube, den besten Tipp hast Dir schon selbst gegeben und auch vollzogen! Gerade wieder aufs Moped und fahren, fahren, fahren. Möglicherweise sitzt Du noch etwas verkrampft auf der Maschine?? Ich empfehle Dir, möglichst viele kleine Lockerungsübungen während des Fahrens zu machen. Wenn Du geradeaus fährst, rechten und linken Fuss ausstrecken und kreisen lassen. Auch mal vom Gas weg und das Handgelenk bewegen. Schultern kreisen lassen. Das mag wohl etwas eigenartig aussehen, aber wenn Du steif auf dem Motorrad sitzt, dann wirst Du eher Fehler machen, als wenn Du ganz locker drauf sitzt. Ich wünsche Dir viel Erfolg! Lass uns wissen, wenn Du die Prüfung bestanden hast!

Ich bin 46 Jahre alt und versuche zur Zeit den Motorradführerschein zu machen. Die erste Doppelstunde hat auch gut geklappt. Bei der 2. bin ich dann leicht gestürzt und habe einige blaue Flecken an den Beinen davon getragen, bin dann aber sofort wieder aufs Motorrad gestiegen und weiter gefahren. Dann waren 2 Wochen Pause dazwischen, wieder Fahrstd. ich hatte Angst, konnte nicht fahren......mist....weiss nicht was ich machen soll

hallo natree, ich habe auch voriges jahr erst mit 55j.den motorrad führeschein gemacht. habe aber ein jahr eine 125er gefahren und geübt. trotzdem habe ich auch noch probleme mit den kurven und man hat mir auch ein sicherheitsträning vorgeschlagen,werde dieses jahr machen,denn ich fahre jetzt eine 650er. bewunder dich,die angst geht sicher noch ganz weg, bis zur prüfung. viel glück ,liebe grüsse jutta40

Wie geht ihr mit der Angst beim Biken um ?

Hallo, nachdem ich jetzt schon einige Zeit dieses Forum hier verfolge und auch schon mal eine fachliche Frage gut beantwortet bekam, meld ich mich heute mal mit was ganz anderem Ich hatte letztes Jahr einen heftigen Crash der aber bis auf Totalschaden des Motorrades und einigen Brüchen bei mir doch noch relativ glimpflich ausging. Jetzt bin ich wieder heiß auf's Motorrad und hab mir auch schon eine neue Maschine ausgeguckt, aber ein mulmiges Gefühl kann ich nicht verleugnen. Gings jemandem hier schon mal ähnlich und wie seid ihr damit umgegangen ? Ach ja, am Unfall war ich größtenteils selbst schuld obwohl die Straße auch unter aller Sau war ( Risse im Belag, Steinchen )

...zur Frage

Gefahrenbremsung in der Fahrschule, Maschine gibt ab und zu immer im Stand nach links

Ich mache derzeit mit 45 Jahren meinen Motorradführerschein, alles klappt hervorragend, Nur leider beim Üben der Gefahrenbremsung mit 50km/h kommt es vor das ich ab und zu (meistens 1x pro Fahrstunde) das die Maschine nach links umkippt obwohl ich schon stehe. Ich weiß nicht warum, danach klappte es wieder 5 bis 10 mal sehr gut.

Nur macht mich das total unsicher ob ich das jemals hin bekomme ?

Wie kann ich dies am besten trainieren ? Komme mit beiden Füßen komplett auf dem Boden ( bin 167 cm groß 58 kg schwer). Die Maschine der FS ist eine Kawa ER6-n, komplett tiefer gelegt.

...zur Frage

Unfall bei Fahrschuleübung

hallo, nächste Woche hätte ich meine praktichen Motorradprüfung gehabt und Heute hatte ich meine letzte Fahrstunde und zum Schluss der grundaufgaben, sollte ich die Gefahrenbremsung mit 50 kmh durchführen. Was daraus geworden ist, ist ein stunt. Hinterrad hebt sich sekrecht über vorderrad ab spurtreu. Überschlag. Volles Programm Krankenwagen, Krankenhaus. Im rechten Fuss und Ellbogen Bänderriß. Zum Glück keine Knochenbrüche.

Ist das normal für eine kawasaki 6r mit ABS? super bedingungen, sonnenschein, strasse war ok, kein öl, kein laub etc. und sowas mit 50kmh!

Wer hat in diesem Fall versagt Mench oder Maschine? Wie ist die Rechtslage in diesem Fall? wer haftet für was? merci im voraus. es ist nicht leicht nur der linken hand zu tippen

...zur Frage

Hallo Habe einen Burgmann 400 AN hat nach dem Tanken keine Leistung mehr ? wer kann mir helfenoder mir eine günstige Werkstat im Kreis OG nennen ?

Roller fuhr ca 130 bin Tanken gefahren danach abgestellt und nach ca 2 Stunden wieder gestartet hatte aber plözlich keine Leistung mehr was kann das sein Benzinfilter neu Tank gereinigt neue Zündkerze Vergaser gereinigt neue Wariorollen und Keilrimen ich weis nicht mehr weiter kann mir jemand helfen Danke im Voraus .

...zur Frage

Angst vor engem Wenden macht alles kaputt, wie überwinden?

Hallo Leute,

Ich habe jetzt ca. ~17 Fahrstunden hinter mir und in ca. 2.5 Wochen steht die praktische an.

Überland und Autobahn sind gar kein Problem, auch die Verkehrsregeln und fahren in der City nicht. Sobald die Maschine 30km/h+ hat habe ich auch kein Problem damit mich bis zu 40° schräg zu legen. Aber was massive Probleme macht sind das um-die-Kurve-rum-Anfahren an Ampelkreuzungen, Schrittslalom und v.a. enges Wenden.

Leider haben wir eine Straße für die Grundfahraufgaben, und keinen Platz. Und am Ende der Straße muss man echt eng linksrum wenden, und da ist es mir leider passiert: Angst bekommen dass ich nicht mehr rum komme und über die Bordsteinberandung direkt in den (leichten) Grasabhang komme; dämlicherweise zur Vorderbremse gegriffen -> Motorrad umgefallen. Blauer Fleck auf der Hüfte und Kratzer am unteren Teil der Maschine.

Seitdem habe ich eine total Blockade an dieser Stelle und komme nicht mehr rum! Das macht mich psychisch so fertig, dass ich die GFA gar nicht mehr richtig hinbekomme. Die Übungsstraße wird unterbewusst nur noch mit Fehlschlägen assoziiert.

Dass der Fahrlehrer mir dann ständig sagt, dass er praktisch noch nie jemanden gesehen hat, der das mit meiner Stundenanzahl nicht kann, und immer betont dass das der Chef ja nicht erfahren darf dass ich seine Maschine umgeschmissen habe weil er "mich sonst killt" hilft auch mal überhaupt nicht.

Ich habe jetzt noch 3 oder 4 Sonderfahrstunden und 1-2 normale Stunden vor der Prüfung, und mega Angst dass ich es nicht schaffe und mein 10-jähriger Traum so kurz vor dem Ziel platzt. Im jetzigen Zustand lässt mich der Prüfer nicht mal in den Verkehr wo ich mich beweisen könnte.

Ich habe schon unzählige Tipps online gelesen wie "dahin schauen wo man hin will" und "schleifende Kupplung + leicht Hinterradbremse zum Stabilisieren" und das letztes Mal versucht, aber es hat überhaupt nichts gebracht. Ich komme einfach nicht um die Wende herum. Und wenn das dann nicht klappt löst es eine Kettenreaktion in meinem Kopf aus der mich total fertig macht und beschimpft und dann geht gar nichts mehr.

Hilfe! :(

...zur Frage

Führerschein Klasse B, aber noch nie zuvor ein motorisiertes Zweirad gefahren, was tun?

Morgen,

bin 18 Jahre alt, habe meinen Führerschein der Klasse B und spiele seit geraumer Zeit mit dem Gedanken, mir ein Moped zuzulegen. Mein Problem ist allerdings folgendes. Laut Führerscheinregelung dürfte ich das Teil problemlos fahren (sofern 50 ccm und bauartbedingt 45 km/h max. Höchstgeschwindigkeit) richtig? Wäre es dennoch zu empfehlen, einfach drauf los zu fahren, so ganz ohne Erfahrung und sicheren Vorkenntnissen? Wohne in der Stadt und hätte leider somit nicht wirklich die Option auf irgendwelchen Feldwegen oder Wiesen rumzukurven und ein Gefühl fürs Fahren zu bekommen. Soll ich nun das Wagnis eingehen und einfach die ersten Tage in der Nachbarschaft rumfahren und dann komplett durch die Stadt und den Kreis, oder sollte ich irgendwo speziellen Theorie- und Praxisunterricht nehmen, um ganz sicher für den Straßenverkehr zu sein?

Wie denkt ihr darüber?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?