Motorrad vom Händler?

9 Antworten

Kauf beim bekannten Händler mit Garantie, möglichst scheckheftgepflegt, unfallfrei und wenig Kilometer sowie diverse Verschleiteile neu oder neuwertig.

Naja bekannt ist mir keiner :D Ich wohne in Berlin falls da jemand einen guten Rat hat...die Auswahl erscheint mir nicht gerade groß :/

0
@LaFoxy

Ooooch Du arme/r (:-( da funkst den bonny2 oder den BMW Rolf an oder Spinnerbrücke, da greifst der Einen, beim faden Schultheiss und fragst´n nach´m Weg. Berlin ist , warum auch immer, unser aller deutsche Hauptstadt, da wird sich bestimmt der eine oder mit Glück auch ein weiterer Händler finden.

Oder Du kommst nach Augsburg, mir ham derartig viele, zum Sau fuaddern, ehrlich (:-I

0

Hallo LaFoxy,

meine Anfängermaschine war nigelnagelneu. Die Teile sind bei einer älteren Maschine (ca. 5 oder 7 Jahre alt) nicht zwingend günstiger wenn du sie legst, nur... ärgern, ärgern tust du dich bei 'ner neuen noch viel viel mehr und... der Wiederverkaufswert sinkt halt dramatisch.

Gerade als Anfänger, wenn man noch nicht so viel Ahnung hat, würde ich - sofern ich niemanden hätte, der eine Maschine bei Kauf von privat anschauen kann - auch den Kauf bei einem Händler vorziehen. Da hast du zwar nicht Garantie, wie du fälschlicherweise schreibst, aber Gewährleistung. Eine Garantie bekommst du nur bei einem Neufahrzeug und sie beträgt meist 2 Jahre, Gewährleistung bekommst du bei einem Händler auf ein Gebrauchtfahrzeug und sie beträgt 1 Jahr.

Finanzierung... ich rate keinem jungen Menschen dazu, allzu leicht übernimmt man sich und... sollte die Maschine leider Schrott werden... bezahlst du weiter und hast nix mehr. Aber das musst letztlich du selbst, im Rahmen deiner finanziellen Möglichkeiten entscheiden. Steht mir nicht zu.

Viel Spaß weiterhin beim Führerschein machen :-)

Gruß - Mankalita


Aso danke für die Korrektur :D Wie war es bei Dir...ist in den ersten Jahren was passiert ?

2
@LaFoxy

Bitte... kommt besser, wenn man das richtige Wort für verwendet ;-)

Mir, bis auf ein paar blaue Flecken, nichts, dem Motorrad schon a bissel was ;-))) ich konnte aber mit nem Panzerklebeband-Notverband (an der Maschine) am nächsten Tag weiterfahren.

Nix dramatisches, mein Herz hat mehr geblutet und der "Frauenstolz" hat schwer gelitten.... das Motorrad bekam ne neue Halbschale, nen neuen Spiegel, neuen Blinker, neuen Bremshebel und so "Kleinkram" (der schweineteuer ist) und gut war's ;-)

1
@LaFoxy

Nö, halbe Schen mach ich nicht, wenn schon, dann richtig, 's Motorradl hat "Handstand-Überschlag" gemacht, ich bin nur runtergepurzelt...

Sie war 6 Wochen jung, mein Schein ebenso und ich wollte unbedingt "in die Berge"... tja, bis dahin, waren wir schon knapp 400 km unterwegs und ich müde, hab ich aber selbst nicht gerafft (vor lauter Freude-Adrenalin *lach*) und... tja.... dann kam ne Kehre, die Kehre...... und es ging schief. Bin seither schon ein paar Mal wieder da gefahren (ist eigentlich total easy zu fahren) und grüße "meine" Kehre jetzt immer mit schmunzelnden Gedanken an damals ;-)

Nur von einmal umkippen, geht nicht so viel kaputt, vielleicht mal der Hebel (Brems- oder Kupplung, je nach Seite) und ein Blinker, paar Kratzer in der Verkleidung und am Lenkergewicht...

1
@Mankalita2

Haha alles klar also ratest nichts unbedingt von einer neuen Maschine ab :D Bin erstmal im Stadtverkehr unterwegs wenns soweit kommt

1
@LaFoxy

Nein, das muss jeder für sich selbst entscheiden ;-)

Na, dann hab bitte viele Augen im Stadtverkehr (soll heißen: gut aufpassen) und... .... gib acht, dass dich keiner übersieht.

1
@Mankalita2

Ich danke Dir. Kann ich fragen, wie viel Du für dein Rad ausgegeben hattest und vorallem um  welches Rad es sich handelt :)

2
@LaFoxy

Welches, das erste? War eine Suzuki SV 650 S und die kostete, soweit ich mich erinnere... boah, es war ein Vorjahresmodell (ist dann bissel günstiger als das aktuelle Modell).... die kostete... glaub 6400,- war das. Motorradpreise sind keine Gemeimnisse ;-)

1
@LaFoxy

Ich hatte meinen Roller (50er gebraucht gekauft) gerade mal 4 Stunden,  wollte aus einer Hofausfahrt fahren, der Gasdrehgriff verklemmte sich, und ich fuhr voll gegen ein Stehendes Auto, der Roller und das Auto totalschrott, bis auf eine Platzwunde am bein ist nix passiert.

0

Ein neues Bike ist immer am sichersten und mit aktueller Technik ausgestattet.

Mit "am sichersten" meine ich nicht nur aus technischer Sicht, sondern auch aus Vetrauenssicht. Du weißt, dass bei einem neuen Bike noch niemand dran herumgeschraubt oder damit wild durch die Gegend gebraust ist, außerdem hast Du eine Werksgarantie. Besser gehts also nicht.

Wenn die Finanzen mitspielen, kauf Dir ein neues Bike direkt beim Werkshändler Deiner Wahl.

ABS wirklich so gefragt? Keine Chance beim Wiederverkauf ohne ABS(Motorrad)?

hi Community,

ich habe ein zwei jahre altes neuwertiges Motorrad in wirklich tadellosem Zustand mit sehr wenig Kilometer. Neupreis war mal knapp 10000 Euro. Nun habe ich mir eine Enduro geholt und möchte die alte loswerden, habe auch schon inseriert, leider hat die Maschine kein ABS. Wenn überhaupt mal anfragen kommen, dann nur: hat die Maschine ABS? und wenn ich nein sage, wars das. Ein Händler meinte ich könne mindestens 2000 Euro von meinem VB Preis von 6000 Euro abziehen wegen des fehlenden ABS, da jede neue mittlerweile ABS hat und keiner mehr eine Maschine ohne will.

Ich finde ABS sehr sinnvoll, aber nicht unbedingt das notwendigste, es kann retten, muss aber nicht, habe in all den Jahren nichts vermisst, und ich fahre schon 10 Jahre mit dem Motorrad. Kann man denn in der heutigen Zeit kein Motorrad ohne ABS mehr verkaufen? Kann doch wohl nicht sein dass ich mehr als die Hälfte Verlust mache, mit 2500 km und neuwertigem Zustand! Wenn dem so ist, dann pflanz ich lieber Blumen ins Bike und stell die Maschine in den Garten! Denn verschenken tu ich nichts, ich finde angesichts eines neupreises meinen Preis von 6000 VB mehr als fair. Hat jemand ähnliches erlebt?

...zur Frage

Gebrauchte SM aber welche Marke oder Modell?

Hallo Gemeinde. Ich suche eine Supermoto. Angebote gibt es ne Menge und man blickt nicht so echt durch. Eigentlich ist jeder von seiner im Besitz befindliche das absolute. Andere reden von nicht Autobahnfähig. Und und und.

Durch das viele Fragen und lesen werde ich immer mehr verwirrt. Bin von KTM zu Husaberg gekommen. Dann zu Husqvarna und jetzt hab ich ne KTM Duke angeboten bekommen. Eine Kauf oder Markenentscheidung hab ich immer noch nicht. Vielleicht kann mir hier der eine oder andere einen Tip geben.

ca 5000 Euro möchte ich ausgeben. Ne Supermoto muss es sein. Bin kein Heizer aber hin und wieder möchte ich auch mal den Anzug spüren. Auch mal kurz auf einem Rad fahren. Bin auch am schrauben und mache alles selbst. Zumindest was in der Garage mit Werkzeug so machen kann. Außerdem möchte ich vielleicht 2 mal im Jahr ne Fahrt von ca 200 KM einfach machen. Wäre aber auf der Autobahn. So, vielleicht kann mir der eine oder andere eine Marke oder Modell empfehlen.

Grüsse an alle Biker Hatte hier schon mal diesbezüglich gefragt, wurde aber an Händler verwiesen. Da denke ich, will der Händler dann seine Angebote verkaufen

...zur Frage

Motorradfahren mit Köpfhörern??

Ich bin mir nicht sicher ob es erlaubt ist mit Kopfhörern Motorrad zu fahren. Einige sagen dies und andere das. Würde mich über Antworten freuen. Danke

...zur Frage

Kaltstartproblem Derbi Gpr 125?

Hallo,

Ich habe folgendes Problem:

Meine 2010er Derbi Gpr hat vorallem Probleme beim Kaltstart. Erst nach ca. 4-5mal, 5-10 sek Kurbeln kommt es zu einer Zündung. Geht sie kurz mal an geht die Drehzahl bis 3000rpm hoch fällt nach einigen Sek. so stark ab, dass sie wieder ausgeht. Nachdem sie ein bisschen Temperatur aufgenommen hat kann sie eine Drehzahl von ca. 2600rpm halten (sollten zwischen 1600+-50rpm sein laut Handbuch). Verstellt man die Leerlaufdrehzahl kann man sie für einige Zeit auf dem Sollwert stabilisieren. Startet man sie aber erneut geht sie entweder auf Grund zu niedriger Drehzahl aus oder läuft wieder auf zu hoher Drehzahl.

bin für jede Hilfe dankbar.

...zur Frage

welchen reifen auf eine cbr 600?

hallo zusammen!

ich fahre seit dieser saison mein erstes motorrad: eine cbr 600 fs. noch vom händler ist dort ein alter metzeler m1 drauf und soll demnächst gegen was neues getauscht werden. dabei spielt bei mir sicherheit, sprich grip, die wichtigste rolle.

zwar bin ich noch anfänger und habe noch lange nicht den reifenrand abgefahren aber ich gebe lieber öfter geld für nen neuen reifen aus wenn ich dadurch nur ein stück sicherer in den kurven fahren kann. daher möchte ich mir wieder einen sportreifen holen und keinen sportourenreifen. jedoch stellt sich mir zur zeit die frage: welcher soll es sein?

da ich hauptsächlich landstraße fahre suche ich einen reifen der eher dafür ausgelegt ist. ich habe gehört dass es reifen geben soll die man eher schlechter warm bekommt als andere. stimmt das? könnt ihr mir einen bestimmten reifen empfehlen oder sind zur zeit wirklich alle sportreifen super?

grüße

...zur Frage

Suzuku GSX-R 600 k6 & GSX-R 750 k8 -> Was muss ich wissen?

Hallo, war heut beim Händler und hab mir eine 600er gixxer von 2006 mit gut 7000km runter und eine 750er gixxer von 2008 mit gut 13.000km runter angeguckt. Nun vom optischen gefällt mir die 750er leicht besser, aber gehört nicht zur frage.

Nun da ich nicht wirklich Ahnung von Motorräder habe, weiß ich nicht so Recht was ich über diese Modelle wissen muss. Ob's irgendwo öfter Probleme gibt oder sonst was.

ich hoffe mir kann man hier ein bisschen auf die Sprünge helfen. Denn ist ein bisschen unangenehm wenn man den Verkäufer nicht so viel fragen kann :D

grüße und danke..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?