Motorrad und Auto in der Ausbildung mit Nebenjob?

3 Antworten

Ein Auto, welches dich nur 1.000€ pro Jahr kosten soll, sucht jeder. Gefunden hat es noch keiner. Rechne bei einem solchen Auto von mindestens 0,45Cent/km, beim Motorrad könnte es sogar noch mehr sein, wenn du alle Wartungsintervalle penibel einhälst und eine Werkstatt diese machen lässt.

Beim Motorrad noch teurer? ich glaube eher weniger ich fahre seit 2 Jahren Motorrad und zahle max 350€ Jährlich. Die CBR 650 R kostet 20€ im Monat.

0
@theBVBfan09

350€/Jahr? Träum weiter und rechne dir was in die Tasche.

Steuer ca. 47 Euro, Versicherung vieleicht 80€, dann 6tkm/Jahr bei einem Verbrauch von nur 4l/100 und einem Literpreis von nur 1,40/l machen schon 336€. Dazu Verschleißkosten wie Reifen, Kette, bremsen und Bekleidung

Ja, 350€ pro Jahr mit dem Motorrad sind machbar, wenn du nicht fährst...

0

Der BMW wird dich bestimmt mehr als 1000 € im Jahr kosten.

Die Versicherung für ein typisches Jugend-auto für einen unter 24 Jährigen ist schon teurer als das. Wenn du das natürlich auf ein Elternteil versichern lässt, dann kommst du freilich günstiger weg.

Aber es sollte gesagt werden, dass du nicht nur mit Kosten für Versicherung und Fahrtkosten rechnen solltest, sondern mindestens auch damit, dass nach allerspätestens 2 Jahren der TÜV wieder fällig wird und bis dahin sämtliche Mängel beseitigt werden müssen. Es kommt nicht selten vor, dass der Traum vom ersten eigenen Auto zu einer absoluten Geldfalle wird. Ich würde mindestens, also wirklich aller mindestens, 500 €/Jahr für Reparaturen weglegen. Ansonsten braucht dir nur einmal die Lambdasonde abrauchen oder der Unterboden zu sehr verrostet sein und du hast n Stück Schrott statt nem Auto.

Wenn wir jetzt natürlich auf deine Vorstellungen eingehen:

1000 € - 750 € - 220 € = 30 €

Dir bleiben dann also 30 €.

30 * 12 = 360 €

Das bleibt dir im Jahr übrig. Mehr nicht. Ich glaube du kannst dir selbst ausrechnen, dass du dir davon nicht mal die Versicherung leisten kannst ODER den Kraftstoff.

Mal abgesehen davon, dass du dann auch niemals etwas über das Budget gehen kannst. Bist du 5 Tage nach Monatsanfang schon an die 220 € gekommen, bleibt für mit Freunde weggehen kein Geld mehr übrig. Was glaubst du wie Dilara von dir denkt, wenn du schon am 10. des Monats sagst "Nein, Shisha Bar geht nicht mehr, hab kein Geld mehr".

Ich finde schon die 750 € zu sparen absolut utopisch.

Würde mir das Zweitfahrzeug abschminken, solange ich nicht die finanziellen Mittel dazu habe.

edit: Ich würde mir sogar den Gedanken an die CBR 650 R abschminken, wenn ich ehrlich bin. Eine billige gebrauchte tuts auch.

Ist nicht Utopisch da ich noch zuhause lebe. Die CBR 650 R werde ich mir auf jedenfall holen und die Kosten für die Versicherung hätte ich dann vom Sparbuch genommen. Die werd ich wieder rausholen wenn ich meine kleine Maschine verkaufe. ;)

0
@theBVBfan09

Viel Erfolg bei deinem Sparvorhaben, ich hoffe du hast dich damit nicht übernommen.

P.s: deine Eltern wären dir dankbar, wenn du das Geld sparst, dass du dir nach dem Abschluss deiner Ausbildung eine eigene Wohnungseinrichtung leisten kannst, aber wer will schon ausziehen, wenn man es zuhause so schön hat.

0

Du hast ca. 1.000 Euro im Monat. Davon gehen 750 Euro aufs Konto für das Motorrad oder einen BMW. Mit 220 Euro bezahlst du Deine Miete, Strom, Telefon usw.? Wie geht das? Möchte ich auch können. Bonny

Ich bin 18 und wohne zuhause. Zahle nichts haha sorry

1

Was möchtest Du wissen?