Motorrad umgekippt

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich habe bei meinem Versichere zusätzlich Vandalismusschäden abgesichert. Die Versicherer haben oft unterschiedliche Haftungsbereiche. Versicherungsvertrag einsehen und/oder Versicherer anrufen!!!

Dumm gelaufen und sehr ärgerlich,trage es mit Fassung und einer Faust in der Tasche,Anzeige kannst Du natürlich stellen,wird aber warscheinlich eingestellt...ich persönlich finde es eine Sauerei einfach einen Schaden anzurichten und sich dann aus den Staub zu machen.

Hi djegger,

demosthenes hat´s geschrieben. Nur die Vollkaskoversicherung (VK) würde dir den Schaden bezahlen. Dies aber auch nur unter Abzug einer Selbstbeteiligung und unter Rückstufung des ggf. vorhandenen Schadenfreiheitsrabattes. So, wie es momentan aussieht, würde sich eine VK nicht einmal lohnen. Also trage den Schaden gefasst und rege dich nicht auf. Das lohnt schon gar nicht. Nichtdestotrotz kannst du ja eine Anzeige gegen Unbekannt erstatten/aufgeben. Das lohnt sich nur, wenn du Rückstände an deinem Mopped von einem möglichen Unfallgegner hast. Ansonsten gilt: Dumm gelaufen...... Ja...., es ist ärgerlich, aber du kannst nichts machen. Sei froh, dass der Schaden übersichtlich geblieben ist. Gruß Ebbi

Hi , Ebbi hat alles wesentliche ja schon geschrieben. In dem Fall sollte man dennoch ein Anzeige gegen unbekannt erstatten, es kann doch nicht sein das Vandalismus oder das Umfahren eines Motorrades einfach so hingenommen werden muss. Vielleicht finden sich ja Spuren oder Zeugen. In den meisten Fällen werden derartige Verfahren , da keiner ermittelt werden kann, eingestellt aber vieleicht wenn auch selten, kann der Verursacher ja doch mal ermittelt werden.

Bei jedem kleinen Parkrempler werden beim PKW Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt.

Falls Du ausnahmsweise eine Vollkaskoversicherung haben solltest, würde der Schaden übernommen werden, ansonsten leider nicht.

Ja momente mal, In meiner Tk steht drin ich bin Versichert gegenüber Sachschaden bei Fremdeinwirkung von Personen,natürlich mit Anzeige bei der Polizei.Man muss ja wenigstens Beweisen das man es selber nicht war.Bei meinem Auto ging das als mal Kinder Steine auf meine Motorhaube geworfen haben.Die Versicherung zahlte und wenn der/die gefasst worden sind holt die Versicherung sich das Geld von den Taetern wieder zurück.

0

Servus! Mir hat mal die Rechtsschutzversicherung(!) die Heckscheibe bezahlt, welche bei meinem parkenden Auto von untereinander raufenden Jugendlichen eingeschlagen wurde. (Einer wurde mit dem Kopf gegen die Scheibe geschlagen). Das wurde mit "Anzeige gegen Unbekannt" in die Wege geleitet. Vielleicht hilft dir das weiter. Gruß, Reinhold

Frage doch einfach Deinen Versicherungsagenten, vielleicht lässt sich doch noch was machen?

Sorry mein Mittgefühl , aber mit diesen Vollidioten müssen wir wohl leben !

Kannst ja nach der Anzeige beim Sheriff , noch eine in der Örtlichentageszeitung machen , kann man mal Glück haben das sich jemand erinnert,und meldet!!

Viel Erfolg

Was möchtest Du wissen?