Motorrad umgefallen und Mauer beschädigt wer haftet?

10 Antworten

Wie kann ein zerlegtes Mopped das zum Teil bereits ins Auto geladen wurde weg rollen? Handelte es sich dabei  um ein "Rolling Chasis" , also Rahmen mit Rädern, aber ohne Motor?

Wer hat das Ding da hin gestellt von wo es losgerollt ist?

Habe mir ein Motorrad gekauft. ( fast komplett zerlegt bis auf Rahmen, Motor, Räder, Bremsen. Natürlich nicht angemeldet). Ich habe die teile ins Auto gelegt. Auf einmal macht sich das korrekt abgestellte Motorrad selbstständig ohne Einwirkung von mir oder des Vorbesitzers und viel auf seine Metall verkleidete Mauer. Jetzt ist ein Blech beschädigt. Jetzt soll ich für den Schaden aufkommen obwohl ich nichts dafür kann, ich war 3M weit weg am Auto gestanden.
Jetzt soll ich alles bezahlen, was meint ihr dazu???

Schon mal vielen Dank für die Hilfe :-)

21

Warum antwortest du dir selber mit ner Frage? Schreib doch die Fragebeschreibung in die Frage , da wo die Beschreibung hin soll.

0

Unabhängig davon, ob man meint eine Schuld an der Sache zu haben der Haftpflichtversicherung melden.

Dabei auch Details ausführen, die gegen eine Schuld sprechen. Z.B: "Kaufvertrag ausgefüllt, aber noch nicht unterzeichnet". Wer das Mopped wohin gestellt hat usw.

Da alle Versicherungen nie motiviert sind zu zahlen, werden Sie ggf. demjenigen der eine Sanierung seines Anwesens zu Deinen Lasten wünscht den Kopf schon wieder gerade rücken.

Können Sturzpads größeren Schaden anrichten bei einem Sturz?

...zur Frage

Weiterfahren trotz Pleuellagerschaden?

Hey Leute, kurzer Anriss für die, die mein Problemkind noch nicht kennen ;) Yamaha XT600Z Tenere 34L Bj. 83, gekauft mit "komplett überholten Motor", nun Motorschaden. Behoben wurden schon gerissene Motordeckel, Vergaser überholt, Zündung etc..

Behoben werden muss: Zylinderkopf ersetzen, wegen gerissenen Bolzen, schlechten Ventilen und diversen ausgerissenen Gewinden.


Heute den Motor ausgebaut und Zylinderkopf & Zylinder abgenommen, ab in eine Werkstatt zum checken, ob sich das lohnt mit der ~350€-Reparatur des Kopfes (incl. Material). Es stellte sich heute heraus, dass das Pleuellagerauge bzw. der Bolzen zuviel Spiel haben (deutlich radial spürbar) und somit das ganze Programm ansteht: KW-Lager, Hubzapfen verpressen, neues Pleuel .... Mit der Kopfreparatur bin ich dann bei ~1000€ Material incl. Arbeitsstunden für Sachen, die ich selbst nicht kann. Zuviel Geld im Moment !!!

Nun die eigentliche Frage:


@ Motorenspezialisten hier - Ist es möglich, mit diesem Pleuel weiterzufahren, welche Folgeschäden können sich ergeben? Der Mechaniker meint, dass "nur" die KW-Lager und eben das Pleuelauge belastet werden, aber beides könnte noch viele km laufen (evtl. im nächsten Winter dann ersetzt werden) - mit erhöhten Geräuschen eben. Habt ihr da Erfahrungswerte? Danke euch! ke

...zur Frage

Kann E-Schweißen am Rahmen und Kofferhalter die Elektrik zerstören?

Was passiert, wenn man mit einem E-Schweißgerät an einem Kofferhalter hantiert und an den Rahmen kommt. Fließen irgendwelche Ströme, die die Elektronik zerstören können?

...zur Frage

Öldruck zu niedrig – Kurbelwellenlagerschaden?

Hi Leute, ich habe mich ein wenig für Gemischaufbereitung und Mappings etc interessiert und einiges gelesen, darunter auch Hinweise zu Prüfarbeiten wie Öldruck, Synchronisation der Zylinder etc. Nun habe ich auch den Hinweis aufgeschnappt, dass ein niedriger Öldruck auf ein defektes Kurbelwellenlager hindeuten kann. Da kann ich irgendwie keinen kausalen Zusammenhang schließen, kann mir das jemand erklären?

...zur Frage

Wie tief kann man mit einem Straßenmotorrad durchs Wasser fahren?

...zur Frage

Wie bemerkt man ob seine Bremsscheiben verschlissen sind?

Und nach wieviel km kann man damit rechnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?