Motorrad rollt im Gang trotz Kupplung

2 Antworten

Da das Müpp beim bremsen aus geht  trennt die Kupplung nicht ganz  und das Spiel  ist dann zu groß .Ersten Gang einlegen  ohne Motor zu starten dann die Kupplung so lange nachstellen bis sie sich schieben lässt ohne das der Motor versucht mit zu laufen oder anzuspringen  . Danach kann man das Spiel einstellen so das dass Spiel am Hebel so um die 2-5 mm beträgt .Also das die Kupplung erst anspricht nach 2-5 mm Hebelweg . Es kommt auch auf die Vorgabe des Herstellers an die kann  ganz anders sein . 

Das Forum gehört eigentlich für die großen. Aber: entweder zieht da was nicht mehr am Kupplungshebel, oder er bewegt sich nicht. Ansonsten ist was in der Kupplung faul, denn der Kupplungshebel zieht am Seil. Dieses bewegt den Ausrückhebel und der betätigt innen die Kupplung. Würde er sich bewegen, dann macht die Kupplung auf und das Hinterrad würde stehen bleiben. Also ist sie immer geschlossen. Wenn der Hebel sich bewegt, kann innen was gebrochen, oder lose sein. Auch die Beläge können im Korb eingelaufen sein und hängen.

31

DH für deinen Beitrag, Bernhard!

pee-esschen: laut dem katzengejammer sind solche fragen regelkonform :::MIAU

0

Ohne Kupplung aus Stand 1. Gang eingelegt, Schäden?

Hi Zusammen

Ich habe eben beim Wegfahren von meiner Garage den Leerlauf eingelegt und so den Motor gestartet, aber als überdurchschnittlich dummer Mensch habe ich OHNE die Kupplung zu ziehen, den Ersten Gang einlegen wollen. Der Motor hat sich nach einem lauten Geschepper abgewürgt. Nach dem abwürgen war wieder Neutral drin, also muss der Gang raus gesprungen sein.

Ist es nach diesem Manöver empfehlenswert, das Öl zu wechseln um so Metallabrieb aus dem Kreislauf zu bringen? Muss ich mit Langzeitschäden rechnen (im Moment schaltet sich ganz normal), mit welchen?

Vielen Dank für die Hilfe Gruss Jan

...zur Frage

Kupplung schwergängig?

Hey Ho,

nach dem Winter ist meine Virago 535 sofort angesprungen, mit einwandfreiem Klang. Ich wollte eigentlich nur mal schauen ob sies noch tut, aber dann war der Sound einfach zu verlockend, also setz ich mich auf den Bock und fahre los. Jetzt das Problem: schon beim Losfahren ist mir aufgefallen, dass die Kupplung irgendwie schwergänging ist. Beim trennen passt alles, aber wenn ich den Hebel loslasse, will er nicht mehr so richtig an seinen Platz zurück, so als ob ich statt Öl Honig im Getriebe hätte und der erste Gang hat nur sehr verzögert gegriffen. Als ich dann aus der Einfahrt raus bin und in den Zweiten hochschalten wollte, ging der Gang zwar rein, aber er hat nicht gegriffen nachdem ich die Kupplung losgelassen hatte, also schalt ich wieder runter und probier den Ersten, der ja vorher noch gegriffen hatte: Dasselbe Problem, der Gang geht rein aber greift nicht. Wenn ich die Kupplung loslasse ist es, wie schon gesagt, als ob sie in irgendeiner zähflüssigen Masse schwimmt, sie geht nicht sofort an ihren Platz zurück, sondern lässt sich ordentlich Zeit mit dem Rückweg.

Ich hoffe ich konnte mein Problem verständlich schildern und Ihr könnt mir damit weiterhelfen. Was könnte die Ursache dafür sein? Vor dem Winter lief sie noch einwandfrei.

Danke schonmal und allzeit gute Fahrt!

...zur Frage

Auspuff "neben bzw Nach-Geräusch"

Hallo liebe Community,

hab da mal eine kleine Frage zu meinem neuen Auspuff. Es sind von meinem Auspuff Geräusche zu hören nach dem ich die Kupplung ziehe, beim anhalten. Es ist kein pfeifen oder sonstiges sondern es ist das gleiche Geräusch wie ich es immer höre also wie wenn ich im Stand leicht Gas gebe. Dies passiert Hauptsächlich wenn ich zügig auf die Ampel zu fahre, die Kupplung ziehe und zum Stillstand komme. In dem Moment, wo man die Kupplung zieht, ist das Auspuff-Geräusch ja weg, ist bei mir auch so wie bei jedem anderen auch, nur da ist noch ein kleines "nach Geräusch" zu hören was vom Auspuff kommt, kein pfeifen kein surren nichts was nicht dazugehören sollte sondern auch der normale Klang des Auspuffs. Das hatte ich am Anfang nicht, ist erst seit ein paar Tagen der Fall. Vielleicht kann mir einer von euch sagen, woher das kommen könnte und wie ich das beheben kann? Es ist nicht das typische Geräusch wenn es auf ein mal leiser wird, wie man(n)s kennt, sondern das typische leiser werden und dann dieses "nach Geräusch".

Danke schon ein mal im Vorraus

MfG Ktmduke

...zur Frage

Ist das Getriebe kaputt ?

Mein dämlicher Freund hat sich auf meine Derbi senda sm Baja 125 gesetzt e-starter gedrückt und mit dem Fuß den 1.Gang eingelegt aber nicht die Kupplung gedrückt .Sie ist wirkte ab.Die Kette verhagte sich und das Hinterrad rollt nicht mehr.Danach drückte ich den e-startet und nicht passiert licht und Blinker funktionieren.

was ist kaputt ? was für kosten kommen auf ihn/mich zu ?

bitte nur ernsthafte antworten.

danke

...zur Frage

Kupplungsprobleme bei Yamaha yzf 1000 Thunderace?

Hallo, ich habe das Problem das ich bei meinem Motorrad den Kupplungshebel ohne widerstand bis zum Griff ziehen kann, beim starten macht sie keine Probleme aber wenn ich die Kupplung ziehe und in den Ersten Schalten will geht sie sofort aus und springt ein stück nach vorn also quasi wie beim auto wenn man anmacht und der erste gang ist drinnen ohne Kupplungspedal zu treten! Daher meine frage kann mir einer sagen was das Problem ist (Hoffe nichts ernstes) und eventuell ob ich das selber hinbekommen kann es zu reparieren das wäre Super wenn jemand helfen kann!!!

Vielen dank im Voraus

...zur Frage

Motorrad schaltet schwer, nach Rutscher im Wald?

Hallo, Ich war heute mit nem Freund im Wald Offroad-fahren. Dabei ist mir meine Enduro (Suzuki DR650 SP44 (Kickstarter)) auf die rechte Seite gerutscht. (lag teilweise im Matsch)

Sie lag so 1min bis wir sie aufgehoben haben. Dann haben wir sie angekickt, aber als wir den ersten oder die anderen Gänge reinmachen wollten, ist sie abgestorben, als ob der Ständer noch draußen wäre (haben auch den Sensor abgeschlossen, half nichts)

Mir ist auch aufgefallen, dass im Stand ohne laufenden Motor auch der erste Gang nicht reingehen wollte

Nach hunderten Versuchen ging sie in den ersten Gang, brauchte aber ein bisschen Gas um am Leben zu bleiben, was teilweise auch noch nachdem wir aus dem Wald waren so war.

-----

Was mir aufgefallen ist, dass sie trotz gezogener Kupplung nach vorne rollt. Einstellen am Kupplungshebel hat nichts verändert.

Jetzt ist die Frage, kanns an der Kupplung/Kupplungshebel liegen? Ist aber nach rechts gefallen, sprich nicht auf die Seite der Kupplung. Oder ist irgendwas mit dem Getriebe, weil rechts auch der Kickstarter ist.

Aufjedenfall wollt der Neutral dann nicht mehr reingehen (Schaltung blockierte), hab die immer ein bisschen vor und zurückwippen müssen, dann ging er rein. Als wir dann nach Hause gefahren bin, musste ich die Gänge größtenteils reindrücken, als wären die Synchros im Eimer, oder ich hät die Kupplung nicht vollständig

gezogen.

----

Kann mir bitte einer Helfen, bzw. ein Tipp geben, was es den vielleicht sein kann. Getriebe ist ja von nem Gehäuse geschützt oder drückt das trotzdem durch?

Vielen Dank -Vinc

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?