motorrad papiere neu beantragen ? was kostet das ?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wer seinen Fahrzeugbrief verloren hat oder wem sein Fahrzeugbrief entwendet wurde, erhält bei seiner Zulassungsstelle Ersatz. Bei einem Ersatz wird die neue, seit 2005 von der EU vorgeschriebene Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II ausgestellt. Dazu sind bestimmte Unterlagen erforderlich, die der Zulassungsstelle vorgelegt werden müssen.Mit der seit 2005 von der EU geforderten Einheitlichkeit der in Europa verwendeten Fahrzeugpapiere sind neue Dokumente zu benutzen.

Die neue Bezeichnung Zulassungsbescheinigung Teil I ist der Fahrzeugschein. Die Zulassungsbescheinigung Teil II entspricht dem ehemaligen Fahrzeugbrief und gilt nach wie vor als Eigentumsnachweis des Fahrzeughalters.

Anfallende Gebühren für diesen Verwaltungsakt sind bei Verlust des Fahrzeugbriefes ca.58,80 Euro. Dazu kommen die Gebühren in Höhe von ca.10,90 Euro für die Erstausstellung der Zulassungsbescheinigung Teil I, die gegen den Fahrzeugschein ausgetauscht wird.

Quelle:

http://www.autowebsite.de/auto-wissen/fahrzeugbrief-fahrzeugschein-verloren.htm

antbel 24.09.2010, 18:49

So eine perfekte Antwort und der Rotzlöffel bedankt sich noch nicht mal...

0

Was bitte genau heisst hier "die Papiere"?

Den Schein bekommst Du ja bei der Ummeldung ohnehin neu, brauchst sinnvollerweise nur eine "eidesstattliche Versicherung" des Voreigners, dass ihm der Schein abhanden gekommen war.

Das kostet nichts extra und ist kein Problem.

Schwieriger wird es, wenn der Brief nicht mehr vorhanden ist, denn der kann nur vom Kraftfahrtbundesamt ersetzt werden.

Das dauert, ist manchmal kompliziert und kostet natürlich Geld.

Proxx666 23.09.2010, 21:47

ja mein ich ja, den fahrzeugbrief , bei uns nennt man das auch papiere , was kostet das rund ?

0

Die Verwaltungsgebühren können in jedem Bundesland unterschiedlich sein. Lasst uns alle mal über den Preis raten. Wer am dichtestes ran kommt, darf sich „Sieger“ nennen. Mal ehrlich, warum sind einfach manche Menschen „zu blöd“ (Sorry, aber was anderes fällt mir dazu nicht mehr ein), um einfach mal das gute alte Telefon zu nehmen und sich beim KVA zu erkundigen. Die wissen es genau, die werden dafür bezahlt. Irgendwann sterben die „Älteren“ nach und nach aus. Dann wird es sicher bald auch keine Menschen mehr geben. Es ist keiner mehr da, der einem sagt wie man unfallfrei Essen und Trinken kann. Mailen und simsen helfen da auch nicht weiter. Eure Hilflosigkeit ist wirklich beängstigend. Bonny

antbel 24.09.2010, 18:58

Das ist keine Hilflosigkeit, das ist Faulheit! Genauso wie ihm eine Fernbedienung das selber Laufen ersetzt, sucht der jemanden in irgendeinem Forum, den er auf Knopfdruck mit seiner Frage losschickt und der ihm die Antwort auf komfortabelste Weise orthographisch korrekt nach Hause schickt. Schnell, kostenlos, umfassend. Sogar besser als selbst gemacht...

0

Was möchtest Du wissen?