Motorrad in Polen beim Händler kaufen? Wer hat Erfahrungen?

2 Antworten

Hallo Horst

Mein Schwager (Slovake) hat mal hier ein Auto von einem Polen gekauft. An dem war alles getürkt, äh gepolt???!!!

Km Stand, neue Reifen bei der Besichtigung, alte bei der Abholung (war schon dunkel) usw.

Meiner Frau ist dann aufgefallen, das er auch noch die Unterschrift gefälscht hat. Praktischerweise hat sie uns das zu Hause mitgeteilt und ihrem Bruder den Kopf gewaschen. Weißt du denn nicht, dass man von einem Polen nichts kauft? und blablabla… Der Depp war dann ich und durfte das Ganze gerade biegen.

Trotzdem denke ich, der Mensch hat einen Namen. Die Deutschen, Polen, Russen ezt. sind auch verschiedene Leutz.

Gruß Nachbrenner

Ich bin nicht der Überzeugung, dass fast alle Fahrzeuge die in Polen verkauft werden aus Deutschland "entführt" wurden. Auch hier gibt es "schwarze Schafe". Nur hier hat man einen Ansprechpartner und auch die deutsche Gerichtsbarkeit. Die kann im Ausland ganz anders aussehen.

In Berlin ist der Gebraucht- KFZ-Handel fast ausschließlich in Hand unserer "südeuropäischen Mitbürgern" (Aua, bin ich heute höflich). Von denen würde ich auch nichts kaufen. Die Polen haben von denen gelernt (und lernen noch). Ich kenne einige, sogar in der eigenen Verwandtschaft, die sehr schlechte Erfahrung gemacht haben. Bei Mängeln (sogar bei den Verkaufsgesprächen!) wurde denen Prügel angedroht. Ich würde daher nie ein Fahrzeug im Ausland oder von Ausländern (die ich nicht kenne) kaufen. Es sei denn, ein deutscher Händler hat das Fahrzeug importiert. Dann haftet er dafür und ich habe auch einen deutschen Ansprechpartner.

Außerdem habe ich die Einstellung, dass mein Geld in Deutschland bleiben sollte. Unsere Händler haben es auch nicht grade leicht, da muss ich nicht auch noch "Öl ins Feuer gießen". Für die paar Euro mehr habe ich hier mehr Sicherheit und meist auch einen besseren Service. Gruß Bonny

Was möchtest Du wissen?