Motorrad geht bei Motorbremse aus..?!

2 Antworten

Quatsch mit Soße. -- Erstmal, eine Motorbremse ist etwas ganz anderes (meist beim LKW, gehe hier nicht weiter darauf ein). Was Du meinst, ist, wenn man das Gas wegnimmt, der Motor an bleibt, aber im Stand bei eingelegtem Gang der Motor ausgeht. Beim Gaswegnehmen hast Du noch eine erhöhte Leerlaufdrehzahl. Im Stand reicht es grade noch so. Legst Du einen Gang ein, verringert sich die Leerlaufdrehzahl und der Motor geht aus. Ziehe mal während der Fahrt länger die Kupplung. Sicher geht der Motor dann aus. Ist übrigens nicht ganz ungefährlich. Ich mag niedrige Drehzahlen und habe die Drehzahl (Leerlaufschraube) mal zu sehr runtergedreht. Das Motorrad ging mir in der Kurve aus. War nicht sehr angenehm. Habe die Drehzahl wieder etwas erhöht. Erhöhe an der Leelaufeinstellschraube etwas die Drehzahl und schon ist alles in Ordnung. Gruß Bonny

Ey Bonny, bei dir weiß man nie so genau, ob du wieder Schabernack treibst. Ich möchte dir auch nicht auf's Glatteis gehen. Aber ich vermute, hier hast du es mal ernst gemeint, oder? ;-))

Hier ist von keinem Lkw die Rede. Der Begriff "Motorbremse" gehört beim Auto und Moped zum Alltag. Kommt ein Ortsschild in Sicht, geht man vom Gas. Fährt man den Berg runter, macht man einen rel. kleinen Gang rein und geht vom Gas. In beiden Fällen benutzt man die "Motorbremse". D. h., der Motor bremst (meist) ohne Spritzufuhr und ohne Gas die Fuhre ab und unterstützt ggf. die echte Bremse. Meinst du einen Retarder beim Lkw? Das ist hier wohl nicht gemeint.

0
@Iceman

Habe ich es schon ernst gemeint. Der Einwand mit dem Retarder von Dir ist schon richtig. Ich meinte das auch nur am Rande. Der Retarder ist bei "neueren" LKW´s und Bussen. Vorher war es eine echte Motorbremse (Auspuffklappenbremse). Die Retarder werden aber immer vom Laien "Motorbremse" genannt. Daher meine kurze Einleitung. Natürlich hat ein Motorrad keinen Retarder und auch keine "echte" Motorbremse, nur eine Bremswirkung auf Grund der "Reibungen". Gruß Bonny

0
@Bonny2

Prima, alles klar. Nur noch eine Ergänzung: es ist nicht "nur eine Bremswirkung auf Grund der Reibungen". Es sind entgegenwirkende Reibungskräfte und Kompressionskräfte. Die Drosselklappe ist ja zu. Die komplette Abschaltung der Spritzufuhr verstärkt das noch. Es sind grob überschlagen immerhin "10 PS" pro Liter Hubraum, mit denen da gebremst wird.

Jetzt sollte sich berzerk nochmals melden, ob dein Tipp mit dem erhöhten Standgas etwas genutzt hat. Oder wie er das Ganze überhaupt gemeint hat.

0

Wenn Dein Moped im Stasnd ausgeht, wenn ein Gang drin ist, ohne Gang aber weiterläuft, könnte ich mir vorstellen, dass Deine Kupplung nicht richtig trennt.

Motorrad säuft beim Anfahren ab/ stottert, jedoch ab 20-30 km/h keine Probleme mehr - was ist der Grund?

Hallo, Habe mir vor ein paar Wochen eine CBR 600 F PC31 Bj.95 zugelegt, die länger gestanden hat. Nachdem ich den Vergaser und Tank gereinigt habe, ist sie auch angesprungen. Das Problem jetzt ist nur, dass sobald ich im ersten Gang anfahren will, sie anfängt zu ruckeln und stottern und immer wieder absäuft. Schafft man es loszufahren, fängt sie ab ca. 20 km/h an, komplett normal und ruckelfrei zu laufen und zieht ohne Aussetzer durch. Auch wenn man mal in einem höheren Gang in tieferen Drehzahlen fährt. In dem Fall, dass das Motorrad absäuft beim Anfahren bekommt man sie nur wieder an, wenn man das Gas komplett durchdrückt und startet, dann geht sie wieder stotternd an. Auch ein Problem ist, dass wenn man im Leerlauf einfach mal Gas gibt, sie es oft nur schafft bis 4000 oder 6000 zu drehen und dort mit der Drehzahl stehen bleibt und auch so stottert.

Ich hoffe damit das Problem genug Beschrieben zu haben. Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich das Motorrad auf 48PS mit einer Gaszugdrossel gekürzt hab.

...zur Frage

Honda CB500F ruckelt bei konstanter Geschwindigkeit?

Guten Tag,

Mir ist aufgefallen, dass meine Maschiene bei konstanter Geschwindigkeit, egal in welchem Gang und welche Drehzahlen, unregelmässig gas gibt. Es ist nicht umbedingt sehr deutlich,sondern fühlt sich so an als hätte man einen sehr schlechten Strassenbelag. Beim beschleunigen ist es überhaupt nicht mehr da und sonst kann ich keine Veränderung veststellen.

Das nachziehen der Kette hat dieses ruckeln etwas minimiert, allerdings ist es immernoch da. Liegt möglicherweise eine falsche Gemischeinstellung vor? - Trotz Lambada und Einspritzer...

Gruss Jan

...zur Frage

kontrollampe leuchtet auf

habe eine gsx.r 750 w wenn ich gefahren bin und lasse die maschiene dann im standgas laufen leuchtet die kontrollampe auf.gebe ich gas geht sie wider aus bis die drehzahl wider im standgas ist. öl ist genug drin (10w40)

...zur Frage

wie lässt sich Motorstart und gleichzeitige Beleuchtung bei US-Moped trennen?

Hallo Gemeinde,

meine Shadow VT 500 C schwächelt jedesmal beim Kaltstart des Motors. Wie es sich für ein US-Bike gehört, setzt sich bei der Zündung zugleich die volle Beleuchtung der Schein-werfer in Gang, was eine Menge 'Saft' kostet, der für den Startvorgang fehlt. Ist es möglich, beide Systeme relativ einfach voneinander zu trennen?

...zur Frage

Simson Duo Hycomat-Halbautomatik-Motor

Wer kann mir helfen, habe ein Hycomat, Simson Halbautomatik Motor gekauft, weil der alte kaputt ist. Jetzt möchte ich gerne den Motor vor dem Einbau testen, ob er sich schalten läßt. Ist das im Stand überhaupt machbar, ohne daß der Motor läuft - oder geht das nur bei laufendem Motor, durch die Drehzahl? Meine Frage wäre, wie kann ich prüfen, ob sich die einzelnen Gänge einlegen lassen? Im Moment ist wohl ein Gang drin, wenn ich den Motor drehe, dreht sich die Ritzelantriebswelle mit. Habe versucht, den Gang rauszumachen, tut sich aber nichts. Für vernünftige Tipps wäre ich sehr dankbar.

...zur Frage

Grund für schleifendes Geräusch?

Hallo,

ich habe mir vor kurzem eine gebrauchte Suzuki SV 650 gedroßelt auf 35kW mit 2800km gekauft. bei der ersten richtigen Fahrt ist mir dann aufgefallen, dass ich ein schleifendes Geräusch beim fahren höre, es tritt bei niedrigen U/min auf und verschwindet bei höherem Tempo. wenn ich vom Gas gehe um die Motorbremse zu benutzen oder die Kupplung ziehe ist es auch weg, und im Standgas hört man auch nichts ungewöhnliches vom Motor, sie lässt sich super bedienen und kann auch gut beschleunigen :) habt Ihr vl. eine Ahnung was dieses schleifende Geräusch sein könnte? wäre mir eine sehr, sehr große Hilfe!

Mfg Oliver

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?