Motorrad geht aus?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du traust Dich den Vergaser zu zerlegen und einzustellen? Dann fehlt Dir Kenntnis wie man eine Tankbelüftung überprüft? ----- Besser, ich kommentiere das lieber nicht. ;-)

Aber mal zum Überlegen und als Tipp: Wenn der Sprit wieder läuft, warum dann nur mit Benzinanreicherung (Choke)? Warum hat sie dann Zündaussetzer, vielleicht weil die Kerze verrußt ist?

Den einzigen gut gemeinten Rat, den ich Dir geben kann (hängt als Schild in meiner Werkstatt): "Lass die Finger von Maschinen, die Du kannst nicht bedienen". ----- Aber ich bewundere Deinen Mut zum Basteln. Nur so lernt man. Leider oft auch aus Fehlern. Ich spreche aus Erfahrung. Soll übrigens ein Lob sein, kein besserwisserischer Tadel. :-) Gruß Bonny

Von dem was ich zerlege lerne ich wie es funktioniert (z.b. Vergaser zerlegt angeschaut meinen Vater gefragt was ich daran machen soll gereinigt wieder eingebaut und eingestellt). Hab so ziemlich an allem schon rumgebastelt von 3D Drucker über Kehrmaschine bis zum Moped (läuft alles außer dass Moped). Zündkerze war auch mein erster Gedanke allerdings würde dann Garnichts mehr gehen? Bin halt auf Tankentlüftung gekommen weil die dass erst macht seid ich nen neuen Tankdeckel hab und der kein Loch mehr oben drin hat. LG

3
@RxRidaaa

Ich finde es gut wenn sich jemand Mühe gibt und sich auch
Gedanken macht. :-)

So, nun überprüfen wir mal die Tankbelüftung: Wenn das Moped
ausgegangen ist, den Tankdeckel öffnen. Ist jetzt ein "zischendes"
Geräusch zu hören, strömt Luft nach. Nun sollte das Moped ohne Choke anspringen und an bleiben wenn der Deckel noch offen ist. Das Starten kann mit etwas "orgeln" verbunden sein, weil ja erst der Sprit nachlaufen muss. Bleibt das Moped an, ist der Fehler gefunden. Anderen Tankdeckel (mit Belüftung) anbauen. Natürlich die Kerze vorher reinigen und Finger weg von dem Choke wenn der Motor noch warm ist.

Der Choke reichert das Kraftstoff/ Luftgemisch mit Kraftstoff an und das ist damit fetter. Die Kerze verrußt, bzw. das Moped "säuft ab". Das teste erst mal. Sollte etwas am Vergaser durch Deine Arbeit daran verstellt sein, wird es schwierig mit der Ferndiagnose. Ich kann
nicht wissen was alles gemacht wurde und ob Fehler mit produziert wurden. Viel Erfolg, drücke Dir beide Daumen. Gruß Bonny

4
@Bonny2

Nachtrag: Ich finde es sehr gut, dass Du erst mal Deinen Vater fragst. Ich bin auch Vater und habe so wie Du auch ein gutes Verhältnis zu meinen Kindern. Denke mal, Deine Eltern sind auch sehr stolz auf Dich. Dickes Lob von mir. Gruß aus Berlin, Bonny

4
@Bonny2

Ich frage mich dann,warum wird ein neuer Tankdeckel angebracht,der keine Entlüftung hat.....?

Gruß Floyd

0
@Floyd

Da der Originale nicht abschließbar ist. Habe den originalen wieder drauf auf der Landstraße ist alles inordnung aber an der Ampel geht sie immer aus. Ich glaube ich muss den Vergaser nochmal neu einstellen. LG

0
@Bonny2

Danke für eure Hilfe! Bin heute morgen liegen geblieben das Problem war, dass ein Leck in dem Benzin schlauch war sobald ich gebremst hab ist da Benzin heraus gelaufen und es kam nicht genug Sprit in den Vergaser. Leider hatte ich das beim ersten mal Zerlegen nicht gesehen. 

1
@RxRidaaa

Na Klasse, dass Du den Fehler gefunden hast. Vielen Dank für
die Rückmeldung. Dadurch kann oft anderen geholfen werden. ---

Nur mal nebenbei: Mir hast Du auch geholfen. Ich schraube
seit fast 50 Jahren an Motorrädern. Das Benzinschläuche abgegangen sind, kam öfter vor. Aber das die Leitung ein Loch hat und dadurch zu wenig Benzin in den Vergaser läuft leuchtet ein, aber habe ich so noch nicht erlebt. So habe ich jetzt gelernt bei ähnlichen Problemen auch dort nachzusehen. ------

Genau das zeichnet unsere Plattform hier aus. Hier hilft jeder jeden und zusammen können viele Probleme und Fragen geklärt werden. Noch mal Danke für die Rückmeldung. Viel Spaß beim Fahren und immer oben bleiben. Gruß Bonny

0
@Bonny2

Problem ist heute leider wieder aufgetreten ich werde so langsam verrückt ich glaube es könnte an der Zündspule oder CDI liegen. Mir gehen so langsam die Ideen aus.

0

Was habe ich falsch gemacht?

Ich hatte mir von einem Freund sein Motorrad geliehen. Leider war die Batterie etwas schwach. Ich als Flachmann habe natürlich angeboten ihm zu helfen:

Erstmal wie hier üblich den Vergaser gereinigt und die Sitzposition überprüft. ------

In unserer Tiefgarage ist eine Ladestadion für E-Autos. Da ich kein passendes Kabel zur Hand habe, habe ich mir eines gebastelt. Mit der 230V-Spannung geht es natürlich schneller als mit so einem "einfachen" Ladegerät von Louis. Also angeschlossen und dann laden gelassen. -----

Nach wenigen Minuten hörte man die Feuerwehrsirenen, die ich noch nicht in Verbindung mit dem Laden brachte. ------

Die Feuerwehr brauchte ca. vier Stunden um den Brand der Tiefgarage unter Kontrolle zu bringen (die sind auch nicht mehr was sie mal waren). ---

Nun spricht keiner mehr mit mir --- Was habe ich nun wieder falsch gemacht? Gruß Bonny

...zur Frage

Piaggio springt nicht an?

Hallo, meine tph 50 ( Dellorto Vergaser will einfach nicht mehr anspringen. Kurz die Details. Vergaser mehrfach zerlegt und ausgeblasen , Düsen erneuert , Ansaugstutzen Benzinhahn und Schläuche erneuert. Schwimmernadelventil erneuert. Zündfunke ist da und die Schwimmerkammer voll Benzin. Aber die Kerze ist immer trocken. E-choke und Membrane sind noch original. Manchmal springt er kurz an, geht aber nach 20-30 sek. wieder aus. Vielleicht hat ja einer eine gute Idee. Die Rollenwerkstatt meine ich soll den Vergaser mal im Ultraschallbad reinigen lassen.

...zur Frage

ZZR1100c/ZXT10c mit Zündaussetzer

Hallo an alle, ich besitze eine ZZR1100c/ZXT10C Bj.91 und habe folgendes Problem.

Die ZZR hat sobald ich los gefahren bin nach ca. 2 Kilometer enorme Zündaussetzer, die ersten 2 Kilometer läuft sie wunderbar ohne Probleme, manchmal Petscht sie auch aus dem Auspuff, ab und zu geht sie auch ganz aus , wobei aber alles Funktionier, Licht-Hupe-Blinker sämtliche Kontrolllämpchen aber wenn ich den Starter drücke tut sich nichts, erst nach einer Zigarettenlänge pause drücke ich den Starter und der Motor dreht und springt wieder an, ich hatte die ZZR schon 2 mal in der Werkstatt knapp 800 öcken gezahlt und das Problem ist immer noch, dort wurde gemacht: Vergaser gereinigt und eingestellt, Zündspulen gewechselt, Killschalter am Lenkergriff zerlegt und gereinigt, Seitenständerschalter erneuert, Impulsgeber gewechselt/ohne scheibe, alle Steckverbindungen gereinigt.

Vielleicht hat ja hier jemand ne Idee woran es liegen könnte.

Besten Dank vorab und viele Grüße aus Marburg

Thomas

...zur Frage

Was passiert, wenn das Motorrad auf der Seite liegt und noch läuft?

In einer Frage habe ich gelesen, dass es Schäden nehmen kann, wenn der Motor noch läuft, während das Bike auf den Boden liegt.

Als ich den Unfall hatte, lief der Motor noch ca. 5 Minuten. Niemand (alles Motorradfahrer!!!) kam auf die Idee mein Bike auszumachen. Erst auf mein Bitten hin machten sie den Motor aus und stellten das Bike auf (tolle Biker, nicht nur in Bezug auf das Motorrad -- Flachnasen!). Vergaser sind nicht voll gelaufen. Das Bike sprang später sofort an und ich konnte keinen Schaden feststellen.

Kann der Motor auch Schaden nehmen? Vergaser klammere ich mal aus. Gruß Bonny

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?