Motorrad Führerschein Prüfungen Ganzjährig?

3 Antworten

Ich wundere mich etwas, dass die Winterreifen-"Pflicht" noch nicht genannt wurde ("Bei Kraftfahrzeugen ist die Ausrüstung an die Wetterverhältnisse anzupassen. Hierzu gehört insbesondere eine geeignete Bereifung"). Fakt ist, dass Winterreifen für motorisierte Zweiräder kaum angeboten werden.

fakt ist aber auch, daß es keine generelle winterreifen pflicht gibt. winterreifen sind nur bei winterlichen strassenverhältnissen vorgeschrieben, nicht bei z.b. sonnenschein und trockener strasse.

0
@rolandnatze

Ich habe "Pflicht" in Anführungsstriche gesetzt... So etwas mache ich aus gutem Grund.

0

bei passendem Wetter (kein Eis, Schnee, Matsch) macht der TÜV ganzjährig Prüfungen. Solltest du allerdings angemeldet werden und es schneit dann bei der Prüfung, dann fällt die Prüfung aus du zahlst aber die TÜV Gebühr von ca. 120€. Allerdings manche Fahrschulen nicht, denn Streusalzrückstände lassen Motorräder blitzschnell anfangen zu rosten.

Das kann ich bestätigen, sagte mir mein Fahrlehrer damals auch. Und deshalb macht da schon die Fahrschule nicht mit. Deswegen: Deine Fahrschule fragen.

0

Also ganzjährig werden die wohl sicher nicht gemacht...

Allerdings hatte ich meinen nach 14 Tagen fertig, soltlest du also vor Ende Oktober (da ist dann meistens schicht im schacht) ganz gut schaffen

Wie verhält sich ein weißer Lederkombi in der Praxis?

Hi zusammen, eine Bekannte will sich so eine hauptsächlich weiße Lederkombi anschaffen. Bewähren sich die Dinger im rauhen Bikeralltag...;-) oder verdrecken und vergilben sie auf Dauer?

...zur Frage

hallo ich wollte mal fragen ab welchem alter man einen führerschein machen kann zu einem roller der 80 kmh fährt ?

...zur Frage

Was tun wenn bei Vollgas der Motor an power verliert?

hi Leute! ich habe eine frage zu meinem Moped! ich habe gerade das Benzin Luftgemisch eingestellt und trotzdem funktioniert der Vergaser nicht so wie er soll! wenn ich nämlich das gas voll aufdrehe fehlt dem motor irgendwie die kraft und er säuft ab! wenn ich jedoch meinen chock auf der hälfte stehen habe dann funktioniert alles so wie es soll! jedoch verstellt der sich beim fahren immer wieder und so macht das alles keinen spaß! bitte euch um hilfe!!!

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit Auspuffprotektoren?

Hat jemand von euch Auspuffprotektoren montiert und "getestet"? Ich meine Modelle wie diese hier:

http://www.powerparts-hinz.de/produkte/PROTEKTOREN/auspuffprotektor/index.php

...zur Frage

Gescheitert!???

Hallo zusammen! Vor einiger Zeit hab ich euch vor meiner ersten Ausfahrt bei der Fahrschule um Tipps gebeten, weil ich da ziemlich aufgeregt war. Ich hab auch alles so umgesetzt, wie ihr mir geraten habt-hab meine Fahrlehrerin gleich um ein kurzes Gespräch gebeten, um die paar Unsicherheiten zu besprechen (sie hat bis zu diesem Zeitpunkt kaum mit mir gesprochen und so getan, als wäre eh alles klar-obwohl sie wußte, dass ich vorher noch nie auf einem Bike gesessen bin!). Jedenfalls hat sie meine Unsicherheit wortwörtlich mit dem Satz: "na, dann sei halt nicht unsicher!" abgetan! Als sie dann beim "warmfahren" auf dem Platz noch anfing, zu zicken ("heute ist es so heiß!") und mir voll Angst machte, indem sie sagte, das würde ich gleich "da draußen" bei 100km/h nie schaffen, hab ich die Nerven geschmissen und wollte nimmer rausfahren. Ich wollte sogar aufhören! Unsere Disskussion hat aber ihr Chef gesehen und als ich wieder zurückkam, war sie freundlich und hat mich motiviert, weiterzumachen. Obwohl damit zwei (bezahlte!) Stunden ungenutzt vergangen sind, hab ich mich entschlossen, weiterzumachen, denn ich will ja einfach nur biken! Diese Woche war´s endlich soweit: Freiland! Und was soll ich sagen! :-) Ich hab so gespürt, das es richtig für mich ist-als hätt ich nie was anderes gemacht. Die Lehrerin war, wie erwartet, wieder nicht zufrieden, weil´s nur 90 km/h waren, weil ich anfangs zu langsam beschleunigt hab, usw...Ständig hat sie mich rechts rangewunken und mir das alles aufgezählt und dabei gemeckert, dass ich "keine Geschwindigkeit zusammenbring!" Trotzdem-wenn ich dann weiterfuhr, hatte ich dieses Glücksgefühl! Unbeschreiblich! :DDDD Bei der Nachbesprecheung an diesem Tag hat sie sich nicht mit mir über diesen großen Schritt gefreut, sondern hat mir den Plan vorgelegt und gemeckert, dass noch viel zu viele Hakerl fehlen! Das hat mich echt frustriert! Trotzdem bin ich am nächsten Tag motiviert wieder zur Fahrstunde und war voller Überzeugung, dass die geplanten 6 Stunden bis zur Prüfung noch ausreichen, alles zu erlernen. (Extra 2 Stunden hat man dann noch am Prüfungstag in der Kleingruppe!). Sie war aber nicht meiner Meinung und hat gesagt, ich solle die Prüfung um nochmal 14 Tage verschieben und mir noch Stunden eintragen lassen! Da hat´s mir dann gereicht! Ich hab mit dem Fahrschulbesitzer geredet, dass es eigentlich so sein sollte, dass der Lehrer den Schüler motiviert und nicht umgekehrt! Ich wollte aber dann nur noch raus, weil ich dacht: das funktioniert hier nicht-ich hatte mit ihr 6 Stunden und trotzdem hab ich nur bei der Freilandfahrt was gelernt und da-so hab ich das Gefühl, bin ich selbst draufgekommen, weil sie nix erklärt, sondern nur gemeckert hat! Mein Plan ist nun, dass ich mir nächste Woche eine 125er zulege, damit ich ein bissl Erfahrung sammle und im September zur Prüfung gehe! Mir fehlt nur noch eine Stunde im Verkehr und diese zwei Perfektionsstunden. Wer hat Tipps für eine 125er? Danke im Voraus und liebe Grüße! :-)

...zur Frage

Am Führerschein 3 monate vor dem 16 Lebensjahr?

Hallo,

ich habe eine kleine halb Schwester und die würde gerne den Am Führerschein (wir leben in Berlin, falls das wichtig ist) in den Ferien Anfangen. Darf man sie auch 3 monate bervor sie 16 ist anmelden (sie würde ja nur die Stunden nehmen und wenn sie es schafft 1 Prüfung, fahren würde sie noch nicht) ?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?