Motorrad-Führerschein Hilfe o:?

6 Antworten

Hier kannst du dich über die Führerscheinklassen informieren:

http://www.zweiradfuehrerschein.de/

Und: du darfst kaufen, was du willst, ob gebraucht oder neu musst du selbst entscheiden.


"Das Internet erklärt mir das zu Miserabel für so einen Dummkopf wie mich"

Einsicht ist ja bekanntlich der erste Schritt auf dem Weg zur Besserung ;-)

Keine Sorge. Ich saß vor 2 Jahren erst zusammen mit vieeelen 17- und 18-Jährigen im Theorieumterricht einer Fahrschule (bin mit Motorrad erst spät eingestiegen).

Ich kann dir versichern, dass Fahrlehrer heute sehr viel Erfahrung in der Betreuung von "Dummköpfen" haben. Ich habe den Verdacht, dass es in der Fahrlehrerausbildung mittlerweile extra Kurse dafür gibt...

Also geh in deiner Gegend mal zu einer Fahrschule hin und lass dir das erklären. Davon leben die dort und beraten dich sicher gern. Dann hast du auch gleich einen ersten Kontakt und kannst einschätzen,  ob dir die Leute da sympathisch sind. Du willst ja sicher mit 18 nicht nur den Mopped-schein machen...

Außerdem sparst du dir (und uns) gleich die Internet-Fragerei nach den Kosten. Das kannst du bei der Gelegenheit nämlich auch gleich erfragen :-)

Gehe in 1 1/2 Jahren zu einer Fahrschule und lasse Dich dort beraten.

Warum?

1. hast du bis dahin alles wieder vergessen was hier an Ratschlägen gegeben wurde

2. Vielleicht haben sich bis dahin wieder mal diverse Gesetzesgrundlagen geändert und damit auch die Führerscheinbestimmungen

125er Führerschein ja oder nein

Hallo ich hatte mich schon festgelegt den 125er Führerschein zu machen ich bezahle den Schein selber. Bloß meine Eltern raten mir nur davon ab des wegen bin ich jetzt sehr verunsichert bei der Entscheidung ich gehe regelmäßig am Wochenende und in den Ferien jobben meine Eltern sagen warte 6 Monate und mach begleitetes fahren was ich nutzlos finde weil ich dann immer noch nicht mobil bin.

Ich in 5 Wochen 16

Ich habe aktuell ein Roller 25 km/h bauartbedingte Höchstgeschindigkeit.

Mein zweites Problem ist ich beginne im Sommer 2016 eine Ausbildung und die Berufschule ist von Zuhause betrachtet 50-60 Kilometer entfernt es fahren morgens keine Busse dorthin und zurück.

Möglichkeit 1 die ich für besser halte:

Ich mache den 125er Führerschein während der Schule ist sowas noch machbar. Dann wollte ich mir ein 125er Roller holen die teile laufen 80 bis 100!

Möglichkeit 2 die meine Eltern besser finden;

Mach B17 sammle 1 Jahr Erfahrung und mein erstes Auto gibt's mit 18 Jahren. Das Problem ist dann kann ich weil meine Eltern keine Zeit haben mit mir zu fahren mit meinem 50er Roller mit 45 zu Arbeit und Schule fahren.

Ich will später sowieso Motorrad fahren Meine Eltern erlauben mir den 125er Führerschein aber ich jetzt total verunsichert.

Ich kann unmöglich bis ich 18 bin mit 25 bzw 45 fahren.

  1. Ist das sehr Zeit aufwendig.
  2. Ich fahre auch Bundestraßen mit richitg viel Verkehr wenn ich da mit 50 rumfahre da hab ich mehr angst umgefahren zu werden

Ich Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?