Motorrad fahren auf einer nicht gekennzeichneten Straße?

6 Antworten

Vom Fahren auf einem Flugfeld muss ich dringendst abraten, die Gefahr lauert hier nicht ebenerdig, aber von oben und würde einen gefährlichen und strafbewehrten Eingriff in den Luftverkehr bedeuten.

Straße nicht für den öffentlichen Verkehr? So etwas mag es auf deinem eigenen Grundstück geben, setzt aber ein Umzäunung vorraus.

Wenn du einen abgesperrtes Gebiet z.B. eines Baumarktes am Wochenende meinen solltest, dann kann dich der Besitzer wegen Hausfriedensbruch oder Besitzstandsstörung anzeigen. Das ist immer noch ein Privatgrundstück und nicht öffentlich außerhalb der Öffnungszeiten und erst recht nicht wenn durch eine Schranke abgesperrt ist.

21

Du darfst ja ein umfriedetes Gelände wie einen Flugplatz nicht ohne Genehmigung des Verfügungsberechtigten betreten. Und da in Deutschland absoluter Flugleiterzwang herrscht, darf kein Flugzeug einen Platz anfliegen bei dem der Flugleiter nicht anwesend ist.

Wenn der Flugleiter die Fahrerei da erlaubt hat  wird  er dem "Gastfahrer" dann schon bescheid geben, daß jetzt mal Pause ist, wenn  da was von oben kommt. Da ist also eigentlich keine Gefahr.

Deswegen ist es auch eine Straftat mit enrtsprechend hoher Strafandrohung, da ohne Kenntniss des Flugleiters zu fahren. Das ist aber völlig unabhängig vom Führerschein.

0
35
@Effigies

Ja und, was willst du jetzt damit anders zum Ausdruck bringen, was ich oben schon in stark vereinfachter Form geschrieben habe?

0
21
@geoka

Daß auf einem Flugfeld fahren nicht wirklich gefährlich ist, wenn man sich an die Regeln hält.

0
21
@geoka

(.....)

So etwas gilt natürlich nicht für Notfälle. Wenn dir der Motor explodiert und du auf der Autobahn ausrollstbekommste auch keinen Strafzettel wegen falsch parken.

Und wenn ein Flugzeug abstürzt muß es auch nicht über dem Acker schweben bis der Flugbetriebsleiter eintrifft.

0
35
@Effigies

Hätte ich dazu schreiben sollen: Achtung Ironie! ?

(.....)


 

1
21
@geoka

Hätte ich dazu schreiben sollen: Achtung Ironie! ?

Naja, ein kleiner Smiley hätte schon geholfen.

0
36

Vor ca. 25 Jahren hatte ich, allerdings mit landeseigenen Fahrzeugen, ca. 1 Jahr eine Ausnahmegenehmigung zum Befahren des Stuttgarter Flughafens. Ich musste mich aber genau an deren Vorschriften halten und bei Start's oder Landungen war für mich Fahrverbot.

0

Auf einem Flugfeld hängt das vom Betreiber des Flugplatzes ab. Während des Flugbetriebes sicher nicht, das würde ganz schnell ein gefährlicher Eingriff in den Flugverkehr (Straftat)  . Außerhalb der Betriebszeiten mit Genehmigung des Flugleiters, OK.

Bei der Straße hängt es immer davon ab ob das öffentlicher Verkehrsraum ist. Also wenn die Straße in einem komplett eingezäunten Betriebsgelände ist, OK. Kann man da aber z.b. als Spaziergänger einfach lang laufen, dann nein.

Allgemein darfst du ohne Fahrerlaubnis auf keiner Fläche fahren die für die Öffentlichkeit zugänglich, also nicht "umfriedet " ( eingezäunt, Wassergraben, Mauer oder so was drum)  ist. 

Was sagt dein Fahrlehrer zu dieser Frage, hast du ihn schon drauf angesprochen? Was sagt dir der gesunde Menschenverstand? Sind Verbotsschilder im Straßenverkehr an sich bloß versteckte Einladungen, sie zu umgehen?

Was geschieht denn mit einzelnen Verrückten, die bei großen Veranstaltungen wie z.B. einem Champions-League-Spiel mittendrin auf das Fußball-Feld  marschieren? Bin überzeugt, du kannst dir die Antwort selbst geben, Enduromaxx. 

Führerschein Klasse A, Ich habe Angst!

Hallo,

nachdem Ihr mir ja schonmal kompetent helfen konntet, wende ich mich mal mit weiteren Fragen an euch. Ich mache gerade den offenen Klasse A Führerschein und bin in der 10. oder 11. Fahrstunde, das heisst Parkplatz liegt lange hinter mir, ich fahre nun die große Yamaha FZ6 auf der Strasse. Ich komme auch eigentlich gut zurecht, nach einigen Startschwierigkeiten wie zu große Bögen beim Abbiegen oder abwürgen des Motors kann ich nun zumindestens fahren, ohne noch bewusst übers schalten und walten am mopped nachdenken zu müssen. Verkehrsregeln sind auch kein Problem, ich fahre seit 10 Jahren unfallfrei Auto (toitoitoi). Meine Fragen: Ich habe ANGST! Bei 70km/h ist alles in Ordnung, bei 100km/h auf der Landstrasse denke ich an meinen bevorstehenden Tod! Vor allem wenn die Strasse schlecht ist, also nichtmal Schlaglöcher sondern unterschiedlicher Belag und reparierte Stellen (dieser geriffelte Asphalt). Wie macht Ihr das? Kommt das mit der Zeit? Wird wirklich von mir erwartet auf einer solchen Strasse, die ich nicht kenne, 100km/h zu fahren? Oder komm ich auch mit 80 durch die Prüfung? Das zweite ist: Morgen soll ich Autobahn fahren. Davor grauts mir jetzt schon wenn ich an Spurrillen denke. Habt Ihr irgendwelche Tips dazu? Und vor allem, muss ich auch auf der Autobahn 120km/h fahren wenn es regnen sollte? So langsam denke ich, der kleine A hätte es auch getan. Ich fahre gerne schnell, aber auf dem Motorrad hat das alles eine ganz andere Klasse. Beschleunigen ist toll, aber bei 80Km/h reichts mir schon :D Sollte ich gar abbrechen?

...zur Frage

125er Führerschein ja oder nein

Hallo ich hatte mich schon festgelegt den 125er Führerschein zu machen ich bezahle den Schein selber. Bloß meine Eltern raten mir nur davon ab des wegen bin ich jetzt sehr verunsichert bei der Entscheidung ich gehe regelmäßig am Wochenende und in den Ferien jobben meine Eltern sagen warte 6 Monate und mach begleitetes fahren was ich nutzlos finde weil ich dann immer noch nicht mobil bin.

Ich in 5 Wochen 16

Ich habe aktuell ein Roller 25 km/h bauartbedingte Höchstgeschindigkeit.

Mein zweites Problem ist ich beginne im Sommer 2016 eine Ausbildung und die Berufschule ist von Zuhause betrachtet 50-60 Kilometer entfernt es fahren morgens keine Busse dorthin und zurück.

Möglichkeit 1 die ich für besser halte:

Ich mache den 125er Führerschein während der Schule ist sowas noch machbar. Dann wollte ich mir ein 125er Roller holen die teile laufen 80 bis 100!

Möglichkeit 2 die meine Eltern besser finden;

Mach B17 sammle 1 Jahr Erfahrung und mein erstes Auto gibt's mit 18 Jahren. Das Problem ist dann kann ich weil meine Eltern keine Zeit haben mit mir zu fahren mit meinem 50er Roller mit 45 zu Arbeit und Schule fahren.

Ich will später sowieso Motorrad fahren Meine Eltern erlauben mir den 125er Führerschein aber ich jetzt total verunsichert.

Ich kann unmöglich bis ich 18 bin mit 25 bzw 45 fahren.

  1. Ist das sehr Zeit aufwendig.
  2. Ich fahre auch Bundestraßen mit richitg viel Verkehr wenn ich da mit 50 rumfahre da hab ich mehr angst umgefahren zu werden

Ich Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?