Motorrad exportieren - oder lieber hier lassen ?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

also ich habe auch schonmal nen halbes jahr in asien gelebt. zwar in china (shanghai + peking), aber ich würde dir generell davon abraten! erstens würde ich meine schöne duc nicht in son container um die halbe welt verschiffen, und zweitens ist das fahren in singapur sicherlich sehr gefährlich! das wird sicher eine der einzigen ducatis in singapur sein!

und so ist die vorfreude doch umso größer!!

@ The1andOnly : Stimmt, er möchte mein Motorrad sehr gerne haben, um es auf seinen Messeständen auszustellen. Für die eine Messe mache ich das glaube ich auch, aber für 1/2 Jahre .. Da trau ich ihm auch nicht über den Weg :-) Aber nachdem, was ihr gesagt habt .. Ist das doch ein bißchen umständlich und vor allem teuer !

Vielleicht gehe ich mal Franks Vorschlag nach und frage bei Hapaq Lloyd, Japan ist ja nochmal ein Eckchen weiter als Singa !
Auf jeden Fall danke für die Vorschläge, vielleicht kommt ja noch jemand, der schonmal nach Singapour exportiert hat ..

Vielleicht lasse ich sie aber auch im Keller meiner Eltern eingemottet und freue mich nach der langen Zeit auf meine Traummaschine :-)

Gruß, Ducci

Dort hast Du bestimmt wenig Freude mit der Duc und sie wird anschließend in einem schlechteren Zustand sein als hier in einer trockenen Garage.

Also ich würde darauf aufpassen ;-)

Nein mal im ernst, dein Händler ist doch auch verliebt in dein Bike (wenn ich´s richtig verstanden habe). Quelle: http://www.motorradfrage.net/frage/motorradmesse-kommt-bekommt-man-fuers-ausstellen-geld

Da lässt sich doch bestimmt was machen, oder?

Bevor das gute Stück Tag ein Tag aus auf einer Verkehrsinsel steht, würde ich Sie eher in gute Hände geben (Nein ich meine nicht das du Sie verkaufen sollst ;-). Dann hast du auch einen Grund wieder nach D zurück zukommen ;-)

Ich mußte mal etwas per Container nach Kobe (Japan) verschiffen lassen. Das hat für einen 24 Fuß Container 1000 US Dollar gekostet.Rotterdam-Kobe. Wurde mit dem Schiff Leverkusen Express von Hapag Llyod, Hamburg transportiert. Die LEV Express fährt Liniendienst Rotterdam-Asien und ist bei 328 Meter Länge mit 24 Knoten unterwegs.Fahrzeit bis Japan 4 Wochen.Bei Hapag Lloyd in HH sind Stauberater (ehemalige Schiffsoffiziere) die zur Fracht und Containerstau beraten. Jetzt noch eine persönliche Anmerkung. Ich hab auch mal in Japan gearbeitet und wenn ich heute in Deiner Situation wäre, dann blieb die 916 hier. Und nach der Zeit wieder ein Grund zurückzukommen.

ich lebe in den usa und kan dir sagen das die amis ein motorrad nicht reinlassen und mit deutschem kennzeichen geht es nur ein jahr und dann ist schluss ausserdem brauchst du eine us versicherung ich denke das ist in asien nicht gross anders ich habe meine in deutschland eingelager und nun gibt es familienzuwachs dann habe ich in zukunft 2 in deutschland. der transport kostet sicherlich so um die 1000-1500 euro jenachdem wo du sie abgibst der adac gibt dir gerne auskunft ueber speditionen verschiffen kannste alles nur wie es ankommt ist die frage und den stress sollteste deinem liebling nur antun wenn es nicht anderes geht wenn ich nach deutschland zurueck komme lasse ich meine nicht in den usa da geht es halt nicht anders aber fuer 18 monate das wuerde ich meiner victory nicht antun

war selber schon 3mal in chengdu der zoll ist mit 40% des derzeitigen wertes zu berechnen habe selber eine kawa 600 in china ein aufstand transport 1300 von spedition in detmlod must aber immer aufpassen.

Was möchtest Du wissen?