Motorrad dreht nicht aus?

Lediglich den Krümmer, aber nicht die gesamte Abgasanlage getauscht?

Ja nur den Krümmer. Der hat einen größeren Durchmesser. Der ESD ist noch der selbe. Der wird aber auch nicht getauscht, wenn man sie drosselt. Da bin ich mir sicher.

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie läuft sie denn sonst so? Nimmt sie gut Gas an? Läuft sie bis 8000 U/min sauber? Und wie fühlt es sich an wenn sie nicht mehr weiter dreht? Schlagartig oder steigt die Drehzahl nur noch langsam bis 8.000 U/min? Wie qualmt sie?

Wenn sie unten rum wunderbar läuft und bei 8.000 U/min wie gegen eine unsichtbare Wand fährt:

->Auslassschieber überprüfen, reinigen und einstellen.

Der sitzt oberhalb vom Auslass. Der Bowdenzug führt dich direkt zum Stellmotor. Näheres findest du auch im Werkstatthandbuch. Es könnte sein, dass der nicht richtig eingestellt ist oder fest gegangen ist. Der öffnet ungefähr bei 8.500 U/min und vergrößert den Auslass.

Sie läuft gut und springt mit Choke sofort an. Auch wenn sie kalt ist. Bis ca. 4500 läuft sie normal, dann stottert sie bis knapp 6000 etwas. Zwischen 6000 und 8000 läuft sie wieder ganz normal. Ab ca 8000 dreht sie nicht mehr weiter. So als wäre der Drehzahlbegrenzer falsch eingestellt. Ich habe schon gedacht, es könnte noch eine Drossel in der CDI sein. Bei google habe ich aber nichts dazu gefunden.

Beim Auslassschieber sehe ich keinen Bowdenzug. Da ist nur einer, der zum Getriebe geht. Der kommt aus einer schwarzen Box wo auch die Züge vom Vergaser und vom Gasgriff drin sind. Also hinter dem Zylinder. Über dem Auspuff ist nur eine längliche Platte mit zwei kleinen Schrauben an den Seiten und einer großen in der Mitte. Kann ich das aufschrauben oder kommt da Öl raus?

0
@KTMFreak99

Okay, an der CDI liegt es nicht. Da ist auf jedenfall die richtige drin...

0
@KTMFreak99

Dann hast du gar keinen Auslassschieber montiert. Schau Mal ob du den Stellmotor findest. Falls du den nicht hast, musst du den auch noch besorgen.

Du kannst die Blende entfernen indem du die beiden äußeren Schrauben entfernst. Die mittlere Schraube darfst du auf keinen Fall lösen. Öl kommt da keins raus. Brauchst aber danach eventuell eine neue Dichtung. Lass es lieber erstmal so und Tausch es, wenn du den richtigen Schieber inkl. Stellmotor hast.

Der Bowdenzug von dem du sprichst steuert wahrscheinlich die Ölpumpe.

0
@JakoSupermoto

Ich habe gerade festgestellt, das die gesamte Ausschlassteuerung inklusive Stellmotor fehlt. Die wurde komplett entfernt als sie gedrosselt wurde.

Denkst du, ich kann vorerst noch so fahren oder könnte da jetzt was schiefgehen wegen der Vergasereinstellung?

0
@JakoSupermoto

Der Auslasschieber ist jetzt eingebaut und eingestellt ;) läuft jetzt wunderbar und dreht bis 12.500 U/min ;)

0

Die Leistungsdaten sagen 15PS bei 8.500U/min. Wenn die Straße möglichwerweise zu kurz ist und/oder leicht bergauf geht, dann erreicht die Fuhre keine 8.500U/min mehr sondern eben nur 8.000.

So gesehen scheint erstmal alles ok zu sein nach deiner Beschreibung.

Das ist der Zweitakt Motor mit 30PS. Sie sollte eigentlich 160km/h laufen, schafft aber nur 135kmh. Bei ca. 8000 kommt einfach nichts mehr.

0
@geoka

Ich denke schon. Ist genau nach der Vorgabe von Aprilia bestückt und eingestellt.

0

Was möchtest Du wissen?