Motorenklang?

1 Antwort

Salue

Die Art der Frequenzen hat einen grossen Einfluss auf Geräuschmessung. Diese wird in einer Beschleuigsphase auf einer Messstrecke ermittelt. Die Standmessung bei den Nachkontrollen ist hingegen nur eine Referenzmessung. Ausschlaggebend für die Homologation ist aber diese oben genannte Messung.

Früher mussten sich die Hersteller eigentlich nur darum kümmern, dass der Grenzwert eingehalten wird.

Heute aber, mit den viel stregeren Limiten, investieren die Hersteller ein Vermögen, genau diesen Klang zu erzeugen, der einerseits die Limten erfüllt und gleichzeitig von den Frequenzen her noch ein einigermassen "schönes" Geräusch erzeugt.

Die Messung in dB/A basiert nämlich nicht nur auf der reinen Lautstärke, sondern sie berücksichtigt auch die Art, wie laut/störend die Zuhörer das Geräusch empfinden.

Tellensohn

Einer der Gründe warum ich "motorradfrage.net" so mag. Gute Fragen und gute Antworten. Die sind aber leider in letzter Zeit sehr selten geworden.

Sehr sinnvolle Frage und sehr informative Antwort (bin ich ja von Dir gewöhnt). Gruß Bonny

0

Was möchtest Du wissen?