Motocross auf Berggipfeln - ist das Video echt oder Fake?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo Netzbiker,

ja der Crosser in deinem Link fährt halt im Winter nur nochmal seine bekannten Tracks ab. Das ist das Gebiet "Skinny Ridge", darüber findest du noch viel mehr Videos. :-)

Oh Mann, das wäre auch was für mich mit meiner 500er Husky, im Sommer wie im Winter! :-) Das ganze wurde aber schon vor 14 Tagen bei Netbiker.de publiziert und ausgiebig diskutiert s.a. mein Beitrag in

http://www.netbiker.de/forum/viewtopic/topic/81375/start/0

Enduro rulez

T.J.

Halte es für echt, Helmkamera, das Rest-Wackeln wird elektronisch unterdrückt, das Vorderrad sieht aus, als ob es steht, aber das ist ein Effekt der Digitalkamera, die mit sehr kurzer Belichtung arbeitet, deshalb sieht man einzelne Stollen (ist ein ähnlicher Effekt, wenn man einen Wagen mit LED-Rücklichtern von hinten filmt, das sieht dann oft so aus, als würde das Licht willkürlich an und ausgehen) . Am Schluss muss er ganz schön gasgeben, um nicht nach rechts unten den Abgang zu machen....

wäre nichts für mich, habs nicht so mit Bergen und vielleicht runterfallen ;-)

Meiner Meinung nach ist dieses Video ein Fake, man kann deutlich erkennen wie das Vorderrad steht und ausserdem stimmt die Bildperspektive nicht mit der gefahrenen Strecke überein.

Ausserdem sieht die Fahrt aus als wenn der Fahrer über dem Berg schwebt.

Genauso habe ich auch gedacht und hätte auch sicher gewettet dass es ein Trick ist. Aber im zweiten Teil, den ich vorher nicht gesehen hatte, sind Zehnen die nur sehr schwer zu "faken" sind. Denke mal, das Video ist vielleicht doch echt. Gruß Bonny

0

Also ich finde dass das Material echt ist. Auch sieht man immer wieder dass das Vorderrad sich dreht. Und so extrem ist die Fahrt nu auch nicht. Schließlich, sollte der Fahrer stürzen, fällt er nicht irgendwohin in die Schlucht, sondern er kullert einfach den Hang hinunter...

Auch kann man ab und zu den Schatten des Vorderrades sehen. Nicht immer, denn die Sonne scheint ja von vorne rechts.

Soeben wurde das Video im Fernsehen (RTL -- Explosiv) gezeigt und kommentiert. Es ist tatsächlich echt! Ein 24 jähriger (den Namen habe ich mir nicht gemerkt) war der Fahrer. Grade weil ich wirklich viel von Tricks und Fotomontagen verstehe, war es für mich unvorstellbar. Hätte ich zu Anfang nie gedacht, später wurde ich unsicher, jetzt weiß ich, -- ich habe mich "ins Bockshorn jagen lassen". Nicht schlecht und Hut ab vor der Leistung. Gruß Bonny

Ist eindeutig ein Fake. Und dann noch ein sehr schlecht gemachtes. Achtet mal auf den Vorderreifen. Mein Vorderrad dreht sich bei der Fahrt (meist). Falls er nur auf dem Hinterrad fahren sollte, fährt er auch noch so schnell, dass er seinen Schatten verloren hat. Auf verharschtem Schnee, ohne Schatten und auf einem Rad könnte es nur der Papst, wenn er bei seinem "Chef" war. ;-))) Gruß Bonny

Nachtrag: Der Helm oben rechts (oder was das sein soll) steht still und das Bike wackelt und zappelt hin und her. Außerdem, würde er so das Vorderrad hin und her schwenken, ginge es "steil bergab". Nee, sehr schlecht gemacht. Erinnert mich an die Karate-Filme der 70´er Jahre mit den fliegenden Kämpfern. Gruß Bonny

0
@Bonny2

Natürlich ist das oben rechts der Helm.

Das ist nicht schlecht gemacht und meiner Meinung nach echt.

Der Helm bewegt sich natürlich nicht, weil die Kamera an ihm befestigt ist. Also bewegt er sich relativ zur Kamera nicht (ja, Physik LK und ich kenn das von meiner Kamera).

Und was meinst Du mit "das Vorderrad dreht sich meist"? Natürlich dreht es sich, schließlich fährt er.

Das mit dem Schatten ist auch nicht überzeugend, die Sonne kommt doch von vorne!

Detlef, ist es schon etwas zu spät für Dich?

0
@Afbian

Sorry, aber das ist Blödsinn. Ich beschäftige mich seit vielen Jahren nebenberuflich mit Fotomontagen in der Werbung (u.A.). Da fallen einem die meisten Details auf. Die Konkurrenz ist da sehr groß. Viele "Amateure", die noch nicht mal Grundkenntnisse besitzen, denken mit "Fotoshop" sind sie gleich Profis. Seit meinem 8. Lebensjahr habe ich mich mit Fotografie beschäftigt. Gelernt von meinem Vater, der etliche Auszeichnungen und Preise damit gewonnen hat. Da achtet man natürlich auf die "Kleinigkeiten". Deshalb habe ich ca. 8 Jahre als Kameramann, Drehbuchautor und Regisseur bei meiner "Firma", gearbeitet. Unter meinen "Fittichen" wurden professionelle Videos (Fernsehnorm, sendefähig), die zu Unterrichtung und Weiterbildung von Busfahrern dienten, erstellt. Die Abteilung wurde geschlossen und ich übernahm die "Stadtrundfahrten" und Vermietung. Die gibt es leider seit drei Jahren auch nicht mehr, daher bin ich jetzt auf Grund meiner zwei Diplome in der Projektsteuerung gelandet.

Wo dreht sich der Reifen, wenn man das Blockprofil vom Reifen sehen kann. Der Helm sitzt auf den Kopf. Wenn das Motorrad so "schlingert" schlingert auch der Kopf. Achte mal auf den Schnee und dem Geröll mal etwas genauer. Da sind Schatten (mal dunkler, mal heller). Wo ist der Schatten vom Vorderrad? Sorry, bin jetzt etwas in meiner "Berufsehre" gekränkt. Grrruß Bonny

0
@Bonny2

Die Drehung des Rades sieht man nicht richtig, weil die Bildwiederholfrequenz der Kamera mit den Stollen überlagert. Das ist kein Indiz für einen Fake. Und das fehlende Schlingern auch nicht - Helmcams machen solche Bilder wenn Du auf der Maschine stehst, und Gyrocams erst recht ;-)

0
@my666

Man muss auch zugeben können, wenn man sich geirrt hat. Vermutlich habe ich mich geirrt.

Zu Hause habe ich mir gestern das Video mehrmals angesehen. Das lief nur bis zur Mitte, dann war es zu Ende. Heute habe ich es auf Grund der Kommentare mir hier auf meiner Dienststelle noch mal das Video angesehen. Ich wollte daraus Einzelbilder „ausstanzen“ um zu kommentieren. Das Video lief hier weiter. Den Rest, wo die Schatten vom Motorrad auftauchten, die Reifenspuren im Schnee bei der Rückfahrt zu sehen waren und auch den Sturz habe ich zu Hausen nie gesehen. Bei mir stieg das Video immer nach dem ersten Halt auf dem Bergkamm aus. Großes Ehrenwort! Jetzt seiht es natürlich ganz anders aus. Das ist sehr schwer als Trick zu machen. Denke, es könnte doch echt sein.

Also Sorry, lieber „Afbian“, Du könntest Recht haben. Sieh Dir mal das Video nur bis zum ersten Halt auf dem Bergkamm an, dann weißt Du, warum ich so „stänkerisch“ war. Ein Glück, das ich nicht gewettet habe. Ich war mir, weil ich den Rest nicht kannte, so sicher, dass ich fast auf jede Wette eingegangen wäre und die dann sicherlich verloren hätte. ;-) Gruß Bonny

0
@Bonny2

Errare humanum est. Und Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung. Und jetzt höre ich auf, so altbacken zu sein ;-))

Danke für Dein Kompliment.

0

Ich denke es ist echt. Durch den Extremweitwinkel wirkt das Ganze noch deutlich spektakulärer als es ist. Aber Respekt, für mich wäre das nichts ;-)

Einsame Spitze und sicher "echt"!

Aber bei aller Begeisterung - da entlang zu fahren würde ich nicht einmal ohne Schnee trauen.

Das sieht nur wegen dem Weitwinkel so spektakulär aus. Die Hügel werden bei weitem nicht so hoch und steil sein wie es auf dem Video wirkt.

Es ist auch echt. Das der Helm bei einer Helmkamera so seltsam still steht sieht man auch auf anderen Videos. Auch die anderen Effekte sind ähnlich.

Es wird sich wohl sicher niemand die Mühe machen eine Spazierfahrt durchs Dorf oder über die Landstraße umständlich zu faken.

Siehe z.B.:

oder sonstiges unter GoPro - Test

Was möchtest Du wissen?