moped vibriert sehr stark

2 Antworten

Wenn das Moped stark vibriert , denke ich da an evtl. kaputte Motorlagerungen ( Gummis). Sonst, könnten noch die erwähnten Lekkopflager ( da würde evtl. auch der Lenker schlagen), Kette, Radlager? und Räder in Frage kommen.

Verschlissene Kette ruckelt und klackert. Gab bei meinem Tiger dann Vibrieren im linken Fußraster.

Neuer Kettensatz und wundersamerweise war Tigerle danach wieder brav.

1

Hast du schon mal den Reifenluftdruck überprüft, tom? Wäre die leichteste aller Übungen, denn wenn zuwenig Luft im Reifen ist, flattert das Vorderrad. Kann aber auch an einer Reifenunwucht liegen - in dem Fall bei nem Reifenhändler auowuchten lassen (falls dort auch Mopedreifen montiert werden). Dort kann man dir auch sagen, ob die Reifen richtig montiert wurden - auch von der Laufrichtung her.

Möglich wäre, dass ein Rad nen Seitenschlag abgekriegt hat und eiert oder dass das Vorderradlager ausgeschlagen oder defekt ist. Maschine mit freilaufendem Vorderrad aufbocken und das Rad drehen. Wenn du beim Drehen Knackgeräusche im Lager oder das Rad Luft hat, ist das ein Hinweis auf defekte Lager. Gruss Jayjay

schon ein leises Kratzgeräusch deutet auf defekte Lager hin. Und, . . . . ist die Gabel (Lenkkopflager, Federbeine) ok ?

2

hallo brauche ein link für reparaturanleitung suzuki GS 450

habe schon gegoogelt aber nicht das passene gefunden,danke

...zur Frage

Honda cbr 600 rr pc 37 springt an, haut aber Flammen raus (nur beim Gas geben) und es leuchtet die Ölleuchte rot dabei & Abblendlicht und Fernlicht gehen nicht?

Hallo ihr Lieben,

leider haben irgendwelche ... mehrmals mein Motorrad angefahren und sind dann abgehauen. Diesmal lag es wohl länger auf der Seite im Gras und ist dann erstmal kurz nicht angesprungen, denke es lag aber im Nachhinein an der Batterie. Auf der ersten Fahrt ging dann erstmal das Abblend und Fernlicht nicht, leuchtete nach 3 Minuten Fahrt aber wieder. Bin dann 30 Minuten gefahren und als ich es dann abgestellt habe an der Tanke, sprang sie erstmal nicht wieder an, als ich sie dann ca. 3 h stehen lassen hab sprang sie wieder sofort an, Licht ging trotz 30 Minuten fahren immernoch nicht. Am nächsten Tag konnte ich ganz normal mit dem Motorrad fahren, jedoch immer noch ohne Licht. Dann stand sie privat bedingt erstmal rum 1 Monat und ging danach nicht mehr wieder an. Nachdem ich die Batterie aufgeladen habe ist es dann nach mehreren Versuchen wieder angesprungen, das Fernlicht und das Abblendlicht gehen immernoch nicht. Das Standlicht und die Rückleuchte funktionieren. Außerdem kommen kleine Flammen aus dem Auspuff, wenn man Gas gibt (ab 4-5k) und es leuchtet die rote Öldruck Warnleuchte auf (wie gesagt nur wenn dann ploppen losgeht). 

Das Licht müsste mit Wackelkontakte und Sicherungen checken und evtl. Glühbirne austauschen eigentlich gemacht sein, da sie ja noch 1 Mal ging beim fahren für eine längere Zeit und das Standlicht funktioniert, oder?
Was mir aber Kummer bereitet ist der Motor, was könnte die Ursache sein für das poppen?

- Ölstand auf max
- Äußere Schäden am Motor oder anderen wichtigen Getriebeteilen nicht erkennbar (auf Gras und weicher Erde gelandet)
- Zündkerzen und kompletter Scheinwerfer erst vor 1/2 Jahr gemacht worden

Vielleicht kann mir ja jemand von euch weiterhelfen bevor ich in die Werkstatt muss wegen diesem Typ??

Vielen lieben Dank schonmal :)

...zur Frage

Unfall in der Fahrschule?

Hallo meine Lieben und zwar ist mir gestern in der Fahrschule was richtig blödes passiert. Bin gerade dabei meinen A2 Führerschein zu machen und war dabei die Übungen zu machen. Bei der Gefahrenbremsung hat vorher alles perfekt geklappt und als ich sie dann zum 4. mal mit 50km/h gemacht hab, ging das Motorrad aus und ich bin vom Motorrad gefallen und das 250 Kilo schwere Ding natürlich auf mich drauf. Man muss dazu sagen dass ich sehr klein bin (1.59) und gerade mal 47 Kilo wiege also ich hatte wirklich keine Chance es zu halten. Ja das Ende davon ist dass ich mir meinen Fuß stark geprellt habe und jetzt erstmal nicht mehr laufen kann. Mein Fahrlehrer hat gesagt das geht auf meine Kappe also über meine Krankenversicherung aber der Chirurg meinte das kann nicht sein. Was sagt ihr? Hattet ihr sowas schon mal?

Vielen dank für die Antworten im Voraus :)

...zur Frage

Yamaha wr 125 r wird sehr laut?

Servus meine Yamaha wr 125 r wir ab 80kmh sehr laut und vibriert stark. Sie zieht trotzdem gut jedoch wird sie dann immer lauter und vibriert stärker je schneller ich fahr. Weis jemand woran des liegen könnte?

...zur Frage

Neuerdings gibt es eine Reparaturversicherung die (fast) alles zahlt!

Meine Werkstatt hat mir eine Reparaturversicherung angeboten für egal welches Bike. Voraussetzung sind Inspektionen in der Werkstatt machen, sowie das regelmäßige Wechseln der Flüssigkeiten in der Werkstatt. bezahlt werden dann alle Teile sowie Arbeitskosten. Ausgeschlossen sind Reifen, Verkleidungsschäden bei Sturz, Lampen, etc. Kosten: 175,- im ersten Jahr, 75,- im Zweiten, 60,- im Dritten, etc. Also z.B. bei einem Motorschaden wird der Motor kostenlos getauscht. Was haltet ihr davon. Soll ich? Denn die CBR meines Sohnes ist schon 10 Iahre alt, und macht schon im kalten Zustand im leerlauf ganz schön häßliche Geräusche.

...zur Frage

Mutter aufschweißen mit Elektroschweißverfahren?

Hi! Eine scheinbar bewährte Methode um einen festsitzenden oder halb zerstörten Bolzen wieder aus seinem Sitz zu bekommen (besonders Krümmerbolzen am Zylinderkopf) ist das Aufschweißen einer Mutter. Habe ich noch nie gemacht, interessiere mich aber für die Vorgehensweise: Mit welchem Verfahren macht man das am besten? Geht es mit dem Elektroschweißverfahren oder nehmen da andere Bauteile Schaden wegen dem Stromdurchfluss? Oder macht man das ganz klassisch mit Gas und Schweißdraht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?