Mit wieviel Fahrerfahrung macht es Sinn an einem Renntraining teilzunehmen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

na ja, du solltest aber schon wissen, dass es auf Rennstrecken etwas zügiger vorangeht. Bei guten Renntrainings Anbietern wird man in drei -vier Gruppen eingeteilt, ja nach Erfahrung. Z.B. bei Rehmrace wirst du nach deiner Rundenzeit eingeteilt. Das ist optimal. Zumal dann wirklich alle ungefähr gleich schnell in einer Gruppe unterwegs sind, die auch bei Wunsch, von einem Instruktor geführt wird. Steigerst du dich im Laufe des Trainings u. deine Zeiten werden schneller, wirst du in eine andere Gruppe eingeteilt. Na dann, viel Spass

Also Erfahrung im Motorradfahren braucht man in jedem Fall, gar keine Erfahrung wäre eher hinderlich. Du solltest deine Maschine auf jeden Fall sicher beherrschen und nicht gerade ein Anfänger sein.

Wenn "normales" Fahren dich noch stresst, wird dich das fahren auf der Rennstrecke überfordern und der Spaß ist weg.

Dafür braucht man gar keine Erfahrung. Auf der Rennstrecke ist jeder wilkommen. Man sollte nur nicht in einer Gruppe fahren, wo Fortgerittene mitfahren.

Was möchtest Du wissen?