Mit wieviel elektrischer Leistung für einen zusätzlichen Verbraucher belastbar?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Kawa Versys soll eine Limaleistung von "nur" 344 Watt haben, eine Honda 1300 angeblich 750 Watt. Allerdings müsste es heißen "bis zu" weil die abgegebene Leistung noch drehzahlabhängig ist, d.h. im Leerlauf wird nicht die volle Leistung erreicht sondern erst bei hohen Drehzahlen.

Die Verbraucherwerte vom Licht kann sich jeder leicht zusammenrechnen (Vorsicht bei LED, machmal sitzt hier ein Widerstand davor der deutlich mehr Leistung verbrennt), und dann müsste man noch den Strombedarf für die Zündung kennen, wobei ich hier mal was von 100-150 Watt gelesen habe.

Wer dann noch Griff-/Sitzheizung, Navi und Kaffekocher gleichzeitig betreiben will und dabei mit 1.500 U/min durch die gegend zuckelt, der schaut irgendwann ins Dunkle.

Wer dann noch Griff-/Sitzheizung, Navi und Kaffekocher gleichzeitig betreiben will und dabei mit 1.500 U/min durch die gegend zuckelt, der schaut irgendwann ins Dunkle.

Das wär halt die Frage, welcher spielraum normalerweise für sowas kalkuliert ist...

1
@tomtom41

Diese Daten wirst Du wohl selber zusammentragen müssen um dann die Grundrechenarten zu bemühen.

Die Beantwortung wäre auch einfacher wenn Du deinen Geistesblitz veröffentlichen würdest...

2

Wenn du die Nennleistung nicht kennst und auch die Verbrauchsleistung deiner Geräte nicht, dann klemmst du ein Amperemeter mit + und - Anzeige direkt an die Batterie. Die Batterie sollte nicht voll geladen sein. Wenn du dann den Motor laufen lässt, schaltest du alle denkbaren Verbraucher ein und drückst auch noch auf die Hupe. Wenn das Amperemeter jetzt ins Minus schwernkt, dann weißt du, dass die Karre mehr Strom braucht, als die LIMA hergibt. Das probierst du bei 1200, 1500, 2000, und 5000 Umin. Wenn zB bei 2000 Umin (ab da etwa bringen die Drehstromlichtmaschinen normalerweise die Nennleistung), noch einen Ladestrom von 5 A mißt, dann hast du einen Leistungsüberschuß von ca 60 Watt. Nach dem Ohmschen Gesetz (Spannung mal Stromfluß = Elektrische Leistung), bedeutet V x A = Watt

Doch blöde Frage was ist V sollte Volt sein oder, und A - Amper und zum Schluss sollte Watt kommen - sollte die Leistung sein. Doch dann sollte noch der Querschnitt berechnet werden mit 0,5 kommt man nicht weit oder?

0

Was möchtest Du wissen?