Mit welchem Werkzeug schneidet man Alu wie mit einer Schere?

1 Antwort

Das war ein sogenannter Knabber oder ein Nibbler. Sieht aus wie eine elektrische Haarschneidmaschine und an der Unterseite ist ein etwa 3-4 mm breiter Schnabel mit Zähnen. der Knabbert das Alu weg und an der Oberseite der Maschine kommt ein Streifen Alu heraus. Der Nibbler funktioniert etwas anders. Auf der Unterseite befindet sich ein Stahlteil das aussieht wie ein umgedrehter Pilz. Dieser Pilz wird vom Motor schnell aus - und einbewegt. Am inneren Endpunkt ist in der Maschine eine halbkreisförmige Schneidkante. Der Pilz schneidet bei jedem Hub einen kleinen Halbmond aus dem Blech. Im Gegensatz zum Knabber ist der Nibbler auch für harte Bleche geeignet.

Wie Radlager austreiben?

Hello! Ich hätte gerne von den Experten unter euch einen Tipp, wie man am besten und schonendsten ein Radlager entfernt? Schonend für Lagersitz und Lager selbst meine ich. Lieber ein Lagergreifgerät (sorry, kenne die richtige Beschreibung nicht) kaufen dass von innen an den Außenring greift mit 3 „Armen“ oder reicht ein langer Dorn, um durch die Achsbohrung das gegenüber liegende Lager kreuzweise auszutreiben? Wie macht ihr das, ohne etwas zu beschädigen? Gruß

...zur Frage

Was ist das für ein Metallteil in meiner Yamaha MT-125 unter dem Fahrersitz?

Hallo liebe Community, ich habe frisch eine Yamaha MT-125 2015 ohne ABS erworben und als ich eben die Fahrersitzabdeckung abnahm, fand ich unter dem Werkzeugtäschchen noch eine lose Metallplatte, die auch nicht im Handbuch irgendwo gelistet ist. Bilder im Anhang.

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Hersteller Rotewald Werkzeug

wer ist der Hersteller von Rotewald-Werkzeug? gesehen bei Louis.

...zur Frage

Mit welchem Werkzeug wechselt man Bei einem Rieju moped die kette?

Mit welchem Werkzeug wechselt man Bei einem Rieju moped die kette?

...zur Frage

Was sollte man als Grundausstattung für kleine Pannen immer dabei haben?

...zur Frage

Kettendurchhang laut Bed.anleitung 45-55mm. FZ6 Fazer S2 BJ 2009?

Hi,

dies ist mein erster Beitrag auf dieser Plattform, daher bitte ich um Nachsicht für etwaige Formfehler.

Laut Bedienungsanleitung und Reparaturanleitung soll der Kettendurchhang meiner Fazer 45-55mm betragen. So gefühlsmäßig scheint mir das ein bißchen viel zu sein. Nach wiederholter Messung sind es 30mm an der straffsten Stelle. Das Motorrad war im September 2015 in der 20.000er Inspektion, da wurde die Kettenspannung überprüft und eingestellt. Seitdem bin ich ca. 5.000 km gefahren. Ehrlich gesagt habe ich mich um die Kettenspannung nie gekümmert, weil ich es a) nicht wusste und b) nicht kann. Heute kam ein Satz neuer Reifen drauf, und jetzt ist meine Frage, ob die Kettenspannung dabei automatisch gemacht wird oder ob ich das jetzt im Nachhinein noch beauftragen soll. Theoretisch weiß ich inzwischen, wie das geht, aber ich habe kein Werkzeug dafür. Ich habe auch einen Spezl gefragt, was er zu den 45-55mm Kettendurchhang meint, und der sagte auch, dass das ein bißchen viel sei und dass 30mm normal seien. Aber die von Yamaha schreiben doch keine Falschinformationen in die Bedanleitung. Dass die in der Werkstatt nicht jedes mal ins Handbuch schauen, versteht sich. Ich habe nur irgendwie das Gefühl, dass mir bei 50mm Kettendurchhang der Schleifschutz und die Schwinge durchgeschliffen werden.

LG

die Fazerin

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?