Mit welchem Werkzeug löst man das?


26.05.2020, 11:39

Hier noch die Bilder nach dem Ausbau und die Umfassung des Reflektors...

 - (Werkstatt, Licht, Scheinwerfer)  - (Werkstatt, Licht, Scheinwerfer)

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Art der Befestigung sehe ich genau so wie du.

Lässt sich denn das (Plastik-)Teil, welches du Schraube nennst, evtl. mit der gebogenen oder einer Spitzzange so weit verdrehen, dass du nicht nur an den vorderen Clip, sondern an den (momentan noch) hinten liegenden rankommst? Danach könnte man evtl. mit der Zange die beiden Clips "entriegeln" und das Metallgehäuse nach oben abziehen.

Hallo, Danke für die Antwort.

Genau das habe ich probiert. Schlussendlich sind beide Clips gebrochen. Dahinter war keine Schraube, sondern eine Kugelkopf.

Der Reflektor ist ziemlich blöd aufgebaut. Er ist mit einer Umfassung fest mit dem Glas zusammengemacht, lässt sich nur über Verbiegen von drei Metallstoppern lösen.. mache eine Bild, damit du siehst, was ich meine.. hoffe, ich kanns noch hochladen.

0
@lustiglevrier

Auweia! Mit spröde gewordenen Plastikclips habe ich auch schlechte Erfahrungen machen müssen.

Den Metallstoppern traue ich mehr Festigkeit zu, wenn man sie gaaanz zärtlich :-) aufbiegt. Augenscheinlich reicht es wohl nicht, nur einen aufzubiegen, um dann den Reflektor "herauszuziehen". Einen ganz aufbiegen und die beiden anderen lediglich "anheben" könnte eine Lösung sein. Wünsche viel Glück!

2
@superantwort

Als obs nicht genug wäre, ist das Glas noch mit dem Reflektor mittels Abdichtung verklebt. Das bringt jetzt nur noch ein Restaurator einigermassen hin, würd ich sagen. Ich glaub ich schau lieber, ob ich das ganze Teil irgendwo neu oder gebraucht bekomme. Frage heute mal die hier ansässigen Suzukidealer an. Danke, dass du dir Zeit genommen und geantwortet hast!

1

Vielen Dank für den Stern!

0

Was möchtest Du wissen?