Mit welchem Führerschein kann ich die Ktm smcr ungedrosselt fahren?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Führerscheinklasse A, Mindestalter 24 Jahre bei Direkteinstieg oder Mindestalter 20 Jahre bei 2 Jahre Vorbesitz der Klasse A2

Müsstest dich also noch einige Jahre gedulden.

2

ok danke ja so lange gedult hab ich nun auch wieder nicht xD ich lass sie dann eventuell drosseln

0

Servus Michelle

Starkes, wildes Teil hast Du dir da rausgesucht, Anfängerfreundlich geht aber anders. In meiner Jugend stellte Kawa mit der 500er Mach III so ne Rakete her, Beinahme Rodeomotorrad und das war auch so, stehts streckte sie das Vorderradl in die Luft, wackelte wie ein Kuhschwanz, Spurstabil wie ein BSE Rind, versoffen wie ein Zuchtbulle und wild kreischend, so wild, dass der Vorbrenner sein Veto einlegte. Trotzdem ergatterte ich mir paar Fahrstunden auf diesem Teil und es hat bis heute seine Eindrücke hinterlassen.

http://www.motorradonline.de/motorraeder/kultbike-kawasaki-500-h1-mach-iii/584274

Grüßle

2

Grüezi :) ob es Anfänger freundlich ist ist ne andere Frage :D aber ich steh schon auf die "starken wilden Maschienen" die auch ordendlich Power haben ^^ hab mich so zu sagen in die Ktm smcr verschossen :D

0
35
@CalmMichelle

Tja, so einfach ist das nicht. Du bist heute 16 und könntest den A1 machen. Bringt dir aber nichts, da du für dieses Modell mit Leistungsdrossel mindestens den A2 vorher 2 Jahre gehabt haben musst. Den Schein kannst du aber erst mit 18 machen

Dann müsstest du weitere 2 Jahre gedrosselt rumfahren und danach kannst du erst offen fahren, also bist du da mindestens schon 20 ;-)

1

Ungedrosselt.... das trifft dann auch für den Schein zu.   A.

2

Dankeschön ^^

0

KTM Tuning so einfach?

10 PS mehr und +17Nm im unteren Drehzahlbereich soll ein Tuning von ABP (www.abp-racing.de) bei der 690er Baureihe von KTM bringen (also Enduro, SMC und SM). Die Leistungskurve (zu sehen in der Zeitschrift ENDURO) liegt überall über der Serie, und das Ergebnis ist ja echt super! Jetzt kommts: Ohne Kopfbearbeitung, nur mit anders programmierten Steuergerät und geänderter Airbox zum Preis von 300€ plus Akrapovic für 589€. Wer sowieso schon eine Zubehöranlage hat, zahlt also 300€ für richtig spürbare Mehrleistung. Nun träume ich auch von so einem Tuning bei meiner Maschine ;) Weiß jemand, wieso das so "einfach" ist, die KTM so stark zu bekommen? Bei anderen Maschinen kommt es mir vor, als wären immens hohe Kosten und mechanische Arbeiten mit einer geringeren Mehrleistung verbunden. Oder kommt mir das nur so vor? Ich denke da an LKM und Co…

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?