Mit nur einer Kontaktlinse Motorradfahren.

2 Antworten

Offensichtlich kann dir niemand verbieten, lediglich mit einer Kontaktlinse ein Fahrzeug zu führen, denn im Führerschein ist nur vermerkt, dass du eine Sehhilfe tragen musst. Kontaktlinse und Brille gelten als Sehhilfen. Somit ist es dir überlassen, welche Sehhilfe du trägst. Hauptsache ist, dass du sie auch trägst.

Wenn dein linkes Auge tatsächlich ein Sehvermögen von 100% besitzt, ist in der Brille ohnehin nur Fensterglas eingesetzt. Genausogut könnest du das Fensterglas entfernen, würde wohl aber etwas doof aussehen.

Zum Rechtlichen: Das Sehvermögen wird in §12 der Fahrerlaubnisverordnung geregelt, die Anforderungen an das Sehvermögen in der Anlage 6 ( http://www.fahrtipps.de/verkehrsrecht/fev.php?anlage=6 ).

Siehe "deralte" (IMO die einzig richtige Antwort) .

Und nimm halt trotzdem deine Brille mit (oder das Gutachten), damit du (falls dir jemand blöd kommt) plausibel machen kannst , dass du auf dem Auge ohne Kontaktlinse keine Sehhilfe brauchst.

Sind schon mal einem die Stiefelsohlen beim schnellen fahren abgeflogen ?

Hallo Leute

Mir ist heute einfach was unglaubliches passiert:

Heute Morgen ziemlich kalt und trotzdem sonnig, schnell mal eine kleine Fahrt in Richtung Hausstrecke unternommen und

nachdem die Strecke nur mehr stellenweise leicht feucht war so richtig kräftig am Kabel gezogen und schon waren 100 Km

im "Tiefflug" abgerissen und ich wollte eben auf einen Kaffee gehen als ich beim absteigen spürte wie von meinem rechten

"Winterstiefel", ist übrigens ein Feuerwehrstiefel, der hintere Teil der Sohle herabhing und beim gehen klapperte.

Nach dem Getränk fuhr ich gleich wieder Richtung heim bzw. in die Firma um die Sohle wieder anzukleben und achtete

penibel darauf die lose Sohle auf der Fußraste festzuklemmen um sie nicht zu verlieren.

Als ich in der Nähe der Firma bei einer Ampel anhalten musste, erster Gang drinnen und den linken Fuß auf die Strasse

gestellt, der rechte Fuß drückte krampfhaft die lose Sohle an die Fußraste, rutschte der linke Fuß wie auf Glatteis weg

und ich wäre beinahe mitsamt dem Moped umgefallen !

Nun fehlte plötzlich die Sohle vom linken Schuh komplett und ich rutschte auf der eingebauten Stahlsohle die nun im

Freien war weg.

Als ich dann vor der Firma abstieg bemerkte ich zu meinem Entsetzen, auch die rechte lose Sohle hat sich ebenfalls von

mir verabschiedet, ich habe weder den Abgang der linken noch der rechten Sohle mitgekriegt.

Nun knacken und krachen die beiden Stahlsohlen beim gehen das es echt schon peinlich ist, hört sich fast nach

zerplatzenden Knallerbsen an, bin neugierig ob mein Schustermeister vom alten Schlag das wieder reparieren kann.

Wahrscheinlich bin ich einfach zu schnell unterwegs für die Feuerwehrstiefel, denn vor der Fahrt habe ich sie noch ordentlich geputzt und da waren sie noch völlig in Ordnung.

...zur Frage

Nach 15 Jahren zum ersten Male ausgerutscht. Was soll ich alles kontrollieren?

Einerseits dachte ich mir würde das nie passieren. Aber heute waren die Straßen naß und ich bin beim Wenden auf der Schiene ausgerutscht und auf die linke Seite gefallen. Habe zum Glück noch letzten Winter an meiner Triumph Bonneville einen Motorschutzbügel dran gemacht. Der ist natürlich verkratzt. Auch der Auspuff hat einen leichten Kratzer und links am Lenkradende. Zudem hat es meine Scheibe an der linken Seite etwas erwischt. Ist nun verkratzt. Liegt alles im Rahmen. Immerhin mit Schrittgeschwindigkeit. Zum Glück hatte ich ein Helm auf, denn ich bin mit der linken Seite auf dem Boden aufgedatscht und wir war es zunächst etwas schwindelig. Auch habe ich ein paar Prellungen und Schürfungen am Knie und Ellenbogen. Sonst geht es mir gut. Wie meiner Frau mit dem Roller ist es nun auch mir passiert, daß mir die nassen Schienen zum Verhängnis wurden.

...zur Frage

Wie bocke ich mein Motorrad von der Seite ab?

Hi!

Habe das Problem, dass wenn ich das Motorrad im Sitzen vom Hauptständer abbocke, sie bei geringster Neigung mir auf die Seite fällt (bin nicht die kräftigste Frau, muss ich sagen).

Deshalb habe ich damit angefangen, meine Maschine von der Seite abzubocken. Mit der linken Hand auf dem Lenker, mit der Rechten hinter dem Sitz und bewege sie nach vorne, kippe sie etwas zu mir, dass ich sie abstützen kann. Bis jetzt ist alles prima gelaufen.

Nun frage ich mich: Was soll ich tun, wenn der Boden nicht so flach ist? Wie komme ich am besten zur Bremse (die ja auf der anderen Seite ist). Ist es eine gute Idee, einen Gang drinnen zu haben und den ganzen Spaß mit gezogener Kupplung zu machen und die Kupplung los lassen, wenn ich merke dass es bergab geht?

Lieben Dank schon mal im Voraus! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?