Mit Motorrad nach England?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

schnellste Überfahrt mit Fähre, sowie günstig und grosse Auswahl was die Zeiten angeht ist jedenfalls Calais. Und von Oostende nach Calais ist auch nicht die Welt.

Auf der anderen Seite angekommen ist als Übernachtungsmöglichkeit B&B zu empfehlen. Findest du quasi in jeder Ortschaft. In den Ballungsgebieten und Touristengegenden je nach Saison manchmal schnell ausgebucht, deshalb nicht erst abends um 8 auf die Suche nach einer neuen Bleibe gehen.

Essen habe ich meistens in einem Pub gemacht, da gab es fuer meinen Geschmack immer etwas, mit gutem Bier dazu.

Bisher war ich in Südengland (Portmouth und Umgebung) bis Wales hoch. Dorthin habe ich die Fähre aber in Ouistreham bei Caen genommen direkt nach Portmouth. War von Luxemburg einfacher. Lieblingsgegend ist bisher aber Schottland wo ich bisher 4-mal war und so ziemlich jede Ecke nördlich von Edinburgh und Glasgow gemacht habe. Die Gegenden die "Weinberg" in seiner Antwort geschrieben hat sind auch die wo ich passiert bin.

Ah ja... von der Fahrerei auf der "falschen" Seite brauchs du dich nicht abschrecken zu lassen, muss dich halt nur ein wenig eingewöhnen und beim einbiegen in eine Strasse auf die richtige Seite schauen...

Gute Reise

Gruss

Georges (Kanfen/Frankreich)

Ich würde mal checken, welche Fähren es von Dänemark aus gibt. Vielleicht ist das für euch viel naheliegender und letztendlich dann auch billiger.

Hallo Annifi, beim Thema G-B bin ich nicht so gut; ich habe es nur bis Jersey geschafft, dort habe ich mit meiner Göttergattin geflittert. Die Überfahrt mit dem Hoovercraft bei Windstärke 8 hat mit gereicht. Darum habe ich mich für Euch um den Eurotunnel gekümmert. Das Programm bietet aber auch 3 Fähralternativen. https://ssl.directferries.com/ferry/secure/multipricedetail.aspx?stdc=AFCIG&grid=0&rfid=8&psgr=2&curr=2&retn=True Da Du Ostfriesin bist, wären auch holländische Fähren interessant. Dazu nimmst Du den Link ww.directferries.de (muss ich leider verstümmelt schreiben). Ein Gruß vom "Alten".

Moin Moin,

zuerst würde ich mir mal überlegen wie ihr da hin wollt. Also entweder Fähre oder Tunnel. Mit dem Tunnel hast du halt den Vorteil das du flexibler bist, mit der Fähre kannst du dir allerdings einige Kilometer sparen. Aber wenn ich jetzt so drüber nachdenke, will man ja eigentlich auch fahren! Also nimm den Tunnel!!!! ;-)

Im Tunnel fährst Du mit dem Zug...

0
@deralte

Das ist mir auch klar. Bei der Fähre brauchst du ja auch nicht rudern..... ;-)

0

Zwar bin ich Schottlandreisender (in vier Wochen geht es los) Wir fahren Amsterdam > Newcastle und weiter in den Norden. Wenn Du uns weitere Ziele nennst, dann wird das Helfen leichter. Willst Du Gretna Green z.B.? Oder die Artusburg? VG 1200RT

nimm die Norfolk Line Ferry von Dünkirchen und unbedingt vorher Buchen! Vor Ort kostet sie erheblich mehr!! http://www.norfolkline.de/ferry/ Dünkirchen ist direkt neben Calais!

Wenn du zu früh dort bist kannst du ziemlich sicher auch auf eine Fähre eher "umbuchen"

Ich war schon gut 15 mal in England, Schottland, und auch in Irland.

Wenn´s auch von dir zuhause nach Ostende kürzer ist als nach Calais, würd ich trotzdem Calais empfehlen.

Da ist ganz einfach die Fährendichte viel größer, sprich, man braucht nicht zu lange warten.

Vom Tunnel würd ich abraten. Da sind nämlich für Motorräder nur sehr begrenzt Stellplätze vorhanden, wenn da eine größere Gruppe vor dir ist, kannst u.U. auf den nächsten Zug warten. Und ausserdem teurer als die Fähre.

Nachdem Du nicht geschreiben hast, wie lange Du in Großbritannien bleiben wirst, kann man natürlich keine brauchbaren Ratschläge geben.

Wenn´s nur z.B. eine Woche ist, dann wäre Südengland zu empfehlen, Cornwall, Dartmoor, Exmoor, es gibt in der Gegend auch etliche interessante Museen, Sammy Millers Motorradmuseum etwa. Und natürlich ein Kurzbesuch in London

Wenn´s doch länger sein darf, dann ev. rauf nach Wales, noch ein Stückerl weiter in den Lake District (fast schon an der schottischen Grenze), ev. den südlichen Teil Schottlands, Tweed Valley, auch Edinburgh.

Oder überhaupt gleich nach Schottland, rauf in die Highlands, Inverness (Loch Ness), bis Thurso, und an der Westküste wieder runter, über Ullapool, Isle of Skye (!!!!), Oban wieder runter nach dem Süden.

Ich werd wahrscheinlich im Herbst wieder dorthin fahren......

Von uns (Ostfriesland) aus in den englischen Süden wohl am besten nach Ostende (Belgien) fahren. Ist besser und schneller zu erreichen wie Calais. Die Überfahrt dauert etwas länger, der Preis ist kaum höher als von Calais aus. Allerdings sind sämtliche Überfahrten nach England nicht gerade günstig.

Was ist denn bei Dir teuer? Zwei Erwachsene mit Moped Hin- und Rückfahrt Dover/Calais für 59€!Das soll teuer sein? Bist Du ostfriesischer Schotte??

0

Was möchtest Du wissen?