Mit 16 Jahren schon offen fahren dürfen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Suzuki hat zwar Recht, aber alle Fahrlehrer, und unter der Hand die Polizei selbst auch, sind der Meinung dass 80 km/h besonders auf Autobahnen sehr gefährlich sind. Jeder LKW fährt mind. 90, und von sowas überholt zuu werden.... Mann, das habe ich einmal auf einer 150km-Fahrt erleben dürfen. Nie wieder. Da wird man von genervten LKW-Fahrern mit kaum Abstand überholt, oder man will Gas geben, weil man im Windschatten eines Langsameren fährt, und der Meinung ist dass da noch Reserven sind, und beim Ausscheren kackt man gnadenlos ab. Und von hinten kommt der nächste Irre schon angeschossen.

Nee! Die Beschränkung bringt mehr Nachteile als Vorteile.

In der Anfangszeit bin ich sehr oft zusammen mit meinem Sohn gefahren. Die Zeit als er nur 80 gefahren ist, war sehr schlimm. Das Aufatmen kam erst, als er die Drossel rausmachte. Das waren zwar nur 20-30 km/h mehr, die könenn aber im Notfall entscheidend sein.

0

Wir sollten die Erfahrungen der 60ger und 70ger Jahre nicht ignorieren. Offene 125er sind in den Händen von unerfahrenen eine Waffe.

0
@Nachbrenner

Das mag ja stimmen. Aber in dem heutigen dichten Verkehr ist oft ein situationsbedingtes schnelles Gasgeben genauso wichtig. Und wenn dann die Leistung fehlt!? Oder ein genervter LKW-Fahrer drängelt im dichten Landstraßen-Verkehr von hinten? Da kann man als Anfänger auch die Nerven verlieren, und falsch reagieren.

0
@badboybike

In dem Alter hat man aber noch besondere Probleme und wenn ich bedenke, was unsere jungen Freunde hier so Fragen stellen.... Müssen die unbedingt auf die BAB? Meine Spezeln sind da nicht verunglückt... und wenn ich da an meine geglückten!!! Versuche mit Vollgas Linkskurve, oder das erste Jahr mit Schein denke, mein lieber Herr Gesangsverein. 100 km/h für die Landstraße, o.k., keine BAB, da gibt es zuviele erwachsene Idioten.

0

Ach du Schande, bloß nicht! Davon habe ich noch nichts gehört. So kriegt man aber keine neuen Wähler, wenn das der Hintergedanke sein sollte. Nur die wenigsten Jugendliche könnten wirklich damit umgehen. Das Alter ist noch Sturm- und Drangzeit. Angeben, sich und Anderen etwas beweisen, einander herausfordern etc. Gehört zum erwachsen werden mit dazu. Aber das dann im Straßenverkehr ausfechten!?!? Da werden auch andere unschuldige Verkehrsteilnehmer mit einbezogen. Was soll das? Die Jugenliche können doch schon Mofa oder 'Roller fahren. Da können sie sich genug ausprobieren und Fahrroutine erhalten. Mit 16 jahren muss man noch nicht auf die Autobahn. Erst mal Fahrroutine bekommen, ein Gefühl für den Verkehr erhalten, seine Fahrweise einschätzen, das ist vorrangig.

Da denke ich mit Grausen an die 50ccm Kracherla, Das wurde bei denen über die horrenden Versicherungsbeiträge „gelöst“. Folge davon war die 80ger Lösung. 80ccm, 80km/h, 8Ps.

Ich glaube nicht, dass die Jugend heutzutage größere geistige und motorische Fähigkeiten hat, als wir seinerzeit.

Technisch dürften 125ccm Motorräder ca. 30 Ps, oder mehr entwickeln, was eine Spitzengeschwindigkeit um die 150km/h bedeuten würde. Eine tödliche Kombination im heutigem Verkehr

Das waren offene 50ccm Kleinkrafträder der 60er und 70er Jahre

z. B. Kreidler mit einem Langstreckentest Hamburg - Wien - Hamburg: Schnitt über 80km/h

0

Was möchtest Du wissen?