Meine Honda CBR 900 1999 ging während der Fahrt aus. An was könnte dies eurer Erfahrung nach liegen?

1 Antwort

Also Vergaser nicht OK!!

Vergaser raus, bei mindestens 80 Grad im Ultraschall minimum 30 Minuten kochen lassen, besser ne Stunde.

Hatte gerade den selben Fall bei einer CBR 600.

Unglaublicher Hondaschrott!

Ist mir in 35 Jahren Yamahafahren nie passiert ........

Yamaha xt 125x springt nicht mehr an?

Moin Ich habe eine Frage und zwar besitze ich eine Yamaha xt 125x und bin morgens ganz normal zur Arbeit gefahren( 20km )lief im Stand... ganz normal und wollte abends wieder heim fahren aber dann 1. sprang fast überhaupt nicht mehr an 2. sobald man beim fahren vom Gas ging ging sie sofort aus 3. blieb zum Schluss nur noch mit Vollgas an selbst im Stand Und zum Schluss tat sich gar nichts mehr ging nicht mehr an nix dreht aber noch "leicht" so zylinder kolben und kolben ringe danach neu und neue zündkerze aber es tut sich immer noch nix jetzt Frage ich mal um Rat ob einer noch etwas weiß Danke im voraus MfG

...zur Frage

hallo meine Kawasaki zr7 bj. 2000 ist mir aufeinmal abgesoffenund sprang nicht mehr an. ?

hallo meine Kawasaki zr7 bj. 2000 ist mir aufeinmal abgesoffenund sprang nicht mehr an. und die batterie war platt. warum aufeinmal keine Ahnung. habe die batterie getauscht und siehe da sie lief ging aber wieder aus "abgesoffen" also dreht auch nicht hoch. habe es mit überbrücken geschafft das sie wieder kam und bin dann gefahren und auf einmal nahm sie nur noch unregelmäßig gas an und st dann schlussendlich wieder "abgesoffen" und seit dem startet sie nicht mehr. habe oft versucht zu starten und mir wurde gesagt vielleicht zu viel benzin in den Kammern und habe dadurch die zündkerzen kaputt bekommen. Diese ausgetauscht aber geht immer noch nicht. Sie startet mit startpilot aber säuft nach kurzem wieder ab.

...zur Frage

Yamaha Aerox funktioniert trotz kompletten Ausbau und neu Einbau nicht

Ich habe vor ca. 1 Woche eine Yamaha Aerox gekauft und konnte nicht gestartet werden. Wir haben den kompletten Motorblock ausgebaut und er war voller Wasser. Ich bekam einen gebrauchten Motorblock von einem Kollegen der noch in einem sehr guten Zustand ist. Der Zylinder musste neu gekauft werden. Es wurde alles geputzt und frisch eingebaut sie ist angegangen und wir konnten auch schon fahren und lassten sie für 20 min laufen. Da aber das Licht nicht eingesteckt war haben wir das angesteckt und die Yamaha ging aus. Seitdem können wir sie nicht mehr starten. Die Zündkerze ist noch in Ordnung und einen Kolbenreiber habe ich auch nicht. Es ist alles noch in Ordnung. Was könnte es nun sein? Bitte helft mir :/ Danke schon im vorraus für eure Antworten

...zur Frage

Springt nach Ventiltausch nicht an. Was nun?

Hallo Leute!

Ich bin im Besitz einer Daelim Roadwin R Fi (125er). Sie besitzt bereits eine elektronische einspritzung. Zu meinem Problem: Sie hatte einen Motorschaden (Kolben schlug auf Ventile), also baute ich meine alten Ventile von einem anderen Block ein. Anfangs lief sie nur, wenn ich die Zündkerze putzte, heiß machte und wieder reindrehte. Nach ein paar Tagen war dieses Problem plötzlich weg. Jedoch ging sie mir beim Runterschalten des öfteren aus, sprang jedoch sofort wider an und man bemerkte auch keinen Leistungsabfall. Auf einmal rührte sich am Abend nach einer kleinen Runde gar nichts mehr, sie lief jedoch bis zum Abstellen eimwandfrei. Also baute ich neue Ventile, Kolbenringe und Zylinderkopfdichtung ein, da sie bereits sehr abgenützt waren und glich das Ventielspiel aus. Jetzt stottert sie nur beim Starten, also sie zündet und man merkt auch das sie ein bisschen läuft mit ca 1000-1500 Umdrehungen, jedoch sobald ich vom Starter runtergehe ist sie sofort wieder aus und man kommt nicht über 1500 Umdrehungen, egal wieviel Gas man gibt. Sprit gelangt in den Brennraum und Funken hatt sie auch. Vergaser ist geputzt und Choke funktioniert auch. Benzin ist neu. Weiß jemand um Rat?

MfG Matthias

...zur Frage

Kawasaki VN 750 läuft nur auf zwei Zylindern?

Hi zusammen,

Ich habe eine Kawasaki VN 750 gekauft, anfangs musste ich schmunzeln als ich in einigen Foren gelesen habe, dass eine VN 750 nach dem Verkauf erstmal zickt. Inzwischen kann ich darüber nicht mehr lachen. Hab dem Motorrad neulich das erste mal so richtig die Sporen gegeben (im vierten Gang bis 8000 U/min einmal). Danach hat sie nur noch gestottert, beim Anfahren musste ich plötzlich bis 3000 U/min hoch drehen, dass sie mir nicht abgeschmiert ist, hab dann herausgefunden, dass sie nur noch auf den vorderen zwei Zylindern lief (Zündkerzenstecker hinten abgezogen - keine Veränderung, Zündkerzenstecker vorne abgezogen - aus gegangen). Heute hab ich alle 4 Zündkerzen getauscht, dann ging sie ganz kurz wieder normal (etwa 1km, danach ging es wieder los und dieses Mal so schlimm, dass sie vermutlich nur noch auf einem Zylinder lief. Jemand eine Idee? Zündspulen? CDI (!bitte nicht!) freu mich auf eure Antworten.

...zur Frage

Lichtmaschine und Tacho kaputt?

Guten Tag,

nach dem Winter habe ich meine Batterie aufgeladen und bin eine Runde mit dem Motorrad gefahren.

Ich habe gemerkt, dass die Batterie sich entlädt, da sie zum wiederholten mal nicht angesprungen ist. Ich lud also die Batterie erneut und fuhr zunächst ohne Licht, um Strom zu sparen. Die Maschine sprang super an. Als ich dann an einem weiteren Tag ca 1 Stunde fuhr und die Lichtmaschine einschaltete ging nach einiger Zeit die Km/h-Anzeige und der Kilometerzähler nicht mehr. Als ich versuchte die Maschine nach der Fahrt zu starten war die Batterie komplett leer und es rührte sich nichts... 

Könnte mir jemand sagen welchen Grund diese Fehler haben und wie ich sie korrigieren könnte?

Liebe Grüße
Kawasaki Zr7; 2001

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?