Mein Bike steht jetzt schon eine ganze Weile, muss ich es für den Ölwechsel nochmal warmfahren?

2 Antworten

Es werden sich wahrscheinlich Schwebeteilchen unten abgesetzt haben, die im kalten Zustand nicht rausgehen. Ideal wäre es, das Öl kalt abzulassen und , wie turboklaus schreibt einige Tage abtropfen zu lassen, dann mit frischem (ruhig billiges Baumarktöl verwenden) Öl auffüllen und warmfahren und dann wie gewohnt den Ölwechsel und Filterwechsel mit warmen Öl zu machen. So würdest Du nahezu alle Rückstände und altes Öl rausbringen. Das "Ausschwemmöl" brauchst Du nicht zu entsorgen, das kannst Du für Rasenmäher oder Zweitwagen verwenden, oder für das nächste Mal aufbewahren.

Warum dann nicht gleich das alte Öl warmfahren und die Suppe ablassen???

0

Komplizierter geht´s wohl gar nicht! :-/ Als Langstreckenfahrer habe ich die letzten 15 Ölwechsel einfach alle 12 TKm gemacht. Direkt nach der Ausfahrt das heiße Öl ablassen (Maschine auf Seitenständer), Ölfilter runter, den Neuen drauf, neues Öl rein, fertig!

DAS IST KEINE WISSENSCHAFT!!!

Gruß T.J.

0

Also wenn Du das Öl lange genug ablaufen lässt gibt es keinen Grund den Motor noch mal zu starten. Zumal sich der Motor in der jetzigen Jahreszeit mit Sicherheit viel Kondenswasser zusätzlich in den Luftfilter zieht. Ruhig 1-2 Tage das Öl abtropfen lassen, keine Angst, wenn das Moped drinnen Steht wird der Motor innen nicht rosten. Anschließend Öl auffüllen, und nur kurz in der Garage laufen lassen, bis der Ölfilter gefüllt ist, und bis zum Frühjahr stehen lassen. Im Frühjahr dann bei warmem Motor noch mal kurz den Ölstand nachkontrollieren. Für ausreichende Belüftung sorgen, beim Laufen lassen in der Garage!

Ölwechsel bei kaltem Motor: Bleibt zu viel altes Öl im Motor?

Wenn man lieber das alte Öl bei kaltem Motor ablassen möchte (weil man den Motor mit dem alten Öl lieber nicht starten möchte), fließt dann mit genug Geduld genug Öl aus dem Motor? Kalt ist es ja nicht mehr.

...zur Frage

Wann macht Ihr einen Ölwechsel?

Ich mache einen Ölwechsel so um die 2.000 - 3.000km. Immer mit Ölfilterwechsel. Finde es ist vielleicht etwas übertrieben. Meine Trude verbraucht fast kein Öl.

Vor der "Reise" möchte ich eigentlich kein Ölwechsel mehr machen. Oder zumindest diesmal ohne Filterwechsel. Das Öl und der Filter haben ca. 1500 Km hinter sich.? Habe natürlich bei "Stöbern" nachgesehen. Da wird alles beschrieben, nur nicht wann man einen Ölwechsel machen soll.

Im Handbuch steht, dass das Öl alle 6000 km und der Filter alle 12000 km gewechselt werden soll. Finde ich zu lange. Die Luftfilter und die Kerzen wechsele ich auch immer gleich mit. Bin ich zu "pinglich" Gruß Bonny

...zur Frage

Ölwechsel bei Suzuki VL 1500 Intruder

Hallo, ich möchte bei meiner VL 1500 selbst den Ölwechsel machen und hab bis jetzt noch nie was selbst gemacht an dieser Maschine! Die Ablasschraube ist vermutlich die am hinteren Ende der Ölwanne, aber wo füllt man Öl rein und wo ist der Ölfilter? Für echte Tipps, ohne dass mich wer für blöd hält wäre ich sehr dankbar! Gruß, Chris

...zur Frage

Metallspäne im Öl.

Ich kenne ja den normalen Metallabrieb im Motor und beim Ölwechsel sieht man diesen ja auch an der Magnetablassschraube ein wenig. Aber was haben da goldfarbene Späne drin zu suchen? Das Öl hat auch einen leicht goldfarbenen Schimmer? Kann da im Motor was nicht in Ornung sein?

...zur Frage

wie oft Ölwechsel

Servus:)wie oft muss man Ölwechsel an seiner Maschine machen :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?