Macht ihr Fitness fürs Motorradfahren?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich gehe drei mal die Woche Eisen stemmen und drei mal in den Wald Joggen und das seit 23 Jahren. Ich bin fit wie Sau, und das kommt auch gut beim Motorrad fahren, alles für die gute Reaktion. Muß aber nicht jeder machen, nur wenn Du verrückt bist.

Schau mal im Internet unter MaxxF. Sind knackige Übungen für die Halte-Muskulatur. Rücken, Bauch, Arme, Beine, alles was man fürs Mopedfahren braucht, kann man jederzeit und überall machen und kostet nichts. Mache 2x die Woche das Komplettprogramm, kann ich nur empfehlen.

nein solange es ein hobby bleibt keine übungen fürs moped fahren. wir sind ja keine rennfahrer... ;-)

Teilt ihr euer Hobby, also das Motorradfahren und dran basteln mit dem Partner oder macht ihr das alleine?

Im Grund genommen interessiert sich meine gute Seite überhaupt nicht dafür. Daher liegt ja auch das Verständnis für die Kosten und all das was ich noch möchte in Grenzen. Sie hat ja auch nichts davon, denn sie fährt nur in Ausnahmefällen mit. Wie ist es bei euch? Habt ihr einen Partner mit dem ihr das Hobby leben könnt oder seid ihr eher einsam damit unterwegs.

...zur Frage

Hilft ein Schaltautomat auch beim Herunterschalten?

Hi, beim Heraufschalten macht er ja durchaus Sinn, wie ich gelesen habe. Wie aber sieht es in der Praxis beim Herunterschalten aus, da kann so ein Ding doch theoretisch wirklich gefährlich werden. Oder hat ein solcher ein Automat gar keine Runterschalt-Funktion?

...zur Frage

Was macht für euch Motorradfahren aus?

Was ist es, was euch dazu treibt?

Ist wieder eine meiner phylosophischen Fragen, aber ich liebe sowas einfach! :)

Zudem mag ich "Geschichten". Also raus damit!

Gruß

Toto

...zur Frage

Macht Motorradfahren „glücklicher“ in Sachen .....?

Eine Frage, die sicherlich einige beschäftigen, sich aber kaum einer traut zu fragen. Ich hatte heute hier eine sehr lange und lustige Diskussion mit Kolleginnen und Kollegen. Man hat mich gefragt, ob es bei den „Vibrationen“ auf dem Motorrad zu „Erregungen der besonderen Art“ kommen kann. Dem habe ich natürlich zugestimmt (Grins). Hintergrund war wohl ein Zeitungsbericht, der das „wissenschaftlich“ untersucht hatte:

Motorradfahrer haben durch die Vibrationen im „unterem“ Bereich eine bessere Durchblutung. Deshalb soll das eine erhöhte Potenzfähigkeit erzeugen. Aus dem Grunde wird in der Werbung auch immer öfter mit „Bikern“ geworben, die ja eine „gesunde Männlichkeit“ verkörpern. Besonders in Verbindung mit großen hubraumstarken Zweizylinder-Maschinen, die ja starke Vibrationen erzeugen. Es heißt, Biker dieser Maschinen sind die besseren Liebhaber und das auch noch bis ins hohe Alter. Übrigens, es soll bei Frauen auch nicht anders sein. Die Empfindlichkeit soll da auch um vieles besser sein. Sicher ist aber, Biker und Bikerinnen sind meist selbstsicherer und dem Sex viel aufgeschlossener als Andere. Das macht grade die Bikerinnen, entgegen der öffentlichen Meinung, ihrem Partner gegenüber treuer als die sogenannten versteckten „Mauerblümchen“ und gefrusteten Hausfrauen. Als ich vorgeschlagen hatte den Kolleginnen den Beweis nach vielen Jahren Motorradfahrens zu erbringen löste sich die „Versammlung“ schnell auf (Grins). ;-)) Gruß Bonny

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?