Macht ein Motorrad-Transport auf einem LKW auf einem Hinterrad-Ständers Sinn?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Besser wäre es das Motorrad für solch einen Transport nur mit 4 Zurrgurten, sofern die Halterungen dafür vorhanden sind, in die Federung zu ziehen. Wenn ein Hinterradständer gefordert ist, dann soll auf jeden Fall die Vordergabel vorher in die Federung mit je einem Spanngurt links und rechts gezogen werden, anschließend das Rad am vor und Zurückrollen mit Holzkeilen hindern. Diese kann man bei den meisten LKW´s mit Nägel zusätzlich im Holzboden fixieren, sinst liegt das Moped aber auf der Seite. Dann den Hinterradständer ebenfalls mit Zurrgurten an der Schwinge fixieren, und den Ständer selbst wieder mit Hölzern am Boden des LKWßs.

Die einzig sinnvolle Variante für einen so langen Transport per LKW scheint mir ein zusammenklappbares Gestell zu sein, wie es auch von den Unternehmen verwendet wird, die für die Hersteller tätig sind.

Das Gestell mitsamt dem darin gesicherten Bike kann auch problemlos mit einem Gabelstapler oder Hubwagen bewegt werden.

Ausserdem sind die Gestelle stapelbar, es können also auch Bikes übereinander transportiert werden.

Was möchtest Du wissen?