Macht Desmodromik nur bei Zweizylindern Sinn?

2 Antworten

Hallo Freddy2

Eigentlich ist diese Technik heute überholt, gehört aber zu Duc wie der Boxer zu BMW. Höhere Drehzahlen bei Viertaktern wird u.A. durch den Ventiltrieb und seiner Masse begrenzt. Es gab auch Versuche die Ventile durch Walzen zu ersetzen. Ein Beispiel. 10500 U/min hatte meine 250 Honda bei Höchstleistung und als maximale Drehzahl, damals ein gigantischer Wert. 1000 U/min weiter „schnatterten“ die Ventile, das heißt die Federkraft der Ventile genügte nicht mehr kontakt mit der Nockenwelle zu halten. Heutzutage sind diese Drehzahlen kein wirkliches Problem mehr. Wenn das nötige „Heu“ keine Rolle spielt, geht ohne Desmotronik noch viel mehr. Die Ducisti zahlen aber gerne für diese Exklusivität.

Gruß Nachbrenner

Ducati realisiert dank Desmodromik bei den Ventilen Schließkurven, die ohne Desmo auch heute nicht möglich sind. Nur so erreicht Ducati mittlerweile mit 1200er V2 Motoren fast 200 PS und ein enorm breites Drehzahlband. Ducati kann es sich sogar leisten, bei verschiedenen Motoren wieder zur Zweiventiltechnik zurückzukehren ohne Leistungsverlust. Ohne Desmo wäre das nicht möglich.

0
@chapp

Es gibt einen recht einfachen, praktischen Grund, warum speziell die Japse die Finger von der Desmodromik lassen. Diese Bautechnik erfordert viel Präzision und Handwerkliches Können bei der Produktion und besonders bei der Montage der Zylinderköpfe. Japanische Werke mit ihrer Massenproduktion, meist mit schlecht oder nicht ausgebildeten Hilfskräften, würden daran scheitern.

0
@chapp

Chap

Denke, dass Mercedes, Audi und BMW schon die Präzision hätten, speziell in der F1, oder bei der S1000RR. Wird halt doch das „Heu“ nicht unwichtig sein.

0

Mit der Zylinderzahl hat das primär nichts zu tun. Es gab auch schon Mehrzylinder mit desmodromischer Ventilsteuerung. Das Problem ist nur, daß bei Multizylindermotoren die Mechanik sehr kompliziert, anfällig und teuer wird. Hinzu kommt, daß Multizylindermaschinen kleinere Einzelhubräume und dadurch kleinere und leichtere Ventile haben. Dadurch ist der Gewinn durch die Desmodromik nicht mehr so relevant. Ducati hat 1 Zylinder 250er mit Desmodromik gebaut. Das würde einer Vierzylindermaschine mit 1000 ccm entsprechen.

Inwiefern entspricht die 250er denn der 1000er, doch nicht leistungsmäßig, oder?

0

twiins Headset problem

Hallo mein Problem ist das mein Twiins nicht das macht was es soll. Vorweg ich nutze das mit dem Handy Motorola RAZR i zusammen.

das Haedset wurde am Helm eingebaut, und Installiert, die Pin Nummer musste ich auch eingeben, soweit alles gut.

Ich schalte am Handy Bluetooth ein, dann das Twiins wie beschrieben,telefonieren geht ok, dann schalte ich das Navi ein, geht auch, aber nur bis zu "biegen sie Rech... "Pips und das Navi ist nicht mehr zu hören, Telefonieren geht immer noch aber Navi nicht.

Ich kann auch meine Musik von Handy aus über Bluetooth am Laptop abspielen, aber nicht mit Twiins, nach dem ich alles getestet habe, geht auch telefonieren nicht mehr, ich musste Twiins vom Handy runter und neu drauf machen, Telefoniren geht, aber alles andere nicht.

jetzt meine Frage muss man vor jeder Aktion Twiins runder unt wider rauf machen ?

Wenn ja dann bringe ich es zurück, denn das ist ja viel zu umständlich, Twiins rauf, telefonieren, Twiins wieder runter, dann wieder rauf, um Navi nutzen zu können oder auch nicht :D usw.

Ich bezahle das erst dann fertig, wenn es einer schafft, das es entgültig richtig geht. Gruß Nicole

...zur Frage

Als "alter Mann" auf's Motorrad - aber wie am besten loslegen?

Ich werde dieses Jahr 42 - und hab mir das Motorradfahren aus diversen Gründen nun schon gut 15 Jahre verkniffen - aber irgendwie jedes Jahr den drang gehabt... jetzt kauf ich mir so eine Karre....

.... aber jedes Mal verschoben.

Nun weiss ich aber nicht so richtig wie loslegen - denke das ich so mindestens 5-10 Fahrstunden brüchte, bis man mich auf die Menschheit loslassen kann. Hab hier auch eine Fahrschule um's Eck, wo sich das machen ließe.

Eine überlegung ist aber auch, ob es sinn macht auf dem eigenen Moped auch zu üben (obwohl die Palette der Motorräder die mich reizen von einer Kawasaki Estreller bis zur BMW R 1200 R reichen... )

Hab da allerdings keine Ahnung , was da an Gerät für mich (besonders anfangs) geeignet wäre - wo ich schonmal drauf gesessen hab, das ist heutzutage wohl nur auf dem Schrott zu bewundern ;)

ABS - fände ich z.B. gut, da ich schon einmal - zugegeben kurz vor'm stehen - mit dem Vorderrad auf so einer nassen Markierung ins rutschen gekommen bin - würd ich gerne bei höheren geschwindigkeiten ggf. vermeiden, wenn's geht...

Was sagen die Profis?

Hat da wer einen Tip ? Oder ggf. die Fahrschule nach dem Motorrad aussuchen?

...zur Frage

A1 oder B17

Hallo ich habe folgendes Problem ich werde bald 16 und habe geplant den 125er Führerschein zu machen bloß meine Mutter verbeietet es mir ein Motorrad zu kaufen was 120 fährt sie sagt das währe zu gefährlich ich versteh sie ja aber ich wollte zumindest ein Roller haben der 80 fährt.

zurzeit hab ich ich einen Roller 25 Km/h meine Eltern sagen warte ein halbes Jahr mach B17 will ich aber nicht ich hab keine Lust darauf bis Juni 2016 mit 25 zu fahren weil ich fahre sehr oft in der Dunkelheit und man wird schnell übersehen ( Man wird einfach nur rücksichtslos überholt und das ist meiner Meinung nach gefährlicher als mit 80 zu fahren) Wenn ich dann mal 17 wäre kann ich immer noch nur mit 50 fahren.

ich habe sie mit mühe dazu überredet bekommen das ich den Schein machen darf aber was nutzt mich das wenn ich mir keine Maschine holen darf ich wäre mit einer Simson mit 60 Km/h zulassung auch halbwegs zufrieden die sind aber selten und teuer.

Geld ist kein Problem ich habe schon angefangen zu sparen und habe ein Minijob wo ich n Wochenenden und in den Ferien arbeiten gehe.

Ich bekomme von der Polizei auch irgendwann äürger weil mein Roller der nur 25 fahren darf 33 Fährt mit Drossel

Mit 17 Auto und mit 18 A2 haut nicht hin dann bin ich in der Ausbildung dann habe ich keine Zeit mehr dafür

Ich brauche den Schein weil ich auch längere Strecken fahren muss

AM find ich blödsinn weil der schon in Auto drin ist.

Auto fahren mit 17 macht für mich kein Sinn ich will in erst ab 18

Früher oder später hol ich mir sowieso ein Motorrad

Eine Frage hab ich noch wenn man mit 21 den richtigen Motorrad Führerschein darf man bevor man 24 ist schon 48 PS Motorräder fahren?

Ich danke für eure Antworten

...zur Frage

HILFE! Unglaubliche Angst und Selbstzweifel vor der praktischen Prüfung - Was kann ich tun?

Hey zusammen! Ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich bin wirklich frustriert! Ich (w, 27 Jahre) mache gerade den Motorradführerschein. Das war schon seit Jahren ein sehnlicher Wunsch von mir, da ich aber seit Kindertagen an Migräne leide, habe ich diesen Traum immer wieder aufgeschoben in der Hoffnung dass es mir irgendwann gesundheitlich besser geht und ich es wagen kann. Da es mir seit Anfang des Jahres deutlich besser ging, habe ich im Juni beschlossen endlich den Motorradführerschein zu machen. Die Theorie ging zack-zack und endlich konnte ich mich aufs Motorrad setzen! Mein Fahrschulmotorrad ist eine Suzuki Gladius (645 cm³, 72 PS) und seit der ersten Sekunde auf dem Bike war ich einfach nur glücklich. Die Fahrstunden liefen super und mein Fahrlehrer meinte ich sei eine der talentiertesten Fahrschüler die je auf dieser Maschine saßen. Also eigentlich, alles top!

Leider wurde meine Migräne in den letzten Wochen wieder richtig schlimm, sodass ich fast vor jeder Fahrstunde Migräne hatte und starke Schmerzmittel nehmen musste.

Diese machen mich total schlapp und müde, sodass ich mich teilweise in den Fahrstunden schlecht konzentrieren konnte oder sie sogar, wenns gar nicht ging, mit schlechtem Gewissen absagen musste.

Zudem leide ich seit einigen Wochen an starken Schlafstörungen, bedingt durch sehr viel Stress auf der Arbeit, was es mir teilweise auch sehr schwer gemacht hat die Fahrstunden zu genießen und mich zu konzentrieren. Mein Fahrlehrer ist total überzeugt davon, dass ich die Prüfung am nächsten Montag problemlos bestehe. Ich habe allerdings richtig krasse Versagensängste!

Das hatte ich in diesem Maße wirklich noch nie. Ich weiß ja eigentlich dass ich es kann und es mit links schaffen sollte. Ich freu mich einfach soooo dermaßen drauf den Führerschein zu haben und endlich Fahrten mit meinem Motorrad (Ducati Monster 620) genießen zu können - und es wäre schlimm für mich wenn das nicht klappt. Ich denke deshalb setze ich mich vielleicht unterbewusst so sehr unter Druck.

Und ich hab echt Schiss, dass mir meine blöde Migräne einen Strich durch die Rechnung macht und / oder ich schlecht schlafe und deswegen nicht fit bin und versagen werde. Die Prüfung kurzfristig deswegen abzusagen zu müssen wäre für mich aber auch wirklich schlimm. Und Aufgeben ist für mich ABSOLUT nicht denkbar!

Vielleicht könnt ihr mir vor euren Erfahrungen und Ängsten vor der praktischen Prüfung berichten und habt Tipps für mich, wie ich gegen die Versagens- und Prüfungsangst ankämpfen kann.

...zur Frage

Suzuki Bandit GSF 1200 (GV75A) springt sehr schlecht an?

Ich bin etwas am verzweifeln. Und mit meinem Latein am Ende...

Ich habe eine Suzuki Bandit erworben welche 5 Jahre Standzeit hatte. Der Vergaser war komplett zugesetzt und verharzt, die Maschine lief nicht. Jetzt läuft sie einwandfrei wenn sie richtig warm ist, außer dass sie bei niedrigeren Drehzahlen in niedrigen Gängen etwas zuckelt und im Stand im Leerlauf was in der Nähe des Getriebes/Kupplung unregelmäßig schlägt/klappert. Zudem ist mir aufgefallen, dass die Gasannahme etwas verzögert ist was aber auch daran liegen kann, dass ich vorher eine Yamaha FZR600 gefahren bin welche durchaus aggressiver reagiert. Hier meine Auflistung von Maßnahmen und Reparaturen:

  • Vergaser ausgebaut, komplett zerlegt und Ultraschallgereinigt
  • Düsen, Nadeln und Dichtungen getauscht (KS-0557NR Reparatursatz)
  • Luftfilter getauscht
  • Zündkerzen getauscht (NGK JR9B) und mit Lehre auf 0,7 Elektrodenabstand gebracht
  • Sprit neu (Super plus von Esso)
  • Vergaser in Werkstatt einstellen lassen (Kerzen sind rehbraun)
  • Neues Öl 10W-40 JASO-MA
  • Leerlauf leicht erhöht (im warmen Zustand 1500 1/min)
  • Benzinhahndichtungen und Membran getauscht
  • Batterie getauscht und geladen (Hatte auch immer genug Saft, Anlasser dreht Kraftvoll)
  • Benzinleitung getauscht

Verdächtig ist noch meine Chokeeinstellung. Ich habe bis jetzt garnicht gezogen, voll gezogen, 1/3 gezogen und verstellen während anlassen probiert. Bis jetzt sprang sie eigentlich nur bei 0 Choke und etwa 5 Minuten orgeln (Zum Glück versteh ich mich mit meinen Nachbarn, die wollten aber auch schon ihre Kaffeetassen nach mir schmeißen...) endlich an. Das komische ist, dass sie immer zündet aber irgendwie dann doch nicht kann. Anhören tut sie sich in etwa so:

Anlasserknopf nininininininini-brr-ninini-brr-ninini-brr-ninini-brr-...

Bis sie sich irgendwann fängt und halbwegs läuft => warm wird. Gibt man etwas mehr Gas geht sie wieder aus. Sanft gefahren läuft sie dann nach etwa 100m ohne aus zu gehen und dann immer besser (was ja normal ist). Weiterer Verdächtiger ist noch der Hahn, da ich ihn nicht komplett gereinigt oder ultrageschallt habe, sah aber sauber aus ohne gröbere Ablagerungen soweit ich sehen konnte. Ausstehende Maßnahme sind noch der Wechsel zu Iridium-Kerzen, aber ich weiß nicht ob sich das lohnt und nutzt, wurde aber öfter in Foren erwähnt...

Warm springt sie sofort an (gelaufen und noch handwarmer Motor oder heißer) über Nacht oder nach einem 8h Arbeitstag nicht mehr.

Ich hoffe es fällt noch jemandem etwas ein..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?